3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Kommentar

  • Qin Gang
    31.07.2021

    Lässt die Wölfe tanzen

    Im Westen warnen Beobachter, Qins Entsendung nach Washington deute auf eine »viel weniger freundschaftliche, sogar feindliche Beziehung« zwischen den beiden Staaten hin.
    Von Jörg Kronauer
  • Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mit US-Präsident Jo...
    30.07.2021

    Training ist alles 1 Leserbriefe

    Als NATO-Mitglied ist die Türkei zum Angriff verpflichtet. Um den ließ sich der regierende Muslimbruder und Terrorpate in Ankara nie lange bitten.
    Von Arnold Schölzel
  • Flüchtlinge im provisorischen Lager Moria 2 auf der griechischen...
    29.07.2021

    Unter Beschuss

    Um Menschen von der Einreise in die EU abzuhalten und die Zahl der Flüchtlinge niedrig zu halten, sind den Herrschenden fast alle Mittel recht.
    Von Ulla Jelpke
  • Polizeieinsatz gegen die Proteste in Tunis (25.7.2021)
    28.07.2021

    Vor dem Bürgerkrieg? 1 Leserbriefe

    Das Land mit gut elf Millionen Einwohnern befindet sich in einer tiefen Krise: Mit zirka 18.000 Toten ist die Sterblichkeitsquote infolge der Pandemie eine der höchsten der Welt, Tendenz steigend.
    Von Werner Ruf
  • Immobilien sind immer noch ein Riesengeschäft, aber die Forderun...
    27.07.2021

    Gegenwind 2 Leserbriefe

    Selber Regieren ist auch nicht nötig, speziell in der Hauptstadt. Dort können die Reste der alten Westberliner Baumafia den Senat noch immer als ihren politischen Arm betrachten.
    Von Arnold Schölzel
  • Schild mit der Aufschrift »Info Point Nord Stream 2 Committed Re...
    26.07.2021

    Rückzugsgefechte

    Die Einigung bezüglich Nord Stream 2 steht, doch die, die die Pipeline verhindern wollen, zetern weiter. Es wird alles auf den Preis ankommen, den die Bundesrepublik zur Beschwichtigung der Kritiker zu zahlen bereit ist.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Hochgeschwindigkeitszug auf der Eisenbahnstrecke Lhasa-Nyingchi ...
    24.07.2021

    Den Fortschritt gebracht 1 Leserbriefe

    Tibet ist eine der Regionen, in denen Beijing noch im vergangenen Jahr große Anstrengungen unternahm, um die extreme Armut auszurotten. Das ist gelungen.
    Von Jörg Kronauer
  • Applaudiert sich gerne selber: Die Chefin EU-Notenbankchefin Chr...
    23.07.2021

    Den Lobbys verpflichtet

    Die EZB konterkariert nicht nur die zaghaften Ansätze einer Klimaschutzpolitik auf EU-Ebene, sondern greift auf drastische Weise in den Markt ein und betreibt knallharte Wirtschaftspolitik.
    Von Steffen Stierle
  • 22.07.2021

    US-Diktat abgewehrt

    Nord Stream 2 wird nicht nur fertiggebaut, sondern kann auch in Betrieb genommen werden, ohne dass die nächste US-Straforgie droht. Ein Erfolg für Kanzlerin Merkel.
    Von Jörg Kronauer
  • Ein Aktivist protestiert gegen den türkischen Präsidenten Erdoga...
    21.07.2021

    Erdogans nächster Eklat

    Der türkische Präsident fordert eine Zweistaatenlösung für Zypern. Damit kocht er erneut einen heftigen Konflikt mit der EU hoch.
    Von Jörg Kronauer
  • An der Grenze: Bodo Ramelow in Mödlareuth (15.7.2021)
    20.07.2021

    Auf der Zielgeraden

    An der Spitze der Regierung in Thüringen steht ein Mann, der nicht fähig ist, einen faschistischen Raub- und Vernichtungskrieg gedanklich von der Grenzsicherungsmaßnahme eines sozialistischen Staates zu trennen.
    Von Nico Popp
  • Kein Team: Der französische Präsident Emmanuel Macron und die de...
    19.07.2021

    Von Berlin fallengelassen

    Frankreichs herrschende Klasse hat die Erfahrung gemacht, von ihrem deutschen Rivalen zur Unterstützung seiner imperialistischen Pläne herangezogen, bezüglich eigener Ambitionen aber fallengelassen zu werden.
    Von Jörg Kronauer
  • Keine Biene, sondern Bundeskanzlerin Merkel am 15. Juli an der J...
    17.07.2021

    Unter Geschwistern

    Immerhin einen richtigen Gedanken sprach Merkel aus: Aufklärung beruhe auf der Unterstellung, dass es einen Unterschied von Wahrheit und Unwahrheit gibt sowie Kriterien dafür.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Erfurt, 12. Juli: Solidaritätskundgebung mit Naziopfern vor dem ...
    16.07.2021

    Es liegt nichts vor

    Am Montag ließ das Landgericht Erfurt neun Angeklagte, darunter Mitglieder der Nazirockband »Turonen«, laufen. Sie hatten 2014 im thüringischen Ballstädt eine Feier überfallen und zehn Menschen verletzt, einige schwer.
    Von Arnold Schölzel
  • Ursula von der Leyen (3. v. l.), EU-Kommissionspräsidentin, und ...
    15.07.2021

    Noch immer zuwenig

    Wir können dieser Tage die Vorboten der drohenden Klimakrise sehen: in der Hungerkatastrophe im südlichen Madagaskar, in Hunderten kanadischen und US-amerikanischen Hitzetoten, in sintflutartigen Regenfällen hierzulande.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Bislang ein Stehaufmännchen – nun doch noch umgefallen? Der lang...
    15.07.2021

    Der Unversenkbare

    Awakow ist der politische Vater der Bewaffnung Freiwilliger, um 2014 die drohende Abspaltung der ganzen Ostukraine zu verhindern. Insbesondere ist er verantwortlich für die Rekrutierung des Bataillons »Asow«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Da gehören sie hin – auf den Mond: Die Verteidigungsministerin b...
    14.07.2021

    Das All als Feld

    Der Krieg im All – das werden, vorläufig jedenfalls, keine Schlachten zwischen Raumschiffen feindlicher Mächte sein. Strategen haben vor allem Satelliten im Blick.
    Von Jörg Kronauer
  • Zuma-Vertraute heizen Gewalt in Südafrika weiter an: Schwere Aus...
    14.07.2021

    Herrschende als Vorbild

    »Das Niveau der Arbeitslosigkeit, Armut und Ungleichheit in unserer Gesellschaft ist untragbar«, gestand Präsident Ramaphosa am Montag ein. Das Volk folgt nun dem Vorbild der Herrschenden – und plündert.
    Von Christian Selz
  • 13.07.2021

    Angriff auf Alternative

    Was in Kuba geschieht, in einem armen Land, das – trotz vieler Fehler und Probleme – für den Versuch einer an Solidarität und Zusammenarbeit orientierten Gesellschaftsordnung steht, darf nicht isoliert betrachtet werden.
    Von Volker Hermsdorf
  • Lieferung von Hilfspaketen für die syrische Bevölkerung an der s...
    12.07.2021

    Pokern um Fortschritt

    Zum ersten Mal haben sich Russland und die Vereinigten Staaten im Streit um die humanitäre Hilfe für die nordsyrische Provinz Idlib am Freitag auf einen gemeinsamen Resolutionstext geeinigt.
    Von Jörg Kronauer

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!