Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Nahostkonflikt

Angst vor neuem Krieg

Getötete Demonstranten im Gazastreifen, verletzte Kinder in Israel: Im Nahen Osten droht Eskalation der Gewalt.
Von jW-Bericht

Aktuelle Meldungen

Diktierte Einigkeit

Die Europareise des chinesischen Präsidenten Xi Jinping offenbarte das Dilemma der Bundesregierung. Sie sieht ihre Vorherrschaft auf dem Kontinent bedroht.
Von Simon Zeise
Repression

»Willkür mit System«

Der Wahlkampf in der Ukraine wird mit Einschüchterungen und Tricks geführt. Ein Gespräch mit Anatolij Scharij
Von Robert Allertz
Prekär beschäftigte Flugbegleiter

Freibrief für Ryanair

AboIllegale Leiharbeit bei irischem Billigflieger bleibt folgenlos. SPD-Arbeitsminister erteilt Erlaubnis zum Lohndumping
Von Ralf Wurzbacher
Rüstung und Abschottung

Keine Überraschungen

CDU und CSU stellen gemeinsames EU-Wahlprogramm vor. Linkspartei stellt »Wahlquartier« vor Von Markus Bernhardt
§219a StGB

Frauen in Not sind kein Thema

Immer weniger Ärzte nehmen Schwangerschaftsabbrüche vor. Bundesregierung weiß nicht, wie viele medizinische und Beratungsangebote es gibt Von Susan Bonath
Stiftungsfinanzierung

Staatsknete dringend erwünscht

AboDie AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung will in Karlsruhe Fördermittel einklagen. Von Nico Popp

Von Leserinnen empfohlen: Top 3 / 48 h

Fälliges Bekenntnis

Es wäre allen Beteiligten geholfen, wenn die SPD sich irgendwann dazu bekennen würde, das zu sein, was sie seit 1914 ist. Von Nico Popp
»Neue Seidenstraße«

Xi Jinping auf Europatour

Chinas Präsident schmiedet Allianzen in Italien, Monaco und Frankreich. Brüssel und Berlin wollen »Systemrivalen« in die Schranken weisen. Von Jörg Kronauer
Pro-Israel-Lobby in den USA

Konsens in Gefahr

US-Jahreskonferenz der Pro-Israel-Lobby. Sinkender Rückhalt, Republikaner verschärfen Strafmaßnahmen.
Von Knut Mellenthin
Parlamentswahl Thailand

Ohne klare Mehrheiten

Wahl in Thailand: Exilregierung vorn, Demokraten abgeschlagen. Von Thomas Berger
Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Vier Jahre Sterben im Jemen

Am 26. März 2015 begann die von Saudi-Arabien geführte Militärintervention. Vom Krieg profitieren westliche Konzerne.
20 Jahre Krieg gegen Jugoslawien

Verbrechen unvergessen

Serbien hat am Sonntag abend der NATO-Luftangriffe auf das Land vor 20 Jahren gedacht. Im südserbischen Nis versammelten sich am Abend mehr als 20.000 Menschen zu einer Kundgebung
»Buen Vivir« in Guatemala

»Kein Kind bräuchte zu hungern«

Guatemala: Präsident wird im Juni neu gewählt. Gewalt gegen Landarbeiterorganisation. Ein Gespräch mit Thelma Cabrera. Interview: Thorben Austen
Menschenrechte auf den Philippinen

»Ziehen Kraft aus der Courage unserer Mandanten «

AboKampf um Gerechtigkeit unter Philippinens Präsident Duterte. Gewalt auch gegen Anwälte. Ein Gespräch mit Katherine A. Panguban. Interview: Thomas Berger
Russland und Venezuela

Liebesgrüße aus Moskau

Russische Flugzeuge in Caracas gelandet. Präsident Maduro kündigt Kabinettsreform an Von André Scheer
Urheberrecht im EU-Parlament

Abstimmung über »Uploadfilter«

Die Lobbyschlacht um die geplante EU-Richtlinie zum Urheberrecht ist vorerst zuende. An diesem Dienstag sollen die Abgeordneten des Europaparlaments in Strasbourg über die Vorlage und neue Änderungsanträge abstimmen.
Von Marc Bebenroth
Präsidentschaftswahlen Indonesien

Amnesie als Programm

AboBei Indonesiens bevorstehender Präsidentenwahl bleibt die Vergangenheit tabuisiert.
Von Rainer Werning
Klassenkampf

Rache nehmen

»Wer hat meinen Vater umgebracht«: Édouard Louis nimmt Rache für den Krieg gegen die Armen
Von Jakob Hayner
Belletristik

In unverlangten Farben

AboUnterwegs zu den Sittichen vom Telegraph Hill: A. L. Kennedy erzählt die Liebe zwischen zwei aus der Zeit Gefallenen Von Kerstin Cornils
Nahost

Profitabler Wiederaufbau

AboDeutsche Konzerne zieht es in den vom Krieg zerstörten Irak. Industrie schanzt sich auf Wirtschaftsforum beider Länder in Berlin Aufträge zu.
Von Bernd Müller
Literaturgeschichte

Phantom und Phänomen

AboEin gut gehütetes Geheimnis: Vor 50 Jahren starb der Schriftsteller Otto Feige – seine Leser kannten ihn als B. Traven
Von Jan-Christoph Hauschild
Romantik und Reaktion

Überflüssiger Ärger

Vor 200 Jahren wurde der Schriftsteller August von Kotzebue ermordet. Der Täter war ein nationalistischer Fanatiker, die Folgen waren auch für die demokratische Opposition ausgesprochen unerfreulich. Von Kai Köhler
Diplomatie

»Wir arbeiten nicht mit Ultimaten«

Der Botschafter Russlands in Deutschland, Sergej J. Netschajew, im Gespräch mit junge Welt. Über den Stand der bilateralen Beziehungen und Moskaus außenpolitische Grundsätze Von Interview: Stefan Huth
Jugoslawienkrieg

Ein Grüner schämt sich

Der Krieg hat begonnen, Deutschland macht mit. Ein Exmilitär, ein Grüner und ein CDU-Bundestagsabgeordneter protestieren, während die Helden des Herbstes 1989 sich bedeckt halten
Von Rüdiger Göbel
Gedenken

[Wer hilft dir?]

Am 26. März 1969 starb Günther Weisenborn. »Bist du ein Mensch, so bist du auch verletzlich« heißt ein neues Lesebuch mit Texten des Schriftstellers und Dramatikers aus dem Verbrecher Verlag. Von Günther Weisenborn
Essay

Die Freiheit der Körper

AboMit Proust im Boulevardtheater: Alexis Michaliks Kostümfilm »Vorhang auf für Cyrano«. Von Peer Schmitt

Das Insektendilemma

AboIm Berliner Naturkundemuseum fand am 20./21. März der dritte »Tag der Insekten« statt. Hauptfinanzier war wieder Hans-Dietrich Reckhaus, dessen Unternehmen Insektenvernichtungsmittel produziert. Von Helmut Höge
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Infrastrukturinvestitionen

Verkehr finanziert Verkehr

Schiene braucht deutlich mehr Mittel. Eisenbahnergewerkschaft rechnet Bedarf vor und fordert neues Finanzierungsmodell
Von Gudrun Giese
Strategiedebatte

Machtkampf im Verdi-Fachbereich Handel

AboLeiterin Nutzenberger muss sich Gegenkandidaten stellen. Hintergrund ist eine gewerkschaftliche Krise Von Karl Neumann
Fußball

Feindbild Fan

AboZivilpolizisten provozieren Heimfans von SpVgg Greuther Fürth und zeigen sie an.
Von Oliver Rast

Mädchen am Ball

1,25 Milliarden Euro investiert die UEFA in die Champions League der Männer – 2,1 Millionen in die der Frauen. Das sind 0,2 Prozent. Es könnte mal jemand ausrechnen, wann in der Fußballwelt Equal Pay Day wäre.
Von Gabriele Damtew

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Ohne Verständigung mit Damaskus und mit Russland wird ein Frieden in Syrien nicht zu erreichen sein. Das sollte auch der Bundesregierung klarwerden. «
20 Jahre NATO-Krieg

Gleichsam ein Gaskrieg

Die NATO setzte 1999 erstmals in der Geschichte auf indirekte chemische Kriegführung gegen ein Industrieland
Von Hartmut Sommerschuh

Die Printausgabe der jungen Welt jetzt drei Wochen gratis testen!