Thema

18.06.2018
  • Die Arbeitsbelastung in deutschen Krankenhäusern ist bisweilen u...
    Pflegenotstand

    Den Aufstand proben

    Die Zustände in den Kliniken der Bundesrepublik sind katastrophal. Doch es gibt Bewegung von unten. Die Bündnisse im Kampf für mehr Personal im Krankenhaus haben sich vernetzt.

    Von Angelika Teweleit, Ariane Müller, Dorit Hollasky, Silvia Habekost, Stephan Gummert
16.06.2018
  • Getrennt oder vereint marschieren? Schlagen oder geschlagen werd...
    Spaniens Linke

    Neu machen, alt werden

    Spanien: Die Vereinigte Linke möchte gerne wieder an die soziale Basis zurück. Podemos dagegen entwickelt sich aus einem Protestsammelsurium immer mehr zu einer traditionellen Partei.

    Von Carmela Negrete
15.06.2018
  • Freie Fahrt gen Osten – ein deutscher Feldjäger regelt den Verke...
    Militarismus

    Drehscheibe Deutschland

    Die EU rüstet auf und überprüft ihre Infrastruktur für mögliche militärische Nutzungen. Die Bundesrepublik spielt dabei eine zentrale Rolle – wie die laufende Verlegung von US-Trup...

    Von Tobias Pflüger
14.06.2018
  • Was haben Sie eigentlich gegen den Imperialismus? Mal Schusswaff...
    Che Guevara

    Probleme des Sozialismus

    Vor 90 Jahren wurde Ernesto Che Guevara geboren. Der argentinisch-kubanische Revolutionär ließ keinen Zweifel an seiner grundsätzlichen Solidarität mit der Sowjetunion. Er sparte aber auch nicht mit Kritik.

    Von André Scheer
13.06.2018
  • Auf den Aufschwung der Studentenbewegung reagierte der türkische...
    50 Jahre »68«

    Zwischen Putsch und Guerilla

    Die türkische 68er-Bewegung kämpfte für Unabhängigkeit und Sozialismus. Eine ihrer Schwächen war ihr Glaube in das revolutionäre Potential der Armee

    Von Nick Brauns
12.06.2018
  • Inbegriff der DDR-Kinderliteratur – die von Werner Klemke illust...
    DDR-Kulturgeschichte

    Die Kunst und die Zeitenwende

    Vorabdruck. Ein neuer Band mit biographischen Miniaturen erinnert an Künstler aus der DDR – vor und nach 1989. Über Hermann Kant und Werner Klemke

    Von Peter Michel
11.06.2018
  • Nach Verabschiedung des Treuhandgesetzes im Juni 1990 gingen den...
    Land und Wirtschaft

    Wer Armut sät

    Auf Enteignung und sozialistischer Landwirtschaft folgte nach dem Zusammenbruch 1989/90 in der ehemaligen DDR die Rückkehr zu kapitalistischen Formen der Agrarproduktion. Mit teils verheerenden Folgen.

    Von Gerd Bedszent
09.06.2018
  • Ab jetzt nur noch Strand? Bei nicht wenigen linken Unterstützern...
    Sozialleistungen

    Trügerische Utopie

    Befreiung oder Sackgasse? Anmerkungen zur Diskussion über das bedingungslose Grundeinkommen

    Von Werner Seppmann
08.06.2018
  • »Edle Einfalt, und eine stille Größe«. Winckelmann betrachtete u...
    Archäologie

    Der schöne Mensch

    Vor 250 Jahren starb Johann Joachim Winckelmann unter tragischen Umständen. Der große Gelehrte war der Begründer der modernen Archäologie und legte den Grundstein der Kunstgeschichtsschreibung.

    Von Max Kunze
07.06.2018
  • Mit der militärischen Expedition in den Kaukasus im Juni 1918 st...
    Geopolitik

    Auf der Route nach Baku

    Mit der »Deutschen Kaukasusexpedition« begann vor 100 Jahren der Versuch der Westmächte, sich in Georgien und im Südkaukasus Einflusssphären zu sichern

    Von David X. Noack
06.06.2018
  • Die aktuellen Romane werden von bürgerlichen Menschen über bürge...
    Kunst

    Am Puls der Zeit

    Literatur kann ein kritisches Werkzeug sein und uns die Wirklichkeit näherbringen – wenn sie denn will. Ein Überblick über das Verhältnis der Gegenwartsliteratur zur Klassengesells...

    Von Ingar Solty und Enno Stahl
05.06.2018
  • Der Bürgerkrieg in Libyen endete nicht mit der Militärinterventi...
    Krise in Libyen

    Kriminelle an der Macht

    Die Invasion der USA, Großbritanniens und Frankreichs in Libyen 2011 trägt giftige Früchte. Islamistische Milizen und Warlords bekriegen einander. Ein staatliches Gewaltmonopol existiert nicht.

    Von Christa Schaffmann
02.06.2018
  • »Nieder mit der roten Bourgeoisie!« Mit solchen Losungen fordert...
    Jugoslawien 68

    Kritisch konform

    Auch in Jugoslawien protestierten 1968 die Studenten. Dabei verhielten sie sich grundsätzlich solidarisch zur bestehenden Gesellschaftsordnung, verlangten aber eine Demokratisierung der staatlichen Institutionen.

    Von Krunoslav Stojakovic