Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«

Regio: Algerien

  • 03.07.2020
    Thema:
    Wendepunkte im Zweiten Weltkrieg

    Bewaffnete Neutralität

    Vor 80 Jahren versenkte die britische Marine die französische Mittelmeerflotte im algerischen Mers-el-Kébir, ein jahrelanger Konflikt Vichy-Frankreichs mit den Alliierten begann
    Von David X. Noack
  • 29.06.2020
    Politisches Buch:
    Gegen Faschismus und Kolonialismus

    Nicht abgefallen

    Die Revolution entromantisieren: Anne Beaumanoirs Memoiren über ihre Zeit in der Résistance und in Algerien
    Von Sabine Kebir
  • 19.06.2020
    Feminismus:
    Zurück in die Zukunft

    Wütendes Manifest

    »Eine zornige Frau«: Algerische Feministin Wassyla Tamzali fordert von Europäerinnen mehr Solidarität im Kampf gegen Rollback im Maghreb
    Von Gitta Düperthal
  • 18.06.2020
    Thema:
    Pressefreiheit in Algerien

    Außerordentlich systemkritisch

    Die bis heute andauernde Protestbewegung in Algerien ist ohne unabhängige Medien nicht denkbar. Ein Rückblick auf den Kampf um die Pressefreiheit
    Von Sabine Kebir
  • 03.06.2020
    Ausland:
    BRD und Tunesien

    Seegrenze im Visier

    Tunesien: Berlin rüstet nordafrikanisches Land weiter auf
    Von Sofian Philip Naceur, Tunis
  • 21.04.2020
    Ausland:
    EU-Abschottung

    Abschiebungen trotz Corona

    Verschärfte EU-Abschottung befeuert illegale Rückführung von Geflüchteten. Grenzregime nach Süden ausgelagert
    Von Sofian Philip Naceur
  • 09.04.2020
    Kapital & Arbeit:
    Brandbeschleuniger

    Algerien am Limit

    Coronakrise und Ölpreisverfall destabilisieren angeschlagene Wirtschaft des nordafrikanischen Staates
    Von Sofian Philip Naceur
  • 09.04.2020
    Thema:
    Zur Camus-Rezeption

    Fremd in der Menschheit

    Die wechselhafte Rezeption von Albert Camus’ Erzählung »Der Fremde« vor dem Hintergrund des antikolonialen Befreiungskampfs Algeriens
    Von Sabine Kebir

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!