1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Flucht in die EU

Militär gegen Flüchtlinge

Marokko verweigert Dienst als Türsteher der EU – Tausende Flüchtlinge gelangen in spanische Exklave Ceuta. Madrid schickt Polizei und Armee.
Von Ulla Jelpke

Aktuelle Meldungen

Kein Zins. Nirgends

Auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen: Es ist Krise. Das Bundesverfassungsgericht hat am Dienstag peinlich genau dargelegt, dass an der Umsetzung des Anleihenkaufprogramms PEPP der EZB nichts zu beanstanden ist.
Von Simon Zeise

Blasenexperte des Tages: Michael Burry

AboEr kennt die Tollheiten auf den Kapitalmärkten, zockt und clincht mit Aktienpaketen. Sein Wettcoup brachte ihm einen ordentlichen Batzen Spielgeld ein. Damit klimpert er aufreizend lässig rum und provoziert.
Von Oliver Rast
Neokoloniale »Hilfe«

Ausbeutung kann beginnen

Afrika-Konferenz in Paris: Frankreich und BRD streichen dem Sudan Schulden. Zeit für »Investoren«.
Von Hangeorg Hermann
Neokoloniale »Hilfe«

Alles ändern – damit sich nichts ändert

AboAuf das versprochene Ende der Kolonialwährung Franc CFA, die Macron im Dezember 2019 in Abidjan mit großem Pomp verkündet hatte, warten Côte d’Ivoire oder andere westafrikanische Staaten wie der Senegal noch immer.
Von Hansgeorg Hermann
Betriebsalltag

Ratloser Rat

Bundesarbeitsminister Heil berief Expertengremium zum Wandel in Arbeitswelt ein – einige Mitglieder haben Tätigkeit bereits niedergelegt.
Von Bernd Müller
Rassistische Polizeigewalt

Kein Wunschkonzert

Berlin: Organisation macht Fall rassistischer Polizeigewalt öffentlich. Betroffene Familie wartet weiterhin auf Gerechtigkeit. Von Annuschka Eckhardt
Acht-Punkte-Programm der BDA

»Gerecht« und »flexibel«

AboDie Unternehmerverbände hierzulande legen vor der Bundestagswahl im Herbst ihr Forderungspaket vor. Von Susanne Knütter
Moritz Mebel

Letztes Geleit

Mit Moritz Mebel starb am 21. April 98jährig der letzte deutsche Verteidiger Moskaus. Am Dienstag fand der Professor für Urologie an der Berliner Charité in Berlin-Friedrichsfelde seine letzte Ruhestätte.
Deutsche Asylpolitik

»Hausordnungen schränken Grundrechte ein«

In Geflüchtetenunterkünften in der BRD werden elementare Bedürfnisse der Bewohner mit Füßen getreten. Ein Gespräch mit Walter Schlecht vom Bündnis »Lager-Watch«. Interview: Gitta Düperthal
Arbeitskampf

Wut auf Bosse

Airbus: IG Metall organisiert bundesweiten Aktionstag gegen Kahlschlag. Von Oliver Rast
Russland und BRD

Erwärmung in der Eiszeit

AboVerhältnis von BRD und Russland im 80. Jahr nach Überfall deutscher Wehrmacht auf Sowjetunion schlecht. Linke in Bundestag um Besserung bemüht Von David Maiwald

Luftnummer des Tages: Hessische Grüne

Vergangene Woche ging es in Hessen um die mögliche Freigabe der gesperrten NSU-Akten. Die wurde in einer Petition von Zehntausenden gefordert – und von den Grünen abgebügelt. Von Jan Greve
Krieg in Gaza

Bomben gegen Presse

Die israelische Luftwaffe zerstört ein weiteres Medienhochhaus in Gaza. Italienische Hafenarbeiter blockieren derweil einen Waffentransport für Tel Aviv. Von Nick Brauns
»Ballstädt-Prozess«

Schmutzige Deals mit Neonazis

Erfurter Landgericht zeigt Milde mit faschistischen Gewalttätern. Erster Verhandlungstag des »Ballstädt-Prozesses«. Von Markus Bernhardt
Regierungsbildung in Israel

Krieg ist gut für Netanjahu

»Sicherheit an erster Stelle«: Ende der Koalitionsverhandlungen zur Ablösung des israelischen Langzeitpremiers.
Von Knut Mellenthin
Volksabstimmung in der Schweiz

Angriff auf Grundrechte

Die Schweiz stimmt über eine Ausweitung polizeilicher Befugnisse und ein »Covid-19-Gesetz« ab. Gefahr für linke Aktivisten. Von Elisa Nowak
Praktische Solidarität

Keine Waffen nach Israel

AboProtest der Hafenarbeiter von Livorno: Landesweite Solidarität mit Befreiungskampf der Palästinenser. Von Gerhard Feldbauer
Israel und Palästina

Generalstreik gegen Kolonialismus

Weitere israelische Luftangriffe auf Gaza. Palästinenser streiken gegen Ausgrenzung und Vertreibung. Von Nick Brauns
Ausbeutung auf Feldern

Unverändertes Elend

AboFeuer zerstört Hütten von Hunderten Erntehelfern in Andalusien. Lage von Behörden ignoriert. Von Carmela Negrete
Bilaterale Wirtschaftspolitik

Lohnendes Geschäft

Es lohnt sich für das hiesige Kapital, denn der Handel zwischen Berlin und Warschau ist stabil und die EU-Finanzmittel für Polen nützen deutschen Konzernen.
Von Reinhard Lauterbach
Wirtschaftsskandal

Bafin verspricht Besserung

»Reformen« sollen Finanzaufsicht effektiver machen. Rechnungshof kritisiert Regierung.
Pariser Kommune

Krieg und Aufruhr

AboLiterarische Darstellungen der Pariser Kommune (Teil I).
Von Kai Köhler
Forschung und Rassismus

Barbarische Anthropologie

In den USA sorgen Gebeine für Aufsehen, die für Universitätskurse als Schauobjekte dienen sollten. Sie stammen von zwei minderjährigen Opfern der Bombardierung einer schwarzen Gemeinschaft in Philadelphia 1985. Von Jürgen Heiser
Tanz

Tödlich ist hier nichts

Wasserballett ohne Wasser: Der »Sacre« vom Circa Contemporary Circus bei den Ruhrfestspielen.
Von Gisela Sonnenburg
Pop

Die wichtigen Dinge

AboÜber Mädchen singen: Das Queerpop-Debüt von Girl In Red ist draußen. Von Christina Mohr
Theater

Die Hütte brennt …

Wenn auch sonst nichts: Stefan Bachmanns »Graf Öderland«-Inszenierung beim Berliner Theatertreffen. Von Michael Wolf

Heitzenröther, Borchert, Kant

AboDie junge Welt war für den Mittzwanziger Horst Heitzenröther 1947 eine Art Startrampe: Für einige Monate war er dort Chef der Kulturredaktion, als die jW noch eine Wochenzeitung war. Von Jegor Jublimov

Nachschlag: Alles Satanisten

Die Serie verliert den Blick für den eigentlichen Wahnsinn: wie kaputt und krank es ist, was in den Vereinigten Staaten von Amerika als normal gilt.
Programmtips

Vorschlag

AboDamit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Staatlicher Kampf gegen rechts

Fataler Ansatz

Abschlussbericht von Kabinettsausschuss bietet wenig konkretes. Die Linke kritisiert Orientierung an Extremismus-Doktrin.
Von Kristian Stemmler
Faschismus in Frankreich

Auf Rechtskurs

AboNeonazigruppe in Frankreich plante Anschlag. Staatssekretär: Beängstigender Anstieg extrem rechter Gewalt Von Raphaël Schmeller
Tennis

Asche wie Blei

Nadals verdammte Vorhand: Eindrücke vom Tennisturnier Rom Masters.
Von Peer Schmitt

Zwölf Schritte für ein Hallelujah

AboIn Südamerika gibt es nur einen einzigen Ligapokal, den in Argentinien. Er wird heuer zum zweiten Mal ausgekickt, wird ähnlich ausgetragen wie die Meisterschaft selbst und ist spannender.
Von André Dahlmeyer

»Wir alle sind der ›Nährboden‹«

Bundesvorstand der Roten Hilfe solidarisiert sich mit junge Welt. Außerdem: Fahrraddemo gegen Weiterbau der A 100. Und: Linke-Kochefin zu Tarifverhandlungen im Einzelhandel.

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Großspurig behauptet die Bundesregierung, für Menschenrechte einzustehen. Nun frage ich: Wo bleiben die Sanktionen gegen die kolumbianische Regierung?«
Parteien in Spanien

»Das politische System ist das Problem«

Über die spanische Parteienlandschaft, die Krise von Unidas Podemos und die nach Autonomie strebenden Regionen. Ein Gespräch mit dem Parteienforscher und Politiker Jaime Pastor.
Interview: Carmela Negrete

Vom Beschweigen

Aufs Beschweigen kommt es bei »Rückgabe vor Entschädigung« an, erst recht, wenn den Besetzten oder Angeschlossenen nicht gleiche Rechte zugestanden werden.
Von Arnold Schölzel
Erich Fried 100

Menschensüchtig

Rettung der Welt vor der Wirklichkeit. Zum 100. Geburtstag von Erich Fried.
Von Marc Püschel

Bei Lichte betrachtet handelt es sich aber um eine stellenweise fast schon ökosozialistische Planwirtschaft.

Bernd Baumann, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, am Dienstag in Berlin über die Initiative »Great Reset« des prokapitalistischen Weltwirtschaftforums und dessen Gründer Klaus Schwab