3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
Gegründet 1947 Donnerstag, 13. August 2020, Nr. 188
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen! 3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!

Kommentar

  • Massenzulauf haben in Großbritannien derzeit nur die Jobcenter
    13.08.2020

    Der amerikanische Weg

    Das britische Krisenmanagement ähnelt in vielerlei Hinsicht jenem der USA: Wirtschaftliche Interessen zählen mehr als die Gesundheit der Bevölkerung, als das Leben der Alten und Kranken.
    Von Steffen Stierle
  • Inhaftierte Taliban warten auf ihre Freilassung (Bagram, 9.4.202...
    12.08.2020

    Ein Hindernis weniger

    Der Weg zu Verhandlungen zwischen den afghanischen Taliban und der Regierung in Kabul scheint frei: Eine »Loja Dschirga« hat zugestimmt, dass 400 eingesperrte Taliban-Kämpfer freigelassen werden sollen.
    Von Knut Mellenthin
  • Wahlhelfer in einem Abstimmungslokal in Minsk am Sonntag
    11.08.2020

    Etwas zu plump

    Auch wenn sich Lukaschenko an der Macht hält: Diese Wahl wird ihm am Hals hängen wie ein Mühlstein.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Die Profite der Reichen im Blick: US-Präsident Donald Trump
    10.08.2020

    V wie Vendetta

    Trump meldete sich aus seinem Golfklub in New Jersey und verkündete seine Rache an der lohnabhängigen Bevölkerung.
    Von Simon Zeise
  • Sieht sich womöglich als ehrlichen Helfer, führt aber nur die ko...
    10.08.2020

    Falsche Freunde

    Die Demonstrationen im Libanon rufen neokoloniale Kräfte wach. Heute geht es gegen eine Regierung, die nach anderen Wegen, jenseits von IWF und EU, aus der Krise gesucht hat.
    Von Wiebke Diehl
  • Ist Huawei der neue Sputnik? Der Westen reagierte auf die sowjet...
    08.08.2020

    Der Westen gibt auf

    Anstatt es dem vielbesungenen Markt zu überlassen, ob Facebook oder We Chat, ob Tik Tok oder Youtube besser sind, bauen die USA eine Mauer. Am Ende könnte die vollständige Entkoppelung der technologischen Sphären stehen.
    Von Sebastian Carlens
  • Demonstranten versuchen in Beirut, vor das Parlament zu kommen (...
    07.08.2020

    Misstrauen und Chance

    Die Katastrophe in Beirut ist nicht nur Symptom des kaputten Systems im Libanon, sondern auch möglicher Brandbeschleuniger. In dem von einer schweren wirtschaftlichen Krise gebeutelten Land fehlt es an allem.
    Von Wiebke Diehl
  • US-Auszeichnung für mehr als sechs Monate Mitarbeit an der Entwi...
    06.08.2020

    Wachsende Gefahr

    Die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki waren wie Auschwitz Teil eines imperialistischen Kriegsprogramms. Dem sieht sich die Welt heute erneut gegenüber.
    Von Arnold Schölzel
  • Fans aus Pappe bei dem Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach u...
    05.08.2020

    Transparenz geht anders

    Wieder einmal werden Fans anders als der Normalbürger behandelt. Nur diesmal nicht von der Polizei, sondern von ihren eigenen Vereinsvertretern.
    Von René Lau
  • Vor dem Abflug: Katrin Lompscher bei einer Besichtigung des Towe...
    04.08.2020

    Endlich begriffen

    Die Bourgeoisie zeigt für nützliche sozialdemokratische Reformpolitik keine Dankbarkeit.
    Von Nico Popp
  • 03.08.2020

    Kein Logo

    Die SPD-Spitze führte am Wochenende schon ein bisschen Wahlkampf, der SPD-Oberbürgermeisterkandidat in Moers verzichtet aber auf seinen Plakaten zur NRW-Kommunalwahl aufs Parteilogo. Er könnte ein Vorbild werden.
    Von Arnold Schölzel
  • Demonstration gegen Coronamaßnahmen am 30. Mai 2020 in Berlin
    01.08.2020

    Wahn mit Methode

    »Fake-Virus« und Weltverschwörung – verhindert der Wahn der Bewegung ihre politische Indienststellung? Das Gegenteil ist der Fall. Die irrationale Grundhaltung ihrer kleinbürgerlichen Basis lässt sich formen.
    Von Sebastian Carlens
  • Kommt vielleicht nicht mehr so oft zum Truppenbesuch nach Bayern...
    31.07.2020

    Kein Versprecher

    Die Medien grübeln über die wahren Gründe für den US-Truppenabzug: Wahlkampf oder Strategie? Der US-Kriegsminister versprach sich nicht und mahnte, »Frieden zu vermeiden«.
    Von Arnold Schölzel
  • Das wird zu ermitteln sein: Wieviel wusste das Kanzleramt im Wir...
    30.07.2020

    Immer die Gleichen

    Außergewöhnlich ist beim Wirecard-Skandal die Dimension. 1,9 Milliarden Euro sind auch in der Dax-Welt kein Pappenstiel. Gefälschte Bankunterlagen und Bilanzmanipulation sind nichts Ungewöhnliches im BRD-Kapitalismus.
    Von Steffen Stierle
  • Auf dem Weg ins Mittelmeer: Die Fregatte »Hamburg« (Archivbild)
    29.07.2020

    Auf dem Radar

    Werden bald türkische Kriegsschiffe – vielleicht gar in Deutschland produzierte – ihr Zielradar auf die »Hamburg« richten und damit die Vormacht der EU vor den Augen der Weltöffentlichkeit düpieren?
    Von Jörg Kronauer
  • Gold gilt als sichere Krisenanlage – aber essen kann man es beka...
    28.07.2020

    Wohin mit all dem Geld?

    Anleihen bringen, wenn überhaupt, nur Minizinsen. Da bleiben wenig Alternativen, nur das öde, zinslose Edelmetall.
    Von Lucas Zeise
  • Faschisten willkommen: Rechter Protest an der »B 96« in Oppach, ...
    27.07.2020

    Kampfzeit

    Die AfD ist in großen Teilen ein Verein zur gewaltsamen Durchsetzung des Klassenkampfes von oben. Die Auseinandersetzung um den ausgewiesenen Neonazi Kalbitz ändert nichts am Auftrag der Partei.
    Von Arnold Schölzel
  • Özlem Demirel (r.) und Martin Schirdewan, Spitzenkandidaten der ...
    25.07.2020

    Wer schweigt, der billigt

    Der »Streit mit China« ist in Wahrheit keiner, sondern ein einseitiger Akt der Aggression seitens des Westens. Eine Situation, die noch vor wenigen Jahren einen Aufschrei aller friedliebenden Menschen provoziert hätte.
    Von Sebastian Carlens
  • Die »Identitäre Bewegung« demonstrierte am 20. Juli 2019 in Hall...
    24.07.2020

    Richtiger Riecher

    Seit Jahren war der Chef der Social-Media-Abteilung der Bundeswehr mit einem Anhänger der »Identitären Bewegung« vernetzt. Er hatte den richtigen Riecher.
    Von Arnold Schölzel
  • Neuberechnung der Grundsicherung: Dreiundzwanzig Cent pro Tag me...
    23.07.2020

    Auf Kosten der Ärmsten

    Was die Würde des Menschen wert ist, wird in einem aufwendigen Verfahren ermittelt. Bei den Ärmsten wird gespart, während gleichzeitig die Vermögen der Reichsten neue Höchststände erreicht haben.
    Von Joachim Rock