Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«

Regio: Belgien

  • 04.07.2020
    Geschichte:
    Geschichte des Kongo

    Illusion der Unabhängigkeit

    Eine Meuterei innerhalb der Armee des Kongos bot Belgien nur Tage nach der Unabhängigkeit 1960 den Anlass, seine Vormacht zu untermauern
    Von Christian Selz
  • 01.07.2020
    Ausland:
    Belgien Kongo

    Wenig Einsicht in Brüssel

    60 Jahre Unabhängigkeit des Kongo. Belgiens König entschuldigt sich nicht für Kolonialzeit
    Von Gerrit Hoekman
  • 12.06.2020
    Feuilleton:
    Geschichte

    Der größte Coup

    Völlerei, Verrat und der fiese Geruch von Zwiebeln am Morgen: Bart Van Loo beschreibt den langen Aufstieg und schnellen Fall des Herzogtums Burgund
    Von Gerd Busse
  • 31.03.2020
    Kapital & Arbeit:
    »Bazooka« aus Brüssel

    Belgiens Banken haften für Notkredite

    Staat übernimmt für ein Jahr Garantien. Höhere Verluste zum Großteil sozialisiert
    Von Gerrit Hoekman
  • 12.03.2020
    Ausland:
    EU-Außengrenze

    »Nichts ist mehr normal«

    Auf Lesbos und am Evros tobt sich der neue Faschismus aus. Griechenlands rechte Regierung macht mit
    Von Hansgeorg Hermann
  • 03.03.2020
    Kapital & Arbeit:
    Zollfreier Handel mit Südamerika

    Furcht vor Fleischgiganten

    Landwirte der belgischen Wallonie sehen durch geplantes Handelsabkommen zwischen EU und Mercosur Existenz bedroht
    Von Gerrit Hoekman