3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Feuilleton

22.09.2021

  • »Die Bedrohung der Kunst wird niemals der Vergangenheit angehöre...
    Klassik

    Das Stück muss bluten

    Aufschrei gegen die Barbarei: Die Berliner Philharmoniker glänzen mit Karl Amadeus Hartmanns »Concerto funebre« und Ballettmusik von Igor Strawinsky.
    Von Berthold Seliger
  • Erinnerung an ein Verbrechen. Nachkomme der Herero gedenkt in Na...

    Rotlicht: Genozid

    Die UNO versteht unter Genozid eine Handlung, »die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören«.
    Von Jörg Kronauer
  • »Ich schleppe eben eine tote Seele in einem lebendigen Rumpf her...

    Gregorek, Lang

    Am Sonntag wird Karin Gregorek 80 Jahre alt. Leider hat die große Schauspielerin von den Bühnen des Landes Abschied genommen hat. Ihre besten Leistungen zeigte sie in Stücken ihres Lebensgefährten Peter Hacks.
    Von Jegor Jublimov
  • Aber was, wenn Jesus Kommunist ist? Michal und Juraj in Gewissen...
    Film

    Von Idealen

    So war das 18. Neiße-Filmfestival
    Von F.-B. Habel
  • Armin lebt im Seemannsheim und trifft hier Olli Schulz: »Sound o...
    Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Wird das nicht heiß unter den Masken? Gewaltgeile Motorfreaks im...

    Nachschlag: Saft des Lebens

    Haste schon »Mad Max II« gesehen? Hatte ich nicht, Mist, musste ich unbedingt nachholen. Es sollte da eine Szene mit einem rasiermesserscharfen Bumerang geben: Ich hab’ ihn, ich hab’ ihn – zack, waren die Finger weg.

21.09.2021

  • Er wird uns noch nützlich sein: Ronald Paris (1933–2021) bei ein...
    Kunst

    Ein neuer Aufbruch

    Lob des Realismus: Zum Tod des Künstlers Ronald Paris.
    Von Peter Michel
  • Macht euch ins Hemd! Enteignungen sind der Alptraum der Immobili...

    Enteignen oder nicht

    Am kommenden Sonntag wird in Berlin auch über die Enteignung großer Wohnungsunternehmen abgestimmt. In den Umfragen gibt es seit einiger Zeit eine stabile Mehrheit für ein »Ja« zum Volksbegehren und zur Enteignung.
    Von Rafik Will
  • Conscious Rap in seiner harmonischsten Form: Common
    HipHop

    Sanfte Disse

    Entschieden optimistisch: Commons neue Platte »A Beautiful Revolution Pt 2«.
    Von Thomas Salter
  • So pittoresk war einmal das fossile Zeitalter: »Öl. Macht. Gesch...
    Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Wer eine Mehrheit organisiert, darf regieren – so funktioniert D...

    Nachschlag: Plaudern mit Korte

    Wahlkampfzeiten sind Zeiten für Politprofis. Da die Nachfrage nach ihren Analysen groß ist, bindet man die Experten gerne eng an sich. Karl-Rudolf Korte ist so einer.

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!