3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 27. Juli 2021, Nr. 171
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Krieg in Afghanistan

USA bomben weiter

In Afghanistan sind die Opferzahlen so hoch wie nie seit Beginn der Aufzeichnungen 2009. Auch nach dem begonnenen Truppenabzug fliegt Washington weitere Angriffe.
Von Jakob Reimann

Aktuelle Meldungen

Gegenwind

Selber Regieren ist auch nicht nötig, speziell in der Hauptstadt. Dort können die Reste der alten Westberliner Baumafia den Senat noch immer als ihren politischen Arm betrachten.
Von Arnold Schölzel

Subversiver Sender des Tages: MBC

AboDie Redaktion des südkoreanischen Senders MBC hat sich dazu entschlossen, das Erhabenheitsgetue um die Spiele in Tokio nicht mitzumachen und bei Gelegenheit der Eröffnungsfeier ein paar harte Fakten zu vermitteln.
Von Nico Popp
Pandemie

Corona bleibt

In Israel bestimmt die Pandemie wieder die Politik. Trotz Impfkampagne steigen Fallzahlen an.
Von Knut Mellenthin
Israel

Unmögliche Koalition

AboSeit sieben Wochen wird Israel von acht Parteien regiert, die mehr Gegensätze als Gemeinsamkeiten haben.
Von Knut Mellenthin
immobilienbranche

Keine Elefantenehe

Hedgefonds haben sich verzockt: Übernahme von Deutsche Wohnen durch Vonovia endgültig geplatzt. Berliner Senat setzt auf Desinformation
Von Ralf Wurzbacher
Hochwasserkatastrophe in BRD

Aufklärung ausgeblieben

In einer Sondersitzung befasst sich der Innenausschuss des Bundestages mit möglichen Konsequenzen der Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland. Innenminister Seehofer ist gegen mehr Verantwortung des Bundes. Von Kristian Stemmler
Betriebe vor dem Aus

Autozulieferer bauen um

AboVerkaufen, kürzen, schließen: Trend zum E-Fahrzeug kostet Jobs und Standorte. Von Bernd Müller
Kampf gegen Verdrängung

»Menschenrecht auf Wohnen wird untergraben«

AboVon Verdrängung bedrohte Mieterinnen und Mieter der Akelius GmbH verlangen vom Berliner Senat die Kommunalisierung des Immobilienkonzerns. Ein Gespräch mit Renata Weiß von der »Akelius-Mieter*innenvernetzung«. Interview: Simon Zamora Martin
Neues Gasterminal in Brunsbüttel

»Wieder einmal machen die Grünen mit«

Klimacamp in Brunsbüttel wendet sich gegen das dort geplante Frackinggasterminal. Ein Gespräch mit Joli Schröter, Sprecherin von »Ende Gelände«. Interview: Gitta Düperthal
Coronapandemie in der BRD

Absage an Corona-Impfpflicht

AboDie Bundesregierung setzt bei der Impfkampagne gegen Corona weiter auf Appelle an die Bevölkerung. Das bekräftigte die Bundesjustizministerin. Die Linke fordert dagegen auch Maßnahmen für zugänglichere Impfangebote. Von Marc Bebenroth
»Klimajob«-Programm von Die Linke

Milliarden für Millionen

Die Partei Die Linke hat ihr Konzept für ein »Klimajob«-Programm vorgelegt. Sie setzt dabei auf umfangreiche, staatliche Investitionen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze und deutliche Verkürzung der Arbeitszeit. Von Marc Bebenroth
Nationalfeiertag

Kuba steht nicht allein

Solidaritätsaktionen zum 26. Juli: Russland schickt tonnenweise Hilfsgüter, Kampagne fordert in US-Zeitung ein Ende der Blockade. Von Volker Hermsdorf

Rückzugsgefechte

Die Einigung bezüglich Nord Stream 2 steht, doch die, die die Pipeline verhindern wollen, zetern weiter. Es wird alles auf den Preis ankommen, den die Bundesrepublik zur Beschwichtigung der Kritiker zu zahlen bereit ist. Von Reinhard Lauterbach
Illegale Siedlungen

Scharfe Munition gegen Steine

Westbank: Teenager bei Protesten gegen israelische Siedlung durch Soldaten getötet. Landraub geht ungehindert weiter. Von Gerrit Hoekman
Guatemala

Punktsieg für Korrupte

In Guatemala muss der Chef vom Sonderstaatsanwaltschaft gegen Straflosigkeit nach seiner Amtsenthebung nach El Salvador fliehen. Beifall kommt von rechts, Linke kündigt Proteste an.
Von Thorben Austen, Quetzaltenango
Krise in Tunesien

Sanfter Putsch in Tunis

Tunesiens Präsident entlässt Premier sowie Justiz- und Verteidigungsminister. Armee umstellt Parlament. Von Sofian Philip Naceur
Kampagne gegen Linkspartei

Mit Lügen gegen Podemos

AboIn Spanien gibt es neue Erkenntnisse zu der Kampagne der konservativen PP gegen ihre politischen Gegner. Von Carmela Negrete
Sardinien

Inferno für Mensch und Tier

Im Westen der italienischen Insel Sardinien wüten weiter heftige Waldbrände. Sieben Löschflugzeuge, 13 Hubschrauber und 7.500 Helfer waren am Montag im Einsatz, um die Brände in der Provinz Oristano einzudämmen.
Korruption

House of Cards in Polen

AboAufhebung der Immunität des Rechnungshofchefs beantragt. Schlammschlacht geht in die nächste Runde. Von Reinhard Lauterbach, Poznan
Imperialistische Aggression

Solidarität mit Kuba

Washington und Antikommunisten hetzen gegen Havanna. Sozialistisches Gesellschaftsmodell muss verteidigt werden.
Von Frederic Schnatterer
Pandemie und Krise

Noch lange nicht vorbei

AboInfolge der Coronapandemie rutschen in Lateinamerika Millionen in Armut. Grund ist auch die Impfstoffpolitik des Westens. Von Frederic Schnatterer
Nichtregierungsorganisationen

Türöffner für Rechte

AboVom Westen finanzierte Nichtregierungsorganisationen sind für neoliberalen Backlash in Lateinamerika zentral. Von Felipe Kohler, Quito
Sommerabo

Alle für Marx, und Marx für alle

Nur gemeinsam, also auch mit Ihrer Unterstützung schaffen wir es, den Anschlag der Bundesregierung auf den Marxismus zurückzuweisen und ihr deutlich zu machen, dass sie so genau das Gegenteil erreicht.
Von Julian Voggeser
Staatshilfen für Aktionäre

Grün verklärte Profitgier

Satte Dividende trotz Kurzarbeitergelds. VW will auch in Zukunft den globalen Automarkt dominieren.
Von Stephan Krull
Kapitalistik

Der untote Neoliberalismus

Abo2016 veröffentlichte der IWF einen mit »Neoliberalism: Oversold« (Neoliberalismus: Überverkauft) überschriebenen Artikel. Vorsichtige Kritik an einigen auch vom IWF jahrzehntelang vertretenen Dogmen klingen darin an.
Von Jörg Goldberg
Volksrepublik China

Unsichtbare Lager

Vorverurteilungen und dünne Quellenlage: Zum westlichen Vorwurf des Völkermords an den Uiguren. Von Norman Paech
Reißt es wieder ab

Wo der Deutsche gerne hingeht

Es hatte uns gefehlt: Das aktuelle Hohenzollernschloss wurde am Dienstag zum zweiten Mal eröffnet. Wo aber blieb der Zapfenstreich? Von Otto Köhler
Film

Sage und Humbug

»The Green Knight« von David Lowery ist so tiefsinnig wie Identitätspolitik: Die Symbole sind wenigstens alle gleichberechtigt hohl.
Von Maximilian Schäffer
Literatur

Regen über den Trümmern

Claudia Rankines Prosagedichte sind Zeugnisse einer Ernüchterung. Von Michael Wolf

Werkzeugkästen

AboWie viele Werkzeugkästen habe ich schon gehabt in meinem Leben, angefangen mit einem für Laubsägearbeiten und Drachenbau? In meinem Kinderzimmer hing ein Schrank, der etwa 20 Werkzeuge zur Holzbearbeitung enthielt. Von Helmut Höge
Programmtips

Vorschlag

AboDamit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Solidarität

Tod durch Streikbrecher

IG Metaller organisieren Spendenkampagne für Hinterbliebene: Basisgewerkschafter vor Lidl-Auslieferungslager in Italien überfahren.
Von Kristian Stemmler
Betriebliche Mitbestimmung

IG BCE vor Durchbruch

Naturkosmetikhersteller Laverana blockierte jahrelang Wahl eines Betriebsrats.
Olympia

Auf der Jagd nach Rekorden

Der Favorit des olympischen Tennisturniers, Novak Djokovic, will in diesem Jahr wirklich alles gewinnen

Initiative prüft Klage gegen Berliner Senat

»Deutsche Wohnen und Co. enteignen« wirft »rot-rot-grüner« Landesregierung »dreiste Desinformation« vor. Außerdem: Bündnis »Make them sign!« fordert entschlossenes Handeln bei der Verteilung der Impfstoffe

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Die uralte Hybris, dass der Mensch sich ›die Erde untertan‹ machen solle, oder die nach wie vor gängige Meinung, dass ›der Markt alles regeln‹ könne, sind entlarvt.«

Alte Dogmen, neue Lagen

Der Kapitalismus macht mit allem Geschäfte, was sich verkaufen lässt. Profite zu privatisieren und Verluste zu sozialisieren ist eine Folge des Prinzips.
Von Reinhard Lauterbach
Bildreportage

Tanz ist unvoreingenommen

Lebenstraum Ballett: In Mexiko tanzt Aaron allen gesellschaftlichen Widerständen zum Trotz.
Von Santiago Barreiro

Das war nie im Sinne des Erfinders.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in einem in der Nacht zum Montag veröffentlichten Interview mit Bild über das Recht auf Asyl und »ganze Länder oder Regionen«, die sich angeblich »in Europa ein Land aussuchen« (sic!), um dort zu bleiben

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!