Gegründet 1947 Mittwoch, 5. August 2020, Nr. 181
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben

Thema

05.08.2020

  • Sri Lanka bereitet sich auf eine Parlamentswahl unter außergewöh...
    Wahlen in Sri Lanka

    Gespaltene Gesellschaft

    Sri Lanka wählt sein Parlament. Von zerbröselnden Traditionsparteien, neuen Akteuren auf dem politischen Parkett, aufgestauten Problemen und der zunehmenden Sorge um die freie Meinungsäußerung
    Von Thomas Berger

04.08.2020

  • Neue digitale Technik nutzt nicht den Arbeitern, sondern wird im...
    Kapital und Digitalisierung

    Kampfansagen

    Die Autoindustrie verändert sich, die Digitalisierung wird vorangetrieben. Die Konkurrenz der Kapitalfraktionen und Staaten untereinander nimmt an Schärfe zu
    Von Peter Schadt

03.08.2020

  • Veräußerung, und zwar sofort. Eine wesentlich andere Idee, wie m...
    Das Ende der DDR

    Rücksichtslose Eile

    Ab August 1990 verfolgte die Treuhand nur ein Ziel – die Privatisierung der ostdeutschen Industrie um jeden Preis. Das bedeutete ihre nachhaltige Zerstörung.
    Von Jörg Roesler

01.08.2020

  • »Gegen die Weiterbildung auf der höheren Schule spricht vor alle...
    Die feinen Unterschiede

    Bourdieu und mein Vater

    Wie das Bürgertum, die Unteren unten hält. Die Untersuchungen des französischen Soziologen, der am 1. August 1930 geboren wurde, lassen sich auch an der Karriere eines Arbeiterkindes in der Bundesrepublik überprüfen.
    Von Ingar Solty

31.07.2020

  • Exotische Krankheitserreger wie SARS-CoV-2 gelangen über das wil...
    Pandemie und Kapital

    Tödlicher Kreislauf

    Expansion mit Folgen. Die globale Verbreitung von »Covid-19« lässt sich ohne die immer weiter voranschreitende Ausdehnung des Waren- und Kapitalverhältnisses nicht erklären.
    Von Rob Wallace

30.07.2020

  • Die Schau muss weitergehen, und wenn der Geldfluss krisenbedingt...
    Pandemie und Ökonomie

    Hauptsache zahlungsfähig

    Wer oder was ist systemrelevant? Der falsche Schein, es ginge bei den hiesigen Betriebsabläufen in Wahrheit noch um etwas anderes als um Geld und Kredit besitzt jedenfalls Relevanz. Bleibende Lehren aus der Coronakrise
    Von Theo Wentzke

29.07.2020

  • Mikis Theodorakis, geboren am 29. Juli 1925 auf der griechischen...
    Die Musik des Volkes

    Kompositionen des Widerstands

    Eines Unbeugsamen Leben für die Musik, für Freiheit und Frieden. Am heutigen Mittwoch begeht der griechische Tonsetzer Mikis Theodorakis seinen 95. Geburtstag.
    Von Gerhard Folkerts

28.07.2020

  • Mordsmäßig unterwegs und oftmals Teil krimineller Machenschaften...
    Gewalt in Mexiko

    Das Land des Kriegers

    Die Geschichte des mexikanischen Bundesstaates Guerrero ist vor allem eine Geschichte der Gewalt. Im September 2014 »verschwanden« dort 43 Studenten. Ein Fall, der bis heute nicht aufgeklärt ist.
    Von Héctor Jiménez Guzmán

27.07.2020

  • Zwei Vertreter jenes »Staatsadels« der Fünften Republik, »Typen ...
    Die Dinge in Frankreich

    Ohne jede Scham

    Der Fall des ehemaligen französischen Ministerpräsidenten François Fillon ist beispielhaft für die alltägliche Korruption in der Fünften Republik.
    Von Hansgeorg Hermann

25.07.2020

  • Alex Weise, »Kleidsam durch die Krise«, 2020, Kreide- und Tusche...
    junge Welt-Kunstedition

    Selbstbefragung im Porträt

    Heute erscheint die vierte Grafik in der junge Welt-Kunstedition: »Kleidsam durch die Krise« von Alex Weise. Über Werk und Werdegang einer selbstdruckenden Künstlerin.
    Von Andreas Wessel

24.07.2020

  • Gewollte Zerstörungswut. Indonesische Soldaten nach einem Angrif...
    Massaker in Indonesien

    Präventive Konterrevolution

    Was für die politische Führung in Washington im Zuge ihres Aggressionskrieges in Indochina mit einem Debakel endete, glückte US-Militärstrategen in Indonesien. Das Massaker von 1965/66 (Teil 2 und Schluss).
    Von Rainer Werning

23.07.2020

  • Ein Herz und eine Seele, ein Massenmörder und sein Förderer: Der...
    Massaker in Indonesien

    Kartell des Schweigens

    Das Massaker in Indonesien 1965/66 (Teil I): Die Verstrickungen der damaligen Bundesregierung und des Bundesnachrichtendienstes mit der Militärjunta waren weitaus tiefer, als bislang angenommen.
    Von Rainer Werning

22.07.2020

  • Sich als Mensch mit dunkler Hautfarbe in öffentlichen Parks aufz...
    Racial Profiling

    Ignorierte Diskriminierung

    Das Bundesinnenministerium sieht keinen Handlungsbedarf beim Thema Racial Profiling. Doch von internationaler Seite wird Deutschland schon lange für rassistische Polizeikontrollen kritisiert.
    Von Marvin Oppong