Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Januar 2020, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
Austritt Großbritanniens

Kapital wird nervös

Deutsche Konzernchefs erwarten nach »Brexit« langwierige Verhandlungen. BDI setzt auf Steuerdumping und harte Bandagen der EU.
Von Steffen Stierle

Bernstein-Zeichnung der Woche

Aktuelle Meldungen

Freundschaftsdienst

Donald Trump ist »der größte Freund, den Israel jemals im Weißen Haus gehabt hat«. Das bescheinigte dem US-Präsidenten der Regierungschef Israels, Benjamin Netanjahu. Und das hat Folgen für die Palästinenser.
Von Knut Mellenthin
Kopi

Gegen das Völkerrecht

Konferenz zu Palästina und Israel setzt sich mit deutscher Nahostpolitik auseinander. Zweistaatenlösung in weite Ferne gerückt
Von Karin Leukefeld
Polizeigewalt in Sachsen

»Wir sorgen uns um den Zustand des Rechtsstaats«

Polizeieinsätze außer Kontrolle: Connewitzer Silvesternacht ein Beispiel von vielen. Juristen kritisieren Behörden. Ein Gespräch mit Oskar Beulke.
Interview: Jan Greve
E-Autos

Elon Musk sahnt ab

AboFür »Gigafabrik« in Grünheide winken Tesla Hunderte Millionen Euro Staatshilfen. IG Metall warnt vor Angriff auf Mitbestimmung. Von Ralf Wurzbacher
Infektionen

Bessere Versorgung nötig

Das Coronavirus hat Deutschland erreicht. Ein Grund zur Panik ist das nicht, wohl aber ein Grund zu prüfen, wie gut das deutsche System zum Schutz vor Infektionskrankheiten aufgestellt ist. Von Achim Kessler
»Polizei als politischer Akteur«

Der Gegner steht links

AboHamburg: Veranstaltung der Linkspartei thematisiert Manipulation der öffentlichen Meinung als Teil polizeilicher Strategie Von Kristian Stemmler
Arbeitskampf

Widerstand gegen Lohndumping

Der unbefristete Streik in vier Ameos-Kliniken an fünf Standorten in Sachsen-Anhalt geht weiter. Etwa ein Drittel aller Beschäftigten gingen für bessere Arbeitsbedingungen und einen Tarifvertrag in den Ausstand. Von Susan Bonath
»Nacht der Solidarität«

Kritik an »Elendsverwaltung«

Berlin: Obdachlosenzählung stößt bei außerparlamentarischen Linken auf Ablehnung. Senat will Hilfebedarf ermitteln. Von Markus Bernhardt
Polizeigewalt

Finger am Abzug

Nach dem Tod der 33jährigen Maria B. durch eine Polizeikugel ist der Kiez in Berlin-Friedrichshain in Aufruhr. Von Markus Bernhardt

Enthemmte Büttel

Ein »finaler Rettungsschuss«, um eine »Eigengefährdung« abzuwenden: Das erinnert an Fälle aus grauer Vorzeit, wo gescheiterte Selbstmörder anschließend zum Tode verurteilt wurden, weil Suizid nun einmal verboten ist. Von Sebastian Carlens
NS-Vernichtungswahn

Ende des Vernichtungswahns

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen töteten die Nazis mit ihrer Mordmaschinerie. Von Ulrich Schneider
Washington

Trump präsentiert »Friedensplan«

Palästina und Israel: Hoffnung auf Zweistaatenlösung vom US-Präsidenten zunichte gemacht.
Von Knut Mellenthin
Frankreich

Macrons Mehrheit zerbricht

AboFranzösische Kommunalwahlen im März: Rückkehr in die alten politischen Lager Von Hansgeorg Hermann, Paris
Gruoßbritannien

Verpasste Chance

AboGroßbritannien: Labour-Partei diskutiert über den Umgang mit dem EU-Austritt Von Christian Bunke, Manchester
Belgien

Für gerechte Renten

Nach Aufruf von Gewerkschaften: Lohnabhängige gehen in Belgien auf die Straße. Von Gerrit Hoekman
Polen

Unter Verdacht

Polnischer Geheimdienst sammelt mit fragwürdigen Methoden Belastungsmaterial gegen Regierungsgegner. Von Reinhard Lauterbach, Poznan
RLK 2020

Sammeln und vernetzen

Macht der Straße – Linke in Bewegung: Das war die XXV. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz
Von Stefan Huth
RLK 2020

Dem Land den Stempel aufgedrückt

AboDie Bewegung der »Gelbwesten« hat Frankreich überrascht – und das Klima für den aktuellen breiten Protest gegen die Zerschlagung der Rente geschaffen
Von Karl Ghazi
US-Konkurrent

Im Zweifel: Verbieten

Mikrochips: Chinas Industrie dominiert den Weltmarkt. Doch die wichtigsten Elemente müssen größtenteils importiert werden. Der niederländische ASML-Konzern würde gerne liefern, darf aber nicht.
Von Gerrit Hoekman
Kampf dem Kleingeld

Brüssel nimmt sich Kleines vor

Von 2016 bis 2018 wurden 1,44 Milliarden deutsche Ein-Cent-Münzen und 1,35 Milliarden deutsche Zwei-Cent-Münzen hergestellt. Dafür seien gut 7.000 Tonnen Stahl und 415 Tonnen Kupfer verwendet worden.
Österreichische Literatur

Erfolglos brisant

AboZur Lehre, zur Erinnerung: Leben und Werk des österreichischen Schriftstellers und Kommunisten Karl Wiesinger aus Anlass einer Ausstellung.
Von Erich Hackl
Geopolitik

Widerborstiger Verbündeter

Erodgan weiß um die Vorteile einer Mitgliedschaft im westlichen Kriegsbündnis, will sich dessen Vorgaben aber nicht unterwerfen. Zum schwierigen Verhältnis zwischen NATO und Türkei. Von Jörg Kronauer
NS-Vernichtungswahn

Ende des Vernichtungswahns

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen töteten die Nazis mit ihrer Mordmaschinerie. Von Ulrich Schneider
Kino

Kanonenfutter bei Laune

Wenn dir sonst nichts mehr einfällt, schick Popstar Hitler ins Rennen: »Jojo Rabbitt«.
Von Peer Schmitt
Literatur

Herr Goethe denkt nach

AboIn Dresden angekommen, gehe ich gleich zur Motorenhalle. Die Veranstaltung soll erst um fünf Uhr anfangen, ich bin eine Stunde zu früh. Ich laufe zurück zum Bahnhof Mitte, um irgendwo einen Kaffee zu trinken. Von Pierre Deason-Tomory

Schrade, Jäger, Piwitt

Bis heute ist Willi Schrade, der sich mit Mitte 70 aus dem Beruf verabschiedete, oft auf dem Bildschirm zu sehen. Er galt als der fleißigste Schauspieler der Defa. Von Jegor Jublimov
Programmtips

Vorschlag

AboDamit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Urteil in Rechtsrockprozess

Glimpflich davongekommen

Im aktuellen Prozess gegen das Neonazilabel »Oldschool Records« mit Sitz in Bayern hat das Landgericht Memmingen gegen den verantwortlichen Plattenproduzenten nun lediglich eine Geldstrafe verhängt.
Von Sebastian Lipp
Neonazis in der Gamingszene

Steam entfernt 219 Neonaziprofile

AboDie Gaming-Plattform des US-Anbieters Valve reagiert erneut auf Hinweise der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein. Von Marc Bebenroth
Eiskunstlauf

Ob vierfach oder dreifach

Bei den Europameisterschaften im Eiskunstlaufen demonstrierte Russland in der vergangenen Woche in Graz, wie man sämtliche Goldmedaillen in den vier Disziplinen — Damen, Herren, Paare, Tanz — auf einen Schlag abräumt
Von Alexander Subtil

Und schon flattern die Angebote

AboIn Kolumbien läuft gerade das Qualifikationsturnier für Olympia, und die Argentinier sind schon fast in der nächsten Runde – es sei denn, sie verlieren morgen gegen Venezuela und Chile gewinnt. Dann ist Rechnen angesagt.
Von André Dahlmeyer

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Wenn das Streik- und Demonstrationsrecht als hohes Gut der Demokratie bezeichnet wird, müssten die Franzosen bessere Demokraten sein als die Deutschen. «

»Siko« ist Etikettenschwindel

Das Aktionsbündnis gegen die NATO-»Sicherheitskonferenz« in München mobilisiert für die Großdemonstration am 15. Februar

Ohrenklappen an der Schapka

Deutschland wieder im Zweifrontenkrieg. Ein ARD-Kommentator will deutsche Soldaten nach Libyen schicken. Zwei Redakteure der Frankfurter Allgemeinen klären auf: Es geht dort und im Osten vor allem gegen den Russen
Von Arnold Schölzel
Hochwasser Venedig

»Era Mare«

Im November 2019 erreichte Venedig ein Rekordhochwasser und überschwemmte nahezu alles. Ein fotografisch-solidarisches Projekt
Von Francesca Seravalle

Die Nazis gehören auch zu den größten Klimasünder*innen, da ihr Vernichtungskrieg und ihre Panzer riesige Mengen an CO2 produziert haben.

Tom Radtke, Listenkandidat der Partei Die Linke bei der Hamburger Bürgerschaftswahl, am Montag abend bei Twitter über »eines der größten Verbrechen« der Nazis neben dem Holocaust