Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. September 2020, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €! Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!

Thema

24.09.2020

  • Kein Aufstand, sondern Selbstverteidigung: Demonstrierende Wiene...
    70 Jahre Oktoberstreik

    Die Legende vom »Kommunistenputsch«

    Die Frage, ob die KPÖ im Herbst 1950 einen Putsch mit dem Ziel einer Volksdemokratie geplant habe, bewegt auch 70 Jahre danach die Geschichtswissenschaft und politische Öffentlichkeit
    Von Manfred Mugrauer

23.09.2020

  • Exportschlager in Kriegsgebiete: Der deutsche Kampfpanzer »Leopa...
    Europäisches Kriegsgerät 1 Kommentare

    Volles Rohr

    Das Europaparlament macht mit seinem jüngst verabschiedeten Bericht über Waffenexporte der Rüstungsindustrie erhebliche Zugeständnisse und stellt fest, dass neue Militärtechnologie nur lohnt, wenn sie ausgeführt wird.
    Von Özlem Alev Demirel und Jürgen Wagner

22.09.2020

  • Befeuert von BRD-Politikern, beteiligten sich Tausende deutsche ...
    Diplomatie BRD-Vietnam

    Verdrängte Vorgeschichte

    Die BRD und die Sozialistische Republik Vietnam unterhalten seit 1975 diplomatische Beziehungen. Was der Kontaktaufnahme vorausgegangen ist, wird heute kaum noch erinnert
    Von Hellmut Kapfenberger

21.09.2020

  • Schwindende Identifikation mit dem Unternehmen, problematische V...
    Die Sicht der Kollegen

    »Wo ist die Ladestation? Bei Aldi!«

    Automobilindustrie, Transformation, Verkehrswende – die Sicht der Beschäftigten. Sieben Beobachtungen aus Interviews.
    Von Jörn Boewe, Stephan Krull, Johannes Schulten

19.09.2020

  • Kritischer Blick auf seinen Chef – weil der ihm nicht kriegstrei...
    Bolton und Trump

    Ehrlicher Falke

    Der ehemalige Nationale Sicherheitsberater John Bolton rechnet in einem Enthüllungsbuch mit dem US-Präsidenten ab. Ein Blick auf den Autor zeigt: Hier schreibt ein enttäuschter Reaktionär
    Von Knut Mellenthin

18.09.2020

  • Politiker gibt, Kapitalist nimmt. Mit den getroffenen Maßnahmen ...
    Klassengesellschaft BRD

    Geschenke und Brosamen

    Politik zugunsten der Kapitalisten. Die Klassenkämpfe in Deutschland während der Coronakrise (Teil II und Schluss)
    Von Thomas Sablowski

17.09.2020

  • Sozialpartner in der Krise. Repräsentanten des bundesdeutschen K...
    Klassengesellschaft BRD

    Block an der Macht

    Soziale Fragmentierung und politische Maßnahmen. Die Klassenkämpfe in Deutschland während der Coronakrise (Teil I)
    Von Thomas Sablowski

16.09.2020

  • Neue Namen. Diese Aufnahme von 1955 erinnert zwar an die damals ...
    Deutungskämpfe im öffentlichen Raum

    Macht und Veränderung

    Mit den Straßennamen ist die Vergangenheit in den Stadtplan eingeschrieben. Ihre Änderung sollte sichtbar gemacht werden. Ein Vortrag.
    Von Kai Köhler

15.09.2020

  • Ihr Verhalten kommt schon den meisten Deutschen komisch vor, von...
    Hans Paasches »Lukanga Mukara«

    Der fremde Blick

    Einige Bemerkungen zur Neuausgabe von Hans Paasches »Lukanga Mukara« und dessen Sicht auf die Deutschen in der Coronakrise
    Von Helmut Donat

14.09.2020

  • Es wurde mit allen Mitteln um Stimmen gekämpft. Sogar Kranke wur...
    Weimarer Republik

    Der Paukenschlag

    Aus der Reichstagswahl am 14. September 1930 gingen die Faschisten gestärkt hervor. Die Weimarer Republik stand vor einer Wende
    Von Manfred Weißbecker

12.09.2020

  • Ein ungeborgener Schatz: Ein großer Teil der Gedichte Theodor Kr...
    Lyriker Theodor Kramer

    Was nicht vorbei ist

    Erinnerung einer Wiederentdeckung: Der österreichische Lyriker Theodor Kramer (1897–1958) und sein verdrossener Fürsprecher.
    Von Erich Hackl

11.09.2020

  • So friedlich war die Gründung der brandenburgischen Kolonie Groß...
    Anton-Amo-Straße

    Vom »Hofmohr« zum Philosophen

    Die Umbenennung der Berliner Mohrenstraße ist beschlossen, neuer Namensgeber wird Anton Wilhelm Amo. Doch wer war dieser Afrikaner, der im Preußen des 18. Jahrhunderts studierte und lehrte?
    Von Ursula Trüper

10.09.2020

  • Feiern die Genehmigung, sich einen ganzen Staat einverleiben zu ...
    Zwei-plus-vier-Vertrag

    Der verschenkte Staat

    Hinter dem Rücken ihrer diplomatischen Vertreter wurde die DDR von Gorbatschow preisgegeben. Über das Zustandekommen des Zwei-plus-vier-Vertrags
    Von Eberhard Czichon und Heinz Marohn