Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen

Regio: Tunesien

  • 08.04.2020
    Ausland:
    Tunesien

    Migranten im Hungerstreik

    Tunesien: Internierte Flüchtlinge protestieren gegen fehlenden Virenschutz und fordern Freilassung
    Von Sofian Philip Naceur, Tunis
  • 03.04.2020
    Ausland:
    Tunesien

    Die Sprengkraft des Lockdowns

    In Tunesien fordern besonders von Ausgangssperre Betroffene die versprochenen staatliche Hilfen ein
    Von Sofian Philip Naceur, Tunis
  • 28.02.2020
    Ausland:
    Tunesien

    Bereits angezählt

    Tunesiens Parlament bestätigt Premierminister Fakhfakh im Amt. Koalition und Wirtschaftslage instabil
    Von Sofian Philip Naceur
  • 14.02.2020
    Schwerpunkt:
    Flüchtlinge in Tunesien

    Mitten in der Wüste

    Tunesien plant Errichtung von Flüchtlingslager für bis zu 50.000 Menschen. EU dringt auf engere Kooperation
    Von Sofian Philip Naceur
  • 14.02.2020
    Schwerpunkt:
    Geflüchtete in Tunesien

    Ohne Perspektive

    Aus Libyen Geflüchtete leiden in Tunesien unter unmenschlichen Zuständen und Behördenwillkür
    Von Sofian Philip Naceur
  • 07.01.2020
    Ausland:
    Krieg in Libyen

    Kein sicherer Hafen

    Tunesien bereitet sich auf Geflüchtete aus Libyen vor. UNHCR in beiden Ländern überfordert
    Von Sofian Philip Naceur, Tunis
  • 19.12.2019
    Thema:
    Anschlag auf den Breitscheidplatz

    Betreuter Terror

    Drei Jahre nach dem Berliner Lkw-Anschlag stellt sich die Frage: Waren Anis Amri und sein Kumpan für die Sicherheitsbehörden wirklich nur »Beobachtungsobjekte« oder eher »Gefährder« mit Geheimdienstbezug?
    Von Claudia Wangerin
  • 05.11.2019
    Inland:
    Staatliche Industrieförderung

    Insolventer »Entwicklungshelfer«

    Ministerium fördert Projekt mit Touristikkonzern »Thomas Cook«. Die Linke verlangt Aufklärung
    Von Marvin Oppong