Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben

Feminismus

20.11.2020

  • Männliche Unterstützer wollten Kuchen backen: Protest gegen radi...
    Geschlechterrollen

    Gedanken zum Männertag

    Aktive aus jungen Bewegungen äußern sich zu Empowerment, progressiven Lebensmodellen und notwendigem Abbau männlicher Machtpositionen.
    Von Gitta Düperthal
  • Demonstration am Internationalen Frauenkampftag 2020 in München
    Incel-Terror und »Beziehungstaten«

    Vorstoß gegen Hasskriminalität

    Grüne wollen frauenfeindliche Straftaten explizit erfassen lassen.

13.11.2020

  • Herta Kuhrig 2011 bei einer Sozialismuskonferenz in Münster
    Zum Tod von Herta Kuhrig

    Pionierin der Frauenforschung

    Zum Tod der DDR-Wissenschaftlerin Herta Kuhrig (1930-2020), die große Rückschläge einstecken musste und nie resignierte.
    Von Florence Hervé
  • Historischer Schauplatz: Schriftzug am Hotel Ritz (Archivbild)
    Emanzipation an unsichtbarer Front

    Résistance mit glamouröser Fassade

    Der Roman »Die Königin des Ritz« erweckt Geschichte zum Leben.
    Von Christiana Puschak

06.11.2020

  • Abgedrängte Teilnehmerinnen der Gegendemonstration zum reaktionä...
    Polizeigewalt und Repression

    Feindbild Feministin

    Geldbuße wegen Sitzblockade beim Berliner »Marsch für das Leben«. Aktivistinnen berichten von Polizeigewalt, vulgären Gesten und »antifeministischer Grundhaltung«
    Von Gitta Düperthal
  • Befreierinnen der einstigen IS-Hochburg Rakka (2017)
    Feministische Antwort auf Terror

    Gedenken an Anti-IS-Kämpferinnen

    Freundinnen Rojavas erinnern in Wien an Frauen, die sich dem Terror vor Jahren entgegenstellten

30.10.2020

  • Massenprotest am Mittwoch in Warschau
    Proteste gegen Abtreibungsverbot

    »Polen entwojtyliert sich«

    Proteste gegen faktisches Abtreibungsverbot verändern das erzkatholisch geprägte Land. Regierungspartei PiS und rechte Schläger wollen dies verhindern.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Der Flughafen von Doha
    Zwangsuntersuchungen

    Übergriffe bei Ermittlung

    Katars Regierung entschuldigt sich für gynäkologische Zwangsuntersuchungen an Flughafen.