Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

Ausland

16.02.2019

  • Ultrarechter Nationalismus stellt für Schweden kein neues Proble...
    Soziale Lage in Schweden

    Unsichere Zeiten

    In Schweden schreitet die Auflösung des Wohlfahrtsstaates voran. Rechten Kräften kommt das zugute
    Von Gabriel Kuhn
  • Steht unter Erfolgsdruck: Washingtons »Interimspräsident« Juán G...
    Venezuela

    Ton wird schärfer

    Der von Washington organisierte Putschversuch in Venezuela droht zu einem globalen Konflikt zu werden. Nachdem Kuba über US-Truppen in der Karibik berichtet hatte, warnen Russland und China die USA vor einer Eskalation.
    Von Volker Hermsdorf
  • Keine großen Erfolge: Muhammadu Buhari will dennoch als Präsiden...
    Wahlen in Nigeria

    Andere gehen in Rente

    Nigeria wählt einen neuen Präsidenten. Aber erst eine Woche später
    Von Ina Sembdner
  • »Angst vor Wähler- und Machtverlust«: Der Bundeskanzler Österrei...
    Österreichs Rechte

    Keine Lust auf Anbetung

    Eine »rechtspopulistische Bewegung« sei die konservative Regierungspartei ÖVP geworden, seitdem Sebastian Kurz sie übernommen habe. Und ein Verein zu seiner »Anbetung – sagte Arno Gasteiger und trat aus der Partei aus.
    Von Michael G. Mair, Wien
  • Schauspieler und Präsidentschaftskandidat Wolodimir Selenskij di...
    Ukraine im Wahlkampf

    Jagd auf »tote Seelen«

    In der Ukraine kommt der Präsidentenwahlkampf allmählich auf Touren. Es gibt Angriffe auf die Veranstaltungen der Oppositionskandidaten und Hinweise, dass Poroschenko die Wahlen manipulieren könnte, mehren sich.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Weiß nicht weiter: Der sozialdemokratische Ministerpräsident Spa...
    Neuwahlen Spanien

    Sánchez gibt auf

    Spaniens sozialdemokratischer Regierungschef kündigte für den 28. April Neuwahlen an. Er zieht damit die Konsequenz aus dem Scheitern seines Haushaltsentwurfs. Jetzt steht Spaniens Rechte vor der Rückkehr an die Macht.
    Von André Scheer
  • Konfliktfähig: Arménio Carlos, der Vorsitzende der Gewerkschafts...

    Unter Druck

    Das kleine Land am westlichen Ende des Kontinents ist aus dem Fokus der öffentlichen Wahrnehmung geraten. Rosig ist Portugals Lage längst nicht.
    Von Peter Steiniger