Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
  • China und USA

    Beijing gibt Kontra

    Sanktionen gegen antichinesische und antikommunistische US-Propagandisten. Antwort auf jüngste Strafmaßnahmen aus Washington.
    Von Matthias István Köhler
  • Nazis und Eugenik

    Mordatmosphäre

    Am 14. Juli 1933 erließen die Nazis das »Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses«. Schon vor den Eugenik-Morden Ende der 1930er sorgte die Stimmung gegen Behinderte und Kranke ... – siehe unten!!
    Von Ursula Trüper
  • Terrordrohungen

    »Rechtes Netzwerk in Polizei wohl größer als gedacht«

    In Hessen erhält die Linke-Fraktionsvorsitzende Janine Wissler wiederholt Morddrohungen. Sie weisen Parallelen zu Drohungen gegen die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz auf. Ein Gespräch mit Hermann Schaus.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Polizeiliche »Ahnenforschung«

    »Nähe zur AfD«

    Jugendkrawalle in Stuttgart: Polizei fragt Migrationshintergrund von Verdächtigen ab. Linke fordert Rücktritt des Polizeipräsidenten.
    Von Tilman Baur
  • Wrtschaft gegen Menschenrechte

    Freiheit für Ausbeuter

    Wirtschaftsverbände machen Stimmung gegen geplantes Lieferkettengesetz. Coronakrise als Ausrede für Menschenrechtsverstöße.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Armutspolitik in der BRD

    Nach Feierabend zum Jobcenter

    Eine Million Beschäftigte müssen aufstocken. Linke fordert höhere Mindestlöhne.
    Von Susan Bonath
  • Präsidentenwahl in Polen

    Duda knapp wiedergewählt

    Polen: Amtsinhaber entscheidet Stichwahl um Präsidentenamt für sich.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • USA

    Schiffe versenken

    Bei einem Brand auf dem US-Kriegsschiff »USS Bonhomme Richard« am Marinehafen von San Diego sind nach offiziellen Angaben 17 Matrosen und vier Zivilisten verletzt worden.
  • Vietnam USA

    Belastete Freundschaft

    USA und Vietnam begehen Jubiläum der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen. China im Fokus beider Länder
    Von Stefan Kühner
  • Ägypten

    Riskante Strategie

    Ägypten: Coronapandemie noch nicht ausgestanden. Regierung öffnet Land für Tourismus und geht gegen Kritiker vor.
    Von Sofian Philip Naceur
  • Regionalwahlen

    Im Zeichen der Pandemie

    Wahlen in Galicien und Baskenland: Podemos bekommt eine Abreibung. Baskischer Parteienverband EH Bildu zweitstärkste Kraft.
    Von Carmela Negrete
  • Großbritannien

    Tod in Kauf genommen

    Großbritannien: Öffentliche Untersuchungen zum Brand im Grenfell-Tower zeigen groteskes Bild
    Von Christian Bunke, Manchester

Positiv ist ihr Bekenntnis zum Industriestandort Deutschland, aber an der inhaltlichen Ausgestaltung hapert es noch.

Joachim Lang, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie, am Montag laut dpa über das neue Grundsatzprogramm von Bündnis 90/Die Grünen
  • Wirtschaftskrise

    Hunger mit System

    Die Vereinten Nationen warnen vor einem sprunghaften Anstieg der Zahl unterernährter Menschen. Besonders schlimm trifft es Kinder und Heranwachsende.
  • Große Depression

    Von der Zukunft geborgt

    Bis Ende des Jahres werden die 900 größten Konzerne der Welt mit 9,3 Billionen US-Dollar in der Kreide stehen.
    Von Jörg Kronauer
  • Ausbeutungsverhältnisse

    Inmitten düstrem Teufelswerk

    Im britischen Leicester arbeiten Beschäftigte der Textilindustrie nicht erst seit Corona unter katastrophalen Bedingungen.
    Von Christian Bunke
  • Comic

    Fette Freibeuter

    Seht, wohin das geführt hat! Noah Van Scivers Comic »Fante Bukowski« räumt auf mit dem Undergroundmythos.
    Von Frank Schäfer
  • Kino

    In bester liberaler Tradition

    Von einer mythologischen Heldin zu einem Gesetz von 1850: Ein Film über Harriet Tubman, Ikone der »Underground Railroad«.
    Von Peer Schmitt
  • Es ist nicht getan

    Für Betroffene war das schon immer ein Dauerthema, jetzt sind die »Kontinuitäten rassistischer Polizeigewalt in Deutschland« auch in der breiten Öffentlichkeit angekommen.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Faulige Note

    Was es mit einer Sozialformation macht, wenn ihr seit dem Spätmittelalter jeder Fortschritt aufgezwungen werden muss, kann man exemplarisch am Streit über die Entschädigungsansprüche der Hohenzollern studieren.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Lichtspielhäuser

    »Alle sind interessiert, das Kino zu retten«

    Das traditionsreiche Berliner Kino »Colosseum« ist insolvent. Die Belegschaft wehrt sich gegen die Schließungspläne des Betreibers. Ein Gespräch mit Martin Rathke
    Von Julian Städing
  • Flugverkehrspolitik

    Spiel mit dem Rotstift

    Wisag will an Berliner Flughäfen Stellen streichen – und rudert nun etwas zurück
    Von Oliver Rast
  • Druck, Druck, Druck

    Der Club ist doch kein Depp. Dafür vielleicht die Ingolstädter, die schon zum zweiten Mal binnen Jahresfrist hauchdünn in der Relegation scheiterten. FCI-Coach Tomas Oral muss sich wie ein moderner Sisyphos fühlen.
    Von Marek Lantz