Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Freitag, 23. Februar 2024, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!

Maigalerie

vom 14. Januar bis 16. Februar 2024

Ausstellung: Mohammed Al-Hawajri »Guernica – Gaza«

Die Bildreihe des palästinensischen Künstlers Mohammed Al-Hawajri eröffnet den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in seine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Krieg im Gaza im Jahr 2008/2009. Dabei schafft Al-Hawajri Bezüge zu bekannten europäischen Werken, beispielsweise Picassos „Guernica“ aus dem Jahr 1937, das als Reaktion auf die Zerstörung der Stadt durch den Luftangriff der »Legion Condor« entstand. Al-Hawajris Bildreihe löste zusammen mit weiteren ausgestellten Werken anderer Künstler auf der »documenta fifteen« in Kassel eine große Diskussion um vermeintlichen Antisemitismus aus.

Für Al-Hawajri stellt »Guernica Gaza« ein kulturelles Erbe dar, welche die Eindrücke und die Gefühlslagen der Zeitzeugen des Krieges ausdrücken. Für uns, im Jahr 2023 vor dem Hintergrund der fortlaufenden Zerstörung Gazas, füllt Al-Hawajris hiermit einen wesentlichen und fehlenden Teil des öffentlichen Diskurses.

Wir möchten uns bei Norman Paech für die Bereitstellung der Exponate bedanken. Dem Künstler Mohammed Al-Hawajri widmen wir diese Ausstellung, der weiterhin im Süd-Gaza (über)lebt.

Finissage am 29. Februar, um 18.00 Uhr.

Um Anmeldungen wird gebeten unter: 030/53 63 55-68 oder maigalerie@jungewelt.de

junge Welt-Maigalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 13 bis 18 Uhr

Kontakt: info@maigalerie.de

Die Kataloge der vergangenen Ausstellungen der Maigalerie finden Sie im junge Welt-Shop

Veranstaltungen in der Maigalerie

Archiv:

Ausstellung zum junge Welt-Fotowettbewerb

Ausstellungseröffnung junge Welt Fotowettbewerb am 30. November 2023

Seit mehr als drei Jahrzehnten führt die Tagszeitung junge Welt einen Fotowettbewerb für Amateurfotografinnen und -fotografen durch. Im Wettbewerbsjahr 2023 erreichten die junge Welt mehr als 200 Einsendungen. Aus diesen wählte die Jury je acht Preisträger und Preisträgerinnen in den Kategorien »Im Westen nichts Neues - Krise, Inflation, Krieg«, »Zurück in die Zukunft - was war, as ist, was wird?« und »Du hast den Farbfilm vergessen - Licht und Schatten« sowie drei zu dem Jugendthema »Das bewegt mich« aus.

Die Bilder wurden vom 22. November bis 23. Dezember 2023 in der Maigalerie der jungen Welt präsentiert.

»Das Wandbild der chilenischen Brigade ›Pablo Neruda‹ und seine Entstehung«.

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 50. Jahrestag des faschistischen Putsches in Chile präsentierte die Galerie vom 7. September bis 17. November eine Ausstellung über »Das Wandbild der chilenischen Brigade ›Pablo Neruda‹ und seine Entstehung«. Dieses gehörte zu den Arbeiten auf der documenta 6 im Jahr 1977 in Kassel und zeigte Motive der Brigade „Ramona Parra“, der wichtigsten Keimzelle der Bewegung der chilenischen Malkollektive gegen den faschistischen Putsch 1973 in ihrem Land. Neben einem Nachdruck des Wandbildes waren seltene Kreide- und Bleistiftzeichnungen zu sehen, die im Vorfeld entstanden sind.

»Das Volk hat Kunst mit Allende«

Vom 11. Mai bis 25. August 2023 wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe der jungen Welt zum 50. Jahrestag des faschistischen Putsches in Chile eine Auswahl von Nachdrucken chilenischer Siebdrucke im Originalformat präsentiert, die unter dem Titel »Das Volk hat Kunst mit Allende« entstanden sind. Diese Sammlung enstand im Präsidentschaftswahlkampf 1970 von bildenden KünstlerInnen der Unidad Popular zur Unterstützung von Salvador Allende.

»Zwischenspiel«

Im »Zwischenspiel« vom 13. April bis 10. Mai 2023 wurden unter anderem sechs Tafeln des 1993 entstandenen Zyklus »Verwandlungen Deutschland« von Joachim John aus der Kunstsammlung der jungen Welt gezeigt, anlässlich seines 90. Geburtstages.

Zusätzlich präsentieren wir im Kabinett Arbeiten von Erik Seidel, ­Sebastian Paul, Heidrun Hegewald, Marguerite Blume-Cardenàs u. a.

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!