Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken

Kapital & Arbeit

23.10.2020

  • Plastikgeld: Bezahlvorgänge in der Euro-Zone in Cash werden imme...
    Digitalwährung

    Euro im Cyberspace

    EZB will Zahlungsverkehr in Währungszone weiter digitalisieren – immer weniger Menschen zahlen bar
    Von Jörg Kronauer
  • Der französische Präsident Emmanuel Macron freut sich über Milli...
    Waffenexporte

    Krisensicheres Geschäft

    Französische Rüstungskonzerne fahren trotz Pandemie erhebliche Gewinne ein. Die Gewerkschaft CGT findet das boomende Waffengeschäft problematisch und findet klare Worte. Hierzulande fallen Urteile nicht so deutlich aus.
    Von Raphaël Schmeller

22.10.2020

  • Kooperation: Sambias Präsident Edgar Lungu (M.) bei Einweihung e...
    Verhandlungssache

    Poker um Afrikas Schulden

    Sambia droht Staatsbankrott, und es bedient 2020 einfach chinesische Gläubiger nicht. Diese wollen indes nicht schlechter behandelt werden als Kreditgeber aus dem Westen.
    Von Jörg Kronauer
  • Von Artenvielfalt und ökologischem Landbau will man in Berlin un...
    Landwirtschaft

    Sieg fürs Agrobusiness

    EU-Minister einigen sich auf Reform der gemeinsamen Agrarpolitik. Monopolisierung und Höfesterben wird verschärft.
    Von Steffen Stierle
  • Geht es nach dem Willen der EU-Elite, wird die EZB den digitalen...
    Wirtschaftsunion

    Großmachtphantasien der EU

    In Brüssel werden Pläne für eigenen Zahlungsverkehr und Sanktionsmaßnahmen geschmiedet.
    Von Simon Zeise
  • Auf die Größe kommt es an: Geld gibt es aus Brüssel für Monopole

    Deutsches Ackergift

    Das große Agrobusiness ist insbesondere in der BRD verdammt mächtig. So ist es auch kein Zufall, dass nach endlosen Verhandlungen ausgerechnet während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft der »Durchbruch« gelungen ist.
    Von Steffen Stierle
  • Hafen von Hambantota an der Südspitze Sri Lankas
    Finanzbeziehungen

    Populäre westliche Mythen

    Kredite sind keine Geschenke. Sie brauchen Sicherheiten. Das gehört zur internationalen Praxis und ist allseits akzeptiert.
    Von Jörg Kronauer