Türkei

Grußbotschaft aus Ankara

Recep Tayyip Erdogan hat es geschafft, die Frage, wen er »Nazi« nennen darf, in den Mittelpunkt der öffentlichen Debatte um die deutsch-türkischen Beziehungen zu rücken.

Von Claudia Wangerin
 (Osman Orsal/Reuters)

Beilage: Literatur/Buchmesse Leipzig

Kluge Gedanken zu guten Büchern. Auf 24 Extraseiten erscheint am 23. März die Literaturbeilage zur Buchmesse in Leipzig mit Rezensionen von ausgewählten Neuerscheinungen.

  •  (jW Archiv)
    Aktion · Aktion

    Leser aktiv für die junge Welt

    Die junge Welt findet ihre Leserinnen und Leser nicht durch tolle Werbegeschenke, sondern durch spannende Inhalte mit hohem Nutzwert.


  •  (Julian Stratenschulte/dpa-Bildfunk)
    Bildungspolitik · Inland

    Ungelernt auf Kinder losgelassen

    Kinder unterrichten darf aber an deutschen Schulen so ziemlich jeder, der irgend etwas studiert hat

    Von Ralf Wurzbacher

  • Ukraine · Ausland

    Auftragsmord in Kiew

    In die Ukraine übergelaufener Politiker aus Russland auf offener Straße erschossen

    Von Reinhard Lauterbach
    Spurensicherung nach dem Mord an Denis Woronenkow am Donnerstag in Kiew (Sergei Chuzavkov/AP/dpa-Bildfunk)
    Spurensicherung nach dem Mord an Denis Woronenkow am Donnerstag in Kiew

  • Empfang für die Jubilaren: »Gegen ein Europa der Grenzen, der Austerität und des Rassismus.« (Rom, 21. März) (Lena Klimkeit/dpa-Bildfunk)

    Absatzmarkt für US-Produkte

    Vor 60 Jahren wurden die »Römischen Verträge« unterzeichnet. Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft war im Sinne Washingtons

    Von Jörg Kronauer

  • Kriminologen wissen seit längerem, dass Amokläufe oft narzisstisch bedingt sind. Die Täter drängen ins Rampenlicht. Der antizipierte mediale Nachhall der Tat spielt dabei eine große Rolle – Pressekonferenz am 18. Februar 2010 in Ludwigshafen, wo ein ehemaliger Schüler einen Lehrer tötete (Johannes Eisele/Reuters)
    Psychologie der Gesellschaft · Thema

    Amok und Abbildung

    Eine Gesellschaft, die im Interesse des Konsums unentwegt den Narzissmus stimuliert, darf sich nicht wundern, wenn auch dessen destruktive Formen vermehrt zutage treten.

    Von Götz Eisenberg

  • Startbereit: Raketenübung der Armee der Demokratischen Volksrepublik Korea (veröffentlicht am 7.3.2017) (KCNA KCNA/Reuters)
    Demokratische Volksrepublik Korea · Ausland

    Konfrontation mit Pjöngjang

    US-Regierung will Politik gegen Demokratischen Volksrepublik Korea verschärfen

    Von Knut Mellenthin

  • Nötige Infrastruktur? Gewinnträchtiges Renditeobjekt! Deutschlands Autobahnen sollen ausverkauft werden (Julian Stratenschulte/dpa-Bildfunk)

    Des Komplottes erster Teil

    Vom Bundestag beschlossene »Ausländermaut« ist nur Auftakt zur Abzocke aller Autofahrer. Davor steht die Privatisierung der Bundesfernstraßen

    Von Ralf Wurzbacher

  • Literatur · Feuilleton

    Äpfel aus der Zukunft

    Der Comic »Papergirls« handelt von jungen Zeitungsausträgerinnen auf Zeitreise zwischen zukünftiger Apokalypse und den USA von George Bush dem Älteren

    Von Michael Streitberg
    Gemeinsam durch die Nacht: Die Zeitungsausträgerinnen Mac, KJ, Tiffany und Erin (Paper Girls/Cross Cult)
    Gemeinsam durch die Nacht: Die Zeitungsausträgerinnen Mac, KJ, Tiffany und Erin

  •  (Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Bildfunk)
    Türkei · Inland

    »Leute glauben, Erdogan sei ein Modernisierer«

    Aktivisten werben dafür, beim Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems mit Nein zu stimmen. Gespräch mit Hilmi Tozan

    Interview: Gitta Düperthal

  • Zitat des Tages

    Gegen eine schnurrende, politisch korrekte Ritualisierung von Opfergedenken. Gegen Routinemoralisten und Reflexmahner und Berufsbeschämer. Auch gegen einen bürgerfeindlichen Geist, der zum Beispiel »autonomes« Rowdytum zu adeln glaubt, indem er es flugs antifaschistisch nennt.
    Hans-Dieter Schütt im Neuen Deutschland zum 90. Geburtstag des Schriftstellers Martin Walser