Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««

Feuilleton

30.05.2020

  • Irrlicht

    Es war ein Desaster. Meine Finger waren steif und ungelenk wie die eines gichtkranken Greises. Ich stolperte über ein Mikrofonkabel, der Verstärker schrie wütende Rückkopplungen. Ein Stöhnen ging durch das Publikum.
    Von Valentin Moritz
  • »Widerständig gegenüber der eigenen Paranoia« – Rainer Werner Fa...
    Film

    Ein Unfall der Wahrheit

    Zum 75. Geburtstag: Der Film »Welt am Draht« von Rainer Werner Fassbinder (31.5.1945–10.6.1982)
    Von Peer Schmitt
  • Hilft die Multiperspektivität von Wimmelbildern Kindern, Empathi...
    Wimmelbücher

    »Alle teilen sich die große Welt«

    Eindruck von Multiperspektivität: Ein Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Cornelia Rémi über Wimmelbücher.
    Von Robert Best
  • Meditationen über das Menschliche. Die Sonne nimmt einem nicht m...
    Corona

    Zum Durchhalten

    Götz Eisenbergs kluges Coronatagebuch ist auch abseits der Tagesaktualität lesenswert.
    Von Peter Merg
  • Immer wieder auch Modeaccessoire: »Pures Silber«
    Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!
  • Machen die EU-Südländer die BRD arm? Es ist genau umgekehrt ...

    Nachschlag: EU-Profiteur Deutschland

    Ungewohnte Aussagen eines SPD-Politikers waren am Mittwoch im Deutschlandfunk zu vernehmen. Berlin sei nicht der Zahlmeister der Europäischen Union, sondern dank des Euros ihr größter Nutznießer.
  • All dies erwogen, und doch

    Keine Höhen, kein Schweben: / Mein ebenes Leben / In diesem Landstrich zu dieser Zeit / Mit diesen Leuten. / Manch einer wär es schnell leid.
    Von Thomas Gsella