75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. November 2022, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Regio: Namibia

  • 18.11.2022
    Thema:
    Neokolonialismus

    Kontinuitäten der Unterwerfung

    »Koloniale Vergangenheit – neokoloniale Gegenwart? Internationale Beziehungen im Lichte von Krieg, Sanktionen und Völkerrecht«
    Von Gastvortrag von Sevim Dagdelen an der Universität von Namibia in Windhoek
  • 09.11.2022
    Ausland:
    Deutsche Kolonialvergangenheit

    Herero und Nama geben nicht auf

    Völkermord: Vertreter aus Namibia wollen echte Verhandlungen mit Berlin
    Von Ina Sembdner
  • 23.09.2022
    Feuilleton:
    Kolonialgeschichte

    »Das Unrecht besteht fort«

    Über das Buch »Namibische Gedenk- und Erinnerungsorte« und die ersten deutschen Konzentrationslager in Namibia. Ein Gespräch mit Bernd Heyl
    Von Fabian Lehmann
  • 14.09.2022
    Ausland:
    Herero und Nama

    Täter diktiert Entschädigung

    Betroffene weiterhin außen vor: Bundesregierung nicht zu Neuverhandlungen über Völkermordabkommen mit Namibia bereit
    Von Christian Selz
  • 08.08.2022
    Schwerpunkt:
    Infrastrukturprojekte

    Dammbau gegen Moskau

    EU finanziert Talsperre in Tadschikistan und glaubt an »grünen« Wasserstoff
    Von Jörg Kronauer
  • 29.06.2022
    Feuilleton:
    Performance

    Tanz auf der Brücke

    Koloniale Logistik: Der performative Stadtrundgang »Decolonycities Windhuk-Hamburg«
    Von Fabian Lehmann
  • 27.01.2022
    Inland:
    Deutsche Kolonialverbrechen

    Rufe nach Mitsprache

    Ovaherero und Nama fordern neue Verhandlungen über Wiedergutmachungen sowie Reparationen an Nachfahren der Opfer. Geplantes Abkommen »Reinfall«
    Von Kristian Stemmler