Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben

Kapital & Arbeit

19.10.2019

  • Der Einsatz des Insektizids Chlordecon in den Bananenplantagen a...
    Umweltkatastrophe

    Regelrecht vergiftet

    Boden und Trinkwasser auf französischen Antillen sind durch Einsatz eines Insektizids verseucht – Plantagenarbeiter hoffen auf Entschädigung vom Staat.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Nützliche Heuchelei

    VW sollte Präsident Erdogan dankbar dafür sein, dass er in Syrien einmarschiert ist und nun endlich geheucheltes Entsetzen produziert. Jetzt könnte der Konzern 800 Millionen Euro an Subventionen in Bulgarien kassieren.
    Von Lucas Zeise

18.10.2019

  • Im Kampf um die Dominanz der Lüfte haben weder die EU noch die U...
    Handelsstreit

    Monopolisten unter sich

    USA setzen aufgrund von Airbus-Subventionen Strafzölle gegen EU-Staaten in Kraft. Gegenmaßnahmen wegen Boeing-Zuschüssen abzusehen.
    Von Jörg Kronauer
  • Landwirte mit ihren Traktoren stehen bereit, um Verkehr in Den H...
    Niederlande

    Der Bauernaufstand von Den Haag

    Großbauern gegen Reduzierung des Viehbestands und Stickstoffausstoßes der landwirtschaftlichen Betriebe. Militärlastwagen halten Protest auf.
    Von Gerrit Hoekman

17.10.2019

  • Weltgrößte bekannte Lithiumlagerstätte: Arbeiter am Uyuni-Salzse...
    Gefragter Rohstoff

    Streit um Staatsschatz

    Moderne Akkus brauchen Lithium. Bolivien besitzt weltweit die größten bekannten Vorräte. Präsident Morales setzt auf Verarbeitung im Lande. Opposition versucht, konkretes Projekt zu verhindern.
    Von Volker Hermsdorf
  • Laut IWF tragen der »Brexit« und die Handelskonflikte zur Abschw...
    Weltwirtschaft

    Globaler Wirtschaftsabschwung

    IWF: Schwächstes Wachstum seit Finanzkrise erwartet. Deutschland ist wegen seiner exportorientierten Industrie überdurchschnittlich betroffen.