Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben

Sport

22.01.2020

  • Ein Herz für Mangas: »Kun« Agüero

    Sei kein Wellensittich

    Als ich 2002 in Ushuaia eine Japanerin kennenlernte, konnte ich nicht ahnen, dass diese kurz darauf bei der Fußballweltmeisterschaft die Chefdolmetscherin von Marcelo Bielsa sein würde. Sie wusste es sicher schon.
  • Mit Zertifikat: Der frisch gekürte »Man of the Match«, Johannes ...
    Handball

    Kitzel im Ergebnisland

    »Ich weiß, dass wir ein Ergebnisland sind, aber das steht für mich nicht an erster Stelle«, sagte Handballbundestrainer Christian Prokop am Montag nach einem 34:22 gegen EM-Gastgeber Österreich.
    Von Jens Walter
  • Fußball

    Wo war Martina? jW auf dem Platz

    Das jW-Team hatte in der Abwehrschlacht entwickelte Routinen am Ende des ersten Durchgangs allerdings satt und verstieg sich bei Ausrufung der letzten zwei Minuten zu der ...

21.01.2020

  • Noch stehen sie: Die Spieler von Rot-Weiß Erfurt müssen sich der...
    Fußball

    Pleite in der Pleite

    Der FC Rot-Weiß Erfurt steht vor dem Aus. Nach dem Ausstieg des Hauptinvestors droht nun die endgültige Liquidierung des einstigen DDR-Oberligisten.
    Von Leonhard Furtwängler
  • Aufwärmtraining vor dem Spiel gegen Deutschland: Schwedens Kicke...

    Denkt an Muhammad Ali!

    Als meine Tochter beim SC Berliner Amateure spielte und manchen Ball per Kopf abwehrte, sträubten sich mir die Haare. Wir beschworen sie, das zu lassen: »Denk nur an Muhammad Ali!« war unser ultimatives Argument.
    Von Gabriele Damtew

20.01.2020

  • 19. Oktober am Millerntor: Fan des FC St. Pauli mit Fahne der ku...
    Fußball

    »Gefährliche Symbole«

    Wird der FC St. Pauli für seine Solidarit mit Rojava betraft? Der britischen Polizei gilt der Verein schon als potentiell terroristisch.
    Von Oliver Rast
  • »Aber dann kam der Heilsbringer und Erlöser«: Erling Braut Haala...

    Die Wahrheit über den 18. Spieltag

    Dem Zuschauer muss immer energischer eingetrichtert werden, wie wichtig solche Spiele sind, während sich das Bedeutsame im Hintergrund abspielt, wo über den Abgrund zwischen Happy Few und Losern verhandelt wird.
    Von Klaus Bittermann