Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Teils akute Lebensgefahr

Gegen das Schweigen

Bundesweit Solidarität mit Massenhungerstreik von kurdischen Gefangenen in der Türkei – Hoffnung auf Friedensprozess
Von Nick Brauns

Aktuelle Meldungen

Feldzug gegen Aufklärer

AboAuf die Umwelthilfe haben sich Rechte, Konservative und Automobilindustrie eingeschossen. Der Verband hatte viel zur Aufdeckung des Dieselskandals beigetragen
Von Wolfgang Pomrehn

Knackis des Tages: Schlecker-Kinder

Als ideeller Gesamtkapitalist muss der Staat darauf achten, dass auch die Unternehmer bei ihren Geschäften zumindest moralisch Maß halten. Beim Schlecker-Nachwuchs war das nicht der Fall, entschied der Bundesgerichtshof.
Von Susanne Knütter
Poroschenko gegen Selenskij

Schlechte Verlierer

Nach der Wahlniederlage ihres Chefs wollen Poroschenkos Anhänger im Parlament Selenskijs Sieg wirkungslos machen
Von Reinhard Lauterbach
Russland und die Ukraine

Alle Optionen offen

AboRussland mischt gegenüber dem künftigen ukrainischen Präsidenten Selenskij Angebote und Drohungen
Von Reinhard Lauterbach
Pestizide

Riesengeschäft mit dem Gift

Bayer rechnet infolge der Monsanto-Übernahme mit Klagen, erzielt aber durch Glyphosat weiterhin große Gewinne.
Von Bernd Müller
Demokratie versus »Extreme«

Jäger der verlorenen Mitte

Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt vordergründig »rechtsextreme Einstellungen« in BRD. An Erklärung dafür fehlt es. Von Jan Greve
gleiche Bezahlung

Zähe Verhandlungen

Chefetage der Uniklinik Dresden mauert in Streit um Tarifvertrag Von Steve Hollasky
Beitragsreduzierung

Wahlkampf mit lachenden Kindern

AboBremen: Bildungssenatorin unterzeichnet Vereinbarung zum »Gute-Kita-Gesetz« Von Kristian Stemmler

Strategie der Barbarei

Seit dem Krieg von 2011 sind allein die westlichen Weltherrscher entscheidende Akteure in Libyen Von Arnold Schölzel
Vorgetäuschter Antikapitalismus

Rechte Sozialdemagogie

Neonazis spielen sich am Arbeiterkampftag und bei bevorstehenden EU-Wahlen als Heilsbringer auf. Von Markus Bernhardt
Jugoslawienkrieg

Festsuppe versalzen

Auszüge aus amtlichen Dokumenten überführen Bundesaußenminister Joseph Fischer der gezielten Lüge. Sie belegen, dass es keine Rechtfertigung für die »humanitäre Intervention« der NATO gegen Jugoslawien gab. Von Rüdiger Göbel
Gegen »Belgrade Waterfront«

In Protestlaune

Tausende Menschen haben in der serbischen Hauptstadt protestiert. Anlass war der dritte Jahrestag des illegalen Teilabrisses des vom Kleingewerbe bestimmten Viertels Savamala, in dem viele Arbeiter und Arme lebten.
Von Roland Zschächner
London

Klimaprotest

Mit Straßenkonzerten und anderen spektakulären Verkehrsblockaden haben Umweltaktivisten am Donnerstag in London ihre elftägigen Klimaproteste beendet.
EU-Wahlen Österreich

FPÖ mit Startschwierigkeiten

Abo»Voten gegen EU-Asylchaoten«: Die Rechte in Österreich macht Wahlkampf Von Christof Mackinger, Wien
USA gegen Venezuela

Warnung aus Moskau

AboUSA bereiten weiter Angriff auf Venezuela vor. Friedensaktivisten beschützen Botschaft in Washington Von André Scheer
Russland/Nordkorea

Kim und Putin in Wladiwostok

Forderung nach »Sicherheits- und Souveränitätsgarantien« für Pjöngjang.
Parlamentswahl in Spanien

»Podemos fehlt es gravierend an interner Demokratie«

Vor der Wahl am Sonntag: Studie beleuchtet die Lage der spanischen Linken. Rechte »Vox« steht vor Einzug ins Parlament. Gespräch mit César Rendueles Interview: Carmela Negrete
Italien

Regierungskrise in Italien

AboLega lässt Hilfspaket für Rom platzen. Faschistische Partei in Umfragen vorn. Von Gerhard Feldbauer
1. Mai

Im Betrieb und auf der Straße

Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse: Ein Blick auf die Produktionsverhältnisse und den Widerstand gegen die Kapitalinteressen.
Von Susanne Knütter und Simon Zeise
Der Arbeitsdruck steigt

Doppelte Krise

AboDie Autoindustrie steckt in konjunkturellen und strukturellen Schwierigkeiten. Ausbaden sollen das die Beschäftigten. Wie reagieren Betriebsräte und die IG Metall? Von Daniel Behruzi
Finanzindustrie

Bankenfusion abgeblasen

Deutsche Bank und Commerzbank beenden Gespräche. Zusammenlegung würde keinen »ausreichenden Mehrwert« bieten.
Von Efthymis Angeloudis
Technischer Wandel

Jeder fünfte Job bedroht

AboStudie: Arbeitswelt immer weitreichender von Digitalisierung betroffen
»Coordination gegen Bayer-Gefahren«

»Das lässt die Kleinanleger nicht kalt«

AboBayer lädt zur Hauptversammlung nach Bonn. Kritische Aktionäre planen Protest gegen Konzernpolitik. Ein Gespräch mit Marius Stelzmann. Interview: Markus Bernhardt
Geopolitik

Britanniens Projektionen

AboSehnsucht nach dem Empire. Wie London militärische Großmacht bleiben und in Ostasien Fuß fassen will.
Von Jürgen Wagner
Kunst

Der hebräische Rembrandt

Den Nazis galt seine Kunst als »entartet« – vor 70 Jahren starb der polnische Maler Jankel Adler im Londoner Exil Von Peter Michel
Kampf auf dem Weltmarkt

Mehr Staatskapitalismus wagen

Der deutsche Staat will sich ökonomisch gegen die Konkurrenz aus China wappnen und dabei »nationale« oder »europäische Champions« aus dem Boden stampfen. Das gefällt nicht allen. Von Jörg Kronauer
Debatte

Mit einem kläglichen »Zugegeben«

AboVielfalt an sich ist kein Wert, Naivität auch nicht: Theater der Zeit hat versucht, mit Rechten zu sprechen
Von Kai Köhler
Droste

Ein einfacher Junge vom Land

Ich bin ein einfacher Junge vom Land. Mein Strickmuster ist simpel: Wenn ich eine Frau liebe, dann liebe ich sie, wenn jemand mein Freund ist, ist er mein Freund, wenn ich jemanden intuitiv nicht mag, ist das halt so. Von Wiglaf Droste
Literatur

Unbehaustsein

Der syrische Lyriker Aref Hamza, selbst geflüchtet, dichtet vom Geworfensein aus der heimatlichen Welt. Von Torben Klimmek
Jugoslawienkrieg

Solidarität aus Deutschland

AboMitten in der jugoslawischen Hauptstadt treffe ich Gerhard Schröder, er ist auf Friedensmission. Nicht der Kanzler. Gerhard Schröder aus Dresden hat seiner Enkelin versprochen, dass sie keinen Krieg erleben muss. Von Rüdiger Göbel

Nachschlag: Im Ödland

AboIn Brandenburg soll es nicht nur wieder Wölfe geben, sondern irgendwo zwischen Berlin und Cottbus auch eine Wüste. Ob die einen Vorgeschmack auf den künftigen Zustand des gesamten Kontinents, sei dahingestellt.
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Ernst, Satire, Kirchekritik

Göttinnen und Kulturbegriffe

Eindrücke vom Internationalen Frauenfilmfestival 2019: Preise für antiklerikale Gesellschaftskomödie und Doku zum Thema weibliche Genitalverstümmelung.
Von Gitta Düperthal
Jury-Mitglied aus Nigeria

»Frauen sind innovativ«

AboFeministische Filmförderung und Vernetzung in Afrika. Ein Gespräch mit Edima Otuokon Von Gitta Düperthal
Baseball

Ball im Handschuh

Das Baseballteam Berlin Flamingos aus dem Märkischen Viertel will den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Liga.
Von Oliver Rast
Tischtennis

Über Nacht Fieber

AboTimo Boll musste am Donnerstag bei der Tischtennis-WM in Budapest sein Achtelfinalspiel absagen. Der 38jährige habe »über Nacht Fieber bekommen«, erklärte der Verbandsdirektor Richard Prause.
Aktiv werden!

»Der Krieg ist der größte Klimakiller«

Gespräch mit Laura von Wimmersperg. Über die Friedensbewegung, den Jugoslawien-Krieg, »Fridays for Future« und wie man sein Zuhause findet
Interview: Markus Bernhardt

Ein Führungstraum

Deutsche Medien rücken nicht damit heraus, was die Bundeswehr in der Sahara soll. In der FAZ wird eine Antwort angedeutet
Von Arnold Schölzel

Auf den Aufschwung folgt jetzt der Abschwung. Das nennt man nicht Krise, sondern ­Konjunkturzyklus.

Donata Riedel wendet sich im Leitartikel des Handelsblatts (Donnerstagausgabe) gegen »Geldverschwendung« durch »hektische Konjunkturprogramme«