Feuilleton

21.02.2017
  • Wie sie zittert, diese Stimme, so, dass man sich am liebsten weg...
    Pop

    Zeig mir dein Vibrato

    Dummerweise ist der Gesang auf dem neuen Album von The xx viel zu schwach und auch zu uninspiriert-einförmig, um auch nur sein eigenes Pathos halbwegs zu (er)tragen

    Von Michael Saager
  • Größte Dreckschleuder Europas: Kohlekraftwerk »Kosovo A« in Obil...
    Exjugoslawien

    Das Schluchzen des Balkans

    In Bosnien und im Kosovo gibt es offiziell nur »Erfolgsgeschichten«. Eine arte-Doku schaut hinter die Kulissen

    Von Roland Zschächner
  • Liebe 68er, da war doch was? »Das Zusammenfallen des Änderns der...

    Klimawandel

    Bis zum Mauerfall bekannten selbst die ehemals reaktionärsten Studenten bis hin zum unseligen Berliner Bürgermeister Diepgen stolz, »68er« zu sein

    Von Helmut Höge
  • Von Wittenberg in die Welt: Martin Luther begegnet man zur Zeit ...

    Reise reise

    Kaum ein Hörspiel kommt ohne gesprochene Sprache aus. Allerdings wird diese meist recht wenig kreativ verwendet

    Von Rafik Will
  • Eine wunderbare Kantinenidee, eine Steilvorlage für Improvisatio...
    Berliner Ensemble

    Müller-Glitter

    Heiner Müllers »Herzstück« ist eine Steilvorlage für Improvisation und Spielfreude. Auf der Probebühne des Berliner Ensembles merkt davon wenig

    Von Christoph Woldt
  • Selen Savas spielt die türkische Schülerin Ilayda: »Die Freischw...
    Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

  • Nachschlag: Mordende Jecken

    Ein Fan, das ist ein schwärmerischer Anhänger. Rainer Pösels Fansein geht soweit, dass die Tochter beim Karnevalsverein »De Jecke Aape« das Funkenmariechen geben muss, koste es, was es wolle ...

20.02.2017
  • Mit diesem Neuanfang endete der Wettbewerb: Laura (Dafne Keen) i...
    Berlinale

    Das notorische X

    Den Silbernen Bären für die beste Regie konnte niemand anderes gewinnen als Aki Kaurismäki für »The Other Side of Hope«

    Von Peer Schmitt
  • Wolfgang Herzig: »Große Gesellschaft«, 1970/71, Öl auf Leinwand,...
    Kunst

    Was reimt sich auf Zukunft?

    Eine Wiener Ausstellung zum schwierigen Aufbruch in die Nachkriegsmoderne»

    Von Florian Neuner
  • Bei Männern sieht man übrigens sofort, ob die alleine sind oder ...

    Bekannte

    Früher hatte man, wenn’s hoch kam, mal einen »Bekannten«, mit dem man verkehrte, weil man im gleichen Anrecht saß.

    Von Ulla Lessmann
  • Im Laufe der aufwendigen Ermittlungen lernen Halcombe und seine ...
    Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

  • Bundesinnenminister Thomas de Maizière (r., CDU) und Karl-Heinz ...

    Nachschlag: Nachkriegsdeals

    US-Vize loyal zur NATO – Bundeswehr-Stratege erfreut