Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben

Kapital & Arbeit

19.07.2019

  • Gruppenfoto vom Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs de...
    Internetkonzerne

    G 7 in Kompromisslaune

    Internetkonzerne sollen künftig dort Steuern zahlen, wo sie Gewinne erwirtschaften? G-7-Finanzminister wollen nun bis 2020 globales Regelwerk erarbeiten. Misstrauen ist angebracht.
    Von Klaus Fischer
  • Der scheidende EZB-Präsident Mario Draghi (Frankfurt am Main, 10...
    Geldpolitik

    Kurswechsel fällt aus

    Ökonomen erwarten weitere Zinssenkungen. Auch Wiederaufnahme von Anleihekäufen eine Möglichkeit. Zentralbanker retten Vermögende und rüsten im Wirtschaftskrieg auf
    Von Steffen Stierle

18.07.2019

  • Strandidylle an der polnischen Ostsee (Leba, 17.9.2017)
    Tourismus

    Ende der Idylle

    An der polnischen Ostseeküste herrscht Baufieber. Immer größere und höhere Hotel- und Appartementobjekte verändern den Charakter der Region. Leerstand ist vorprogrammiert
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Containerabfertigung in Hamburg (19.10.2009)
    Konjunktur

    Rezession wird wahrscheinlicher

    Gewerkschaftsnahe Wirtschaftswissenschaftler warnen vor erhöhtem Risiko eines Abschwungs. Mehr öffentliche Investitionen zur Stärkung der Binnennachfrage gefordert
  • Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire (l.) begrüßt US-Minist...
    Kryptowährung

    Paris attackiert Facebook

    Finanzminister Le Maire: »Wir wollen nicht, dass Privatunternehmen die Möglichkeit haben, eine souveräne Währung zu schaffen«

17.07.2019

  • In die Röhre gucken, nicht in die Lohn-Preis-Spirale (Arbeiter i...
    Politische Ökonomie

    Verbreiteter Mumpitz

    Hohe Arbeitskosten behinderten den Wettbewerb, höhere Einkommen verteuerten die Ware. So lauten die Phrasen der bürgerlichen Wirtschaftswissenschaften. Zum Märchen von der Lohn-Preis-Spirale
    Von Klaus Müller
  • Symbol des Kontrollwahns: Es gilt auch, den entgeltfreien ÖPNV z...
    Mobilität

    Gute Luft nur zum Nulltarif

    Ein kostenloser ÖPNV ist aus sozialer und ökologischer Perspektive vernünftig. Die aktuellen Machtverhältnisse im Autoland BRD behindern dessen Umsetzung.
    Von Katrin Küfer
  • Kristine Huschka wohnt seit 40 Jahren in ihrem Wohnhaus und erle...
    Leerstand

    Die letzte Mieterin

    In einem Wohnhaus in Berlin lebt nur noch eine Frau – nun ist auch ihre Zukunft ungewiss. Eine Geschichte über Verkauf und Verdrängung.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Der Zuzug in Metropolregionen hält an. Städte auf dem Land bleib...
    Wohnungsnot

    Preise schwappen über

    Wegen des Immobilienbooms in Großstädten steigen auch die Mieten im Umland. Strukturschwache Regionen bleiben abgehängt.
    Von Bernd Müller
  • In Ballungszentren wie hier in Berlin verfügen einzelne Immobili...
    Wohnungsmarkt

    Schwimmen in Gewinnen

    Spekulanten im Immobiliensektoren profitieren von der Investitionszurückhaltung des Staates. Mangelnder Wohnraum lässt Preise steigen.
    Von Heinz-Josef Bontrup
  • Erholung Fehlanzeige: Immer mehr Beschäftigte bleiben im Urlaub ...
    Arbeitsverdichtung auch im Urlaub

    »Hemmschwelle sinkt in allen Branchen«

    Technik im Dienste der Unternehmen: Ständige Erreichbarkeit bedroht Rechte von Beschäftigten im Urlaub. Ein Gespräch mit Thomas Steinhäuser.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Die »Yavuz« verlässt den Hafen von Dilovasi, um vor der Küste Zy...
    Rohstoffe

    EU-Sanktionen gegen Ankara

    EU beschließt Strafmaßnahmen gegen Türkei im Streit um Erdgasvorkommen vor Zypern. Ankara will Bohrungen fortsetzen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Werden immer mehr: Plakat mit Unterschriftenliste zur Unterstütz...
    Mietenwahnsinn beenden

    Widerstand gegen Spekulanten

    Verdrängung und Preistreiberei sind nicht mehr nur in den Metropolen auf der Tagesordnung. Den Immobilienkonzernen stehen wachsende Mieterbündnisse gegenüber.
    Von Jan Greve und Marc Bebenroth
  • Der Unkrautvernichter »Roundup« ist laut Krebsforschungsagentur ...
    Glyphosat

    Bayer in der Monsanto-Krise

    Strafmilderung für den Pharmariesen in Glyphosat-Prozess. Die Übernahme des Gentechunternehmens könnte dennoch zum Milliardengrab werden
    Von Steffen Stierle