Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«

Regio: Ungarn

  • 13.06.2020
    Wochenendbeilage:
    Zehn Jahre Orban in Ungarn

    »Im Westen begreift man kaum, was hier passiert«

    Ein Gespräch mit Tamas Krausz. Über zehn Jahre Orban-Regierung in Ungarn, reaktionäre Geschichtsfälschung und Schützenhilfe aus Brüssel
    Von Matthias István Köhler
  • 04.06.2020
    Thema:
    Geschichte Ungarns

    Ein dreifach Nein

    Vor 100 Jahren wurde der Vertrag von Trianon unterzeichnet. Ungarn verlor zwei Drittel seines Territoriums. Die Regierung in Budapest übte sich in Revanchismus. Viktor Orban knüpft daran mit einem Denkmal an
    Von Christian Stappenbeck
  • 03.06.2020
    Kapital & Arbeit:
    Kleiner Erfolg

    Befristetes Lohndumping

    Nach Empfehlung des Generalanwalts wird EU-Gerichtshof wahrscheinlich Verschärfung der »Entsenderichtlinie« bestätigen
    Von Reinhard Lauterbach
  • 14.05.2020
    Thema:
    Wirtschaftspolitik in Ungarn

    Kapitalkonform autoritär

    Ungarns Premier Viktor Orban regiert inzwischen per Dekret und stärkt mit seiner Politik multinationale Unternehmen sowie die heimische Oligarchie. Für die Lohnabhängigen hat er nichts übrig
    Von Agnes Gagyi und Szilard Istvan Pap
  • 08.05.2020
    Thema:
    Heldin der Sowjetunion

    Codewort »Alba Regia«

    Die sowjetische Kundschafterin Maria Fortus (1900–1981) kämpfte in drei Kriegen, zuletzt im Großen Vaterländischen. In diesem Jahr wird ihr 120. Geburtstag begangen
    Von Cristina Fischer
  • 04.04.2020
    Thema:
    Zweiter Weltkrieg

    Durchbruch an der Ostfront

    Anfang März 1945 begann am Balaton die letzte Großoffensive der Wehrmacht. Der sowjetische Gegenschlag führte zur Befreiung Ungarns am 4. April
    Von Martin Seckendorf
  • 03.04.2020
    Ausland:
    EU in der Krise

    Flucht vor Verantwortung

    EuGH: Mitgliedsländer brachen Recht. Asylpolitik bleibt Streitthema
    Von