1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!

Regio: Guatemala

  • 10.06.2021
    Ausland:
    US-Außenpolitik

    Die alte Leier

    US-Vizepräsidentin Harris in Guatemala und Mexiko: Trotz Fokussierung auf Fluchtursachen geht es Washington vor allem um »Flüchtlingsabwehr«
    Von Frederic Schnatterer
  • 03.06.2021
    Ausland:
    Inidigene in Guatemala

    »Der Rechtsstaat existiert für uns nicht«

    Guatemala: Landarbeiter und indigene Gruppen sind anhaltender Repression ausgesetzt, bereits Dutzende ermordet. Ein Gespräch mit Leiria Vay
    Von Thorben Austen
  • 22.04.2021
    Ausland:
    Guatemala

    Wie zu Zeiten des Bürgerkriegs

    Guatemala: Angriff auf linken Abgeordneten weckt Erinnerung an Repression während der 80er Jahre
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • 16.04.2021
    Ausland:
    Guatemala

    Mordserie gegen Landarbeiter

    Guatemala: Aktivisten im Visier von Killern. Hintergrund mutmaßlich Kampf gegen Energiekonzern
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • 08.04.2021
    Ausland:
    Hunger in Guatemala

    »Unterernährung ist um 90 Prozent gestiegen«

    Guatemala: Coronapandemie verschärft Ernährungskrise. Staat von reichen Großgrundbesitzern kontrolliert. Ein Gespräch mit Ricardo Zepeda
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • 22.02.2021
    Politisches Buch:
    Zentralamerika

    Fehlstart ins neue Jahrhundert

    Imposante Leistung: Peter Gärtners Standardwerk über Geschichte und Gegenwart Zentralamerikas
    Von Dieter Boris
  • 20.02.2021
    Ausland:
    Arbeitskämpfe Guatemala

    Zurück auf der Straße

    Proteste der Landarbeiterorganisation Codeca in Guatemala. Widerstand gegen Ressourcenausbeutung durch Konzerne in Pandemie
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • 28.01.2021
    Ausland:
    Flüchtlingskarawane

    »Verantwortung trägt Präsident Giammattei«

    Guatemala setzt auf Druck der USA mit Gewalt Abschottungspolitik gegen Geflüchtete durch. Ein Gespräch mit Augusto Jordán Rodas Andrade
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango