3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. September 2021, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Kommentar

  • Hat die ausgeglichene Waage zu Unrecht im Logo: Der Internationa...
    29.09.2021

    Globale Mächtejustiz

    Herrschaftsinteressen unter dem Mantel des Rechts: Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag stellt die Ermittlungen gegen US-Militärs ein.
    Von Jörg Kronauer
  • Das Blatt mit den vier Buchstaben nach der Bundestagswahl (Berli...
    28.09.2021

    Zerreißproben

    Die multiplen Krisen des Kapitalismus benötigen laufend neue Überschriften. Lösungen für die realen Probleme sind in ihm nicht vorgesehen.
    Von Arnold Schölzel
  • Quad-Gipfel im Weißen Haus: Scott Morrison (Australien), Narendr...
    27.09.2021

    Stolze Pläne

    Bei allen Vorhaben der Rivalen Chinas sollte man die Schwächen der »indopazifischen« Kalten Krieger nicht übersehen – unter anderem im Klimaschutz und in der Pandemiebekämpfung.
    Von Jörg Kronauer
  • Baerbock, Scholz oder Laschet? Nur einer darf im Kanzleramt den ...
    25.09.2021

    Permafrost in Berlin 2 Leserbriefe

    Wer wird der Statthalter der Banken und Konzerne in Berlin? Das Kapital verlangt nicht nur nach profitablen Absatzmärkten, darüber hinaus muss mal eben ein neuer Akkumulationszyklus angeschoben werden.
    Von Simon Zeise
  • »Rot-Grün« hat den Sozialstaat gesprengt. Welches Farbbündnis bl...
    24.09.2021

    Hartz IV und Haribo

    Von den Wahlplakaten grinsen die schnittigen, igittigen Politiker den Klimaschutz herbei. Doch die Pläne der etablierten Parteien sind nur für die Reichen entworfen.
    Von Simon Zeise
  • Joseph Biden am 21. September vor der UN-Generalversammlung
    23.09.2021

    Nobelpreis für Biden

    Das Gedächtnis von Repräsentanten des Imperialismus ist davon bestimmt, welche Bewegungsfreiheit das blutige Staatsterrorsystem gerade hat. Im Fall von Biden ist es auch eine persönliche Angelegenheit.
    Von Arnold Schölzel
  • Schnellangriffs-U-Boot »USS Missouri« auf dem Weg ins Südchinesi...
    22.09.2021

    Die EU im Dilemma

    Die EU kann Frankreich natürlich nicht ignorieren. Sie kann aber auch nicht gegen die Interessen ihrer dominanten Macht – Deutschland – handeln.
    Von Jörg Kronauer
  • Wahlkabine im zentralrussischen Tula am Sonntag
    21.09.2021

    Bayerische Verhältnisse

    Für die russische KP wird es eine große Aufgabe sein, ihre jüngeren Mitglieder, die sich eine aktivere soziale Oppositionspolitik wünschen, davor zu bewahren, dem medial präsenteren Nawalny-Lager »nachzutraben«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • US-Präsident Joseph Biden präsentiert mit seinen Amtskollegen Bo...
    20.09.2021

    Neue Hackordnung

    Der AUKUS-Pakt zeigt auch: Global Britain ist ein Faktor, mit dem man in Zukunft rechnen muss.
    Von Jörg Kronauer
  • Gesetzlich implizierte Zwietracht: Die GDL hat erfolgreich gestr...
    18.09.2021

    Einheit im Kampf

    Die staatlich verordnete »Tarifeinheit« muss gekippt werden: Gewerkschaften brauchen Einigkeit im Kampf, nicht im Verzicht.
    Von Daniel Behruzi
  • Sieben Monate lang im Indischen und Pazifischen Ozean unterwegs:...
    17.09.2021

    Auf Fernostfahrt

    Der Unionskanzlerkandidat plädiert für Kontinuität aus großen Geschäften und kleinen Frechheiten gegenüber der Volksrepublik China. Lange wird das allerdings nicht gutgehen.
    Von Sebastian Carlens
  • Applaus für die Fahne: Ursula von der Leyen am Mittwoch in Stras...
    16.09.2021

    Der Wille ist da

    Die EU werde im Ausland »für Stabilität sorgen«, so von der Leyen am Mittwoch, »in unserer Nachbarschaft und in unterschiedlichen Regionen«. Stabilität? Afghanistan lässt grüßen, in Mali etwa.
    Von Jörg Kronauer
  • Will über die »sehr holzschnittartige, quasi pazifistische Fried...
    15.09.2021

    Hampelmänner

    Mag sein, dass eine hinreichende Zahl von Akteuren in der Linkspartei vertrottelt genug ist, um das Gerede über die transformative Kraft von Ministersesseln, auf denen Genossen sitzen, für bare Münze zu nehmen.
    Von Nico Popp
  • Mit Kampfdrohnen wie der »MQ-9 Reaper« wurden zahllose Unschuldi...
    14.09.2021

    Nächster Krieg kommt

    Drohnenattacken sind nur ein Teil der Kriegsverbrechen, die im Laufe der Jahre Wasser auf die Mühlen der Taliban waren. Wollte der Westen tatsächlich aus seinen Fehlern lernen, gäbe es ziemlich viel aufzuarbeiten.
    Von Jörg Kronauer
  • 13.09.2021

    Keine Überraschung

    Der Dschihadismus, auf den Washington seit den 1980er Jahren immer wieder setzt, ist machtpolitisch ein zweischneidiges Schwert. Er hat nicht nur am 11. September 2001 in den USA zugeschlagen.
    Von Jörg Kronauer
  • Arbeiter auf der Nord-Stream-2-Baustelle in Kingissepp in der Ob...
    11.09.2021

    Erfolg auf vielen Ebenen

    Moskau hat im Machtkampf mit dem Westen mit der Erdgasleitung ein Element durchgesetzt, das die Beziehungen trotz aller Unwägbarkeiten wenigstens ein bisschen stabilisiert.
    Von Jörg Kronauer
  • Die Korvette »Stoiki« läuft am Donnerstag aus dem russischen Haf...
    10.09.2021

    Kein Spaß mehr

    Es ist ein Manöver der Rekorde, das Russland und Belarus veranstalten. Dahinter verbergen sich mehrere Botschaften an den Westen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • »Bolsonaro raus«: Demonstrantin am Dienstag in São Paulo
    09.09.2021

    Kein Selbstläufer

    Ein Misserfolg für Bolsonaro also, der weniger Menschen mobilisierte, als zuvor gemutmaßt? So einfach ist die Sache nicht, auch wenn manche – selbst im linken Lager – die Position des Staatschefs geschwächt sehen.
    Von Frederic Schnatterer
  • GDL streikt auf dem Bahnhofsvorplatz am Magdeburger Hauptbahnhof
    08.09.2021

    Eskalation per Gesetz

    Man muss kein Fan von Spartengewerkschaften sein, um den Arbeitskampf der GDL aus vollem Herzen zu unterstützen.
    Von Daniel Behruzi
  • 07.09.2021

    Die NATO wird »nett«

    Bei soviel Friedenskompetenz der NATO kann der politische und soziale Trümmerhaufen, der in Afghanistan hinterlassen wurde, glatt vergessen werden.
    Von Arnold Schölzel

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!