Feuilleton

19.12.2018
  • Weihnachten

    Weihnachtsmezze

    Sie kennen den wunderbaren jüdischen Witz, in dem ein katholischer Priester, ein evangelischer Pfarrer und ein Rabbi die Frage erörtern, wann denn das menschliche Leben beginne?

    Von Stephan Koranyi
  • Alle Fotos in dieser Beilage: Axel Martens. Fotograf in Hamburg ...
    Weihnachten

    Weihnacht ist, wenn der Regen fällt

    Selbst Weihnachten, Inbegriff der abgeschabten,routiniert und notdürftig von vorgetäuschter Feierlichkeit und ehrlicher Heuchelei zusammengehaltenen Einfallslosigkeit, ist Humus für Humor und Rohstoff für Komik

    Von Wiglaf Droste
  • »Irgendwann passen sie alle!« sagt Stan Lee in dem Film
    Kino

    Zugleich auch das da

    Mit dem passenden Kostüm kann es jeder: Der neue Spider-Man-Film ist der beste seit langer Zeit

    Von Peer Schmitt
  • Weihnachten

    Wie mir Jesus einmal an seinem Geburtstag geholfen hat

    An diesem Heiligen Abend konnte ich meinen Vater nachmittags überreden, mir seinen Mercedes Benz 200 D zu überlassen, um einen Freund zu besuchen.

    Von Franz Dobler
  • Weihnachten

    Weihnachtsgeschenke

    Wem schenkt man was? Es gibt so viele Fehler, die man machen kann – vor allem den, darüber nachzudenken, was man alles falsch machen kann.

    Von Wiglaf Droste
  • Weihnachten

    Abflug

    Das Unheil begann am Nachmittag des Heiligen Abends, als Oma Theres den Weihnachtsbaum mit einem Erbstück aus der sudetendeutschen Heimat zu krönen gedachte ...

    Von Vincent Klink
  • Wer Rosa Luxemburgs gedenkt, wird sich auch an Annelies Laschitz...
    Ideengeschichte

    An der Spitze

    Zum Tod der großen Rosa-Luxemburg-Forscherin Annelies Laschitza

    Von Günter Benser
  • Da passt noch was rein. Konsum bemisst sich nicht an tatsächlich...

    Rotlicht: Konsum

    Der Konsum dient der bürgerlichen Ökonomie als Illustration der Behauptung, dass es im Kapitalismus darum gehe, Bedürfnisse optimal zu befriedigen. Das wird aber von der Verfügung über Geld abhängig gemacht.

    Von Reinhard Lauterbach
  • Droste

    Kohle im Koffer

    »Dubios? Nicht ganz legal? Verdammte Hacke, willst du mich veräppeln?« Jochen war ziemlich abgenervt, als er Andreas beim Winden und Wenden zuhörte. »Komm, sprich Klartext!«

    Von Wiglaf Droste
  • »Mit medizinischen Problemen vertraut«: Marijam Agischewa bei Dr...

    Lutz, Agischewa

    Bis 1960 spielte Regine Lutz große Brecht-Rollen am Berliner Ensemble, ging dann jedoch in den Westen.

    Von Jegor Jublimov
  • Allan (Robert Gustafsson, l.) und Julius (Iwar Wiklander, r.) ve...
    Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

  • Impressum
    Weihnachten

    Im, zu, unter, auf

    »Unter Weihnachten wünsche ich mir nix als drei Tage plus Christmas Eve abtauchen«, quasi drunter durchtauchen? Und andere kann man ja schon mal fragen: »Machst’n unter Weihnachten?«

    Von Ulf-Dietrich Braumann
  • Finn Möhle: geboren 1991 in Berlin, erlernte auf Vincent Klinks ...
    Weihnachten

    Art und gerecht

    Weihnachten kann grausam sein: / Schwein stopft Mensch in sich hinein. / Oder ist es umgekehrt: / Mensch ist Schwein und wird verzehrt?

    Von Finn Möhle
  • Weihnachten

    Es ist gut

    Es ist gut, dass du dich sorgst und den Mund öffnest / und dich regst und dich regst und dich regst. / Es ist gut, dass du Wut hast und dich im Ton vergreifst ...

    Von Ralph Schüller
  • Weihnachten

    Gottes Feiertagsbrigade

    Gottes Feiertagsbrigade / ist sich weißgott nicht zu schade / Selbst für hoffnungslose Heiden / sich zu schinden und zu leiden ...

    Von Boni Koller
  • Weihnachten

    Überwintern

    Wenn die Sonne nicht scheint, und das Wetter meint / es sei mal wieder soweit, sich ’ne / Zeit nicht draußen aufzuhalten / Wenn der Regen fällt, und dein großer Held am Ende auch nur ein Mensch ist ...

    Von Danny Dziuk
  • Weihnachten

    Pommes frites? – Immer !

    Ein steter Garant für Freude sind die Pommes frites, / für Jung und Alt und alles dazwischen. / Also warum nicht auch zu Weihnachten? ...

    Von Andrea Jungkunz
  • Mitten ins Herz: Anastassija Dobromyslowa

    Nachschlag: Anastassijas Lippen

    Eine Sportart, die von der Kneipe in die Festhalle gezogen ist und alle Jahre wieder zu Weihnachten ein Fernsehevent wird, ist Pfeilewerfen.

  • Weihnachten

    Schöne Bescherung?

    Der Mensch trinkt drinnen warmen Wein, / im Garten fallen Flocken. / Das Eichhörnchen hat Eis am Bein, / doch leider keine Socken.

    Von Fritz Eckenga
  • Weihnachten

    Mein Leben als Weihnachtsmann

    Kindheit: Ich glaube an den Weihnachtsmann / Jugend: Ich glaube nicht mehr an den Weihnachtsmann ...

    Von Günther Willen