Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Repression

Nacht der Schande

Brutale Polizeigewalt bei Räumung eines Flüchtlingslagers in Paris. Künftig soll die Dokumentation solcher Übergriffe verboten sein.
Von Raphaël Schmeller
Rosa-Luxemburg-Konferenz

Das besondere Erlebnis

Die nächste Ausgabe der Rosa-Luxemburg-Konferenz setzt neue Maßstäbe.

Aktuelle Meldungen

Teurer Machtkampf

Die chinesische Wirtschaft ist not amused; aus Wirtschaftskreisen heißt es bereits, man werde die Aktivitäten auf den britischen Inseln, Chinas Investitionsschwerpunkt in Europa, womöglich überdenken.
Von Jörg Kronauer

Reiseziel des Tages: Der Mond

AboHeute schon den Mond angeheult? Zumindest mal hochgeschaut? In China geht der Blick – das kann man ruhig mal so behaupten – zurzeit öfters als sonst Richtung Himmel.
Von Michael Saager
Westsahara

König am Zug

Nach Wiederaufflammen der Kämpfe in der Westsahara: Strategie von Marokko gegen Befreiungsfront Polisario unklar.
Von Jörg Tiedjen
Fusion PSA-Fiat Chrysler

Autokorso für den Job

PSA und Fiat-Chrysler flüchten vor der Auto- und Coronakrise in die Fusion. Das bedeutet für die Tochter Opel noch mehr Druck auf die Arbeitsplätze, vor allem im Stammwerk Rüsselsheim.
Von Bernd Müller
Rechte Gewalt

Sprengsatz im Briefkasten

Einbeck: Haft- und Bewährungsstrafen nach Neonazianschlag auf Haus von linker Aktivistin. Von Kristian Stemmler
Licht im Lockdown

Sehnsuchtsort

Frankfurter Wirt kreiert Kneipenkultur in Coronazeiten.
Tarifkonflikt

Sprachlose Firmenspitze

AboBeschäftigte beim Engineering-Dienstleister FEV DPL in Brehna in Sachsen-Anhalt traten am Dienstag in einen einstündigen Warnstreik. Mit Grund: Sie wollen einen Tarifvertrag. Von Oliver Rast
Coronapandemie in der BRD

Schulen sollen offen bleiben

Länder bekräftigen Position vor Verhandlung mit Bundesregierung. Weihnachtsferien ausgedehnt.
Feminizide

»Der Kapitalismus ermöglicht Gewalt gegen Frauen«

AboInternationaler Protest am UNO-Welttag gegen Ursachen und Folgen sexistischer Machtverhältnisse. Ein Gespräch mit Sasha Stieger, Sprecherin des »8.-März-Bündnisses Nürnberg« Interview: Gitta Düperthal
G-20-Prozess

»Allein machen sie dich ein«

Der anstehende G20-Prozess richtet sich auch gegen eine engagierte Gewerkschaftsjugend. Ein Gespräch mit Carlotta Grohmann, ehemals aktiv im Verdi-Bezirksjugendvorstand NRW-Süd. Interview: Glenn Jäger
Debatte um BDS

Urteil für die Meinungsfreiheit

AboBDS-Debatte: Stadt München unterliegt vor dem Verwaltungsgerichtshof. Gastkommentar. Von Norman Paech

Mordsdemokraten

Sarkozy vor Gericht? Große Sorgen muss er sich nicht machen. Bereitschaft zu Staatsterror sind in westlichen Demokratien Voraussetzung für Zulassung zu Spitzenämtern. Von Arnold Schölzel

Hilfe aus dem Osten

Für eine wachsende Zahl an Ländern hängt der Erfolg im Kampf gegen die Pandemie nicht mehr an der Unterordnung unter die westliche Dominanz, um von gönnerhaft verteilten Brosamen transatlantischer »Geber« zu profitieren. Von Jörg Kronauer
Frankreich

Kein Knast für Jean-Marc Rouillan!

Frankreich will den Mitbegründer von der Guerillaorganisation »Action Directe« erneut ins Gefängnis stecken. Vorfälle mit Fußfessel werden vorgeschoben. Von Ronald Augustin
Krieg in Libyen

Schwieriger Dialog

Von ausländischen Kräften bestimmte Libyer sollen über Beendigung des Krieges verhandeln.
Von Knut Mellenthin
Frankreich

Korrupt und zuversichtlich

Frankreichs ehemaliger Präsident Sarkozy gibt beim Prozess gegen ihn die »Rampensau«. Die Ermittlungen der Untersuchungsrichter zeigen das Ausmaß illegaler Deals. Von Hansgeorg Hermann
Indien

Angriff auf Kommunisten

AboHindu-nationalistische BJP versucht mit Goldschmuggelskandal linke Regierung Keralas zu stürzen. Von Martin Haffke
USA

Biden kann planen

US-Präsident Trump gibt den Weg für die Amtsübergabe an seinen Nachfolger frei. Der benennt erste Kandidaten für sein Kabinett.
Niederlande

Der Nachwuchs lehnt sich auf

AboDie Jugendorganisation der niederländischen Sozialisten wählt einen »militanten Kommunisten« zum Vorsitzenden, nachdem Parteiführung ihn ausgeschlossen hatte.
Von Gerrit Hoekman
200. Geburtstag Friedrich Engels

Mit der Nase drauf gestoßen

Friedrich Engels und Karl Marx hielten nichts vom Schreiben über sich selbst oder persönlichen Ehrungen – mit Ausnahmen. Eine ist zum 200. Geburtstag von Engels fällig.
Von Arnold Schölzel
200. Geburtstag von Friedrich Engel

Unvermeidliche Kollision

AboKein Kapitalismus ohne »industrielle Reserverarmee« zur Niederhaltung des Arbeitslohns. Unterkonsumtion aber führt regelmäßig in die Krise. Von Friedrich Engels
200. Geburtstag Friedrich Engels

Der Compagnon

AboFriedrich Engels: Vom Autor der »genialen Skizze« zum Impresario des »Kapitals«. Von Georg Fülberth
Bruttoinlandsprodukt

Wirtschaft auf Talfahrt

Geschäftsunsicherheit gestiegen: »Die zweite Coronawelle hat die Erholung der deutschen Wirtschaft unterbrochen«, so Ifo-Präsident Clemens Fuest.
Von Steffen Stierle
Neue Börsenregeln

Airbus nicht am Katzentisch

AboLeitindex wird vergrößert, und die Dax-Familie bekommt strengere Regeln. Auf zuvor diskutierte Sanktionen gegen Rüstungskonzerne verzichtet die Deutsche Börse. Von Klaus Fischer
Historiker der DDR

Im Maschinenraum der DDR

Ein Wirtschaftshistoriker zwischen Kapitalismus und Sozialismus mit dem Blick für Alternativen der Geschichte. Jörg Roesler zum 80. Geburtstag.
Von Georg Fülberth
Einen Präsidenten machen

»Der Mozart der Finanzen«

Große Kampagne. Wie die französischen Medien den wirtschaftsnahen Minister Emmanuel Macron zum letztlich siegreichen Präsidentschaftskandidaten hochschrieben. Von Éric Stemmelen
Pop

Eine Musik, die gefährlich ist

Kraftvoll in die Fresse des Establishments und elegant dabei: Dem britischen Duo Bob Vylan geht es ums Ganze.
Von Berthold Seliger
Antifaschismus

Gegen die Veteranenherrlichkeit

Im Untergrund mit Kandinsky. Zum Tod des Résistancekämpfers, Galeristen und Historikers Daniel Cordier. Von Stefan Ripplinger
Geburtstag

Wenn da nicht Ulbricht gewesen wäre

Wie ein 18jähriger Einzelbauernsohn die inhaltslose Agitation der SED geißelte – und deren Chef ihm zustimmte: Erich Postler zum 80. Von Egon Krenz

Golding, Bellag, Meyer

Abo»Bei einem Kinder- oder Familienfilm wachsen ständig Zuschauer nach«, schrieb Günter »Spuk-Meyer« Meyer vor acht Jahren in seinen Erinnerungen und zog eine wichtige Schlussfolgerung. Von Jegor Jublimov
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
Auto als Waffe

Neonazifan am Steuer

Nach Angriff auf Nazigegner in Henstedt-Ulzburg mit schwerem Pkw liefern Antifarecherchen zahlreiche Indizien für rechte Gesinnung des Täters
Von Kristian Stemmler
Rechtsnachfolge

»Wollen wissen, wie das honoriert wurde«

AboAntifaschisten fordern Transparenz über SS-Renten und Stopp der Zahlungen. Ein Gespräch mit Detlef Peikert von der VVN-BdA Aachen. Von Gitta Düperthal
Tennis

Rückkehr zu Serve-and-volley

ATP-Finals-Gewinner Daniil Medwedew ist einer der abgebrühtesten Champions seit langem.
Von Peer Schmitt

Dédé bleibt cool

AboDie 104. mexikanische Meisterschaft wird gerade in den Play-offs entschieden. Dafür gibt es einen ausgefeilten Modus – wir sind schließlich in Lateinamerika.
Von André Dahlmeyer

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Solange der Kapitalismus herrscht, wird sich an der Zerstörung der Natur nichts ändern. Deshalb muss die Überwindung dieser Verhältnisse unser Ziel sein.«

27 Jahre Verbot der PKK in Deutschland

Statement der kurdischen Community in der BRD zur andauernden Repression aufgrund des Vereins- und Betätigungsverbotes für die Arbeiterpartei Kurdistans.
Filmgeschichte

»Bei den Dreharbeiten wurde er zu Fitzcarraldo«

Über die Zusammenarbeit mit Klaus Kinski, Arroganz gegenüber indigenen Völkern und die Kraft des Dschungels. Ein Gespräch mit dem Anthropologen Cesar Vivanco.
Interview: Unai Aranzadi

Deutsche Hirne

Halluzinationen unten und oben: Mögen andere von »Ermächtigungsgesetz« oder »Merkel-Diktatur« delirieren, die FAZ bleibt beim Ruf nach deutschen Atomwaffen.
Von Arnold Schölzel
Puerto Rico

Bomben auf Vieques

Die puertoricanische Insel leidet unter der jahrzehntelangen Nutzung durch das US-Militär.
Von Annalisa Natali Murri

Das Regierungsteam von Biden ist das Beste, was wir uns wünschen konnten.

Norbert Röttgen, »Transatlantiker« und Kandidat für den CDU-Parteivorsitz, freut sich gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Dienstagausgaben) über die Personalauswahl des zukünftigen US-Präsidenten