1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!

Kommentar

  • Spur frei für die Innenminister: Wagenkolonne fährt zu einem Auß...
    19.06.2021

    Krisen verwalten

    Die innergesellschaftlichen Krisen verschärfen sich, und die Innenminister reagieren wie gewohnt: Mit Forderungen nach mehr polizeilicher Kontrolle und härteren Strafen.
    Von Ulla Jelpke
  • Gelandet und auf dem Weg zum Treffen mit Biden: Russlands Präsid...
    18.06.2021

    Putin in Führung

    Putin mochte den Gipfel nicht mit einem Fußballspiel vergleichen. Aber zur Halbzeit liegt er in Führung.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Bleiben die USA bei ihrer alten Supermachtsattitüde, sieht die Z...
    17.06.2021

    Supermacht im Abstieg 1 Leserbriefe

    Größter Erfolg des Dienstaggipfels ist es, dass die Strafzölle im Subventionsstreit um Airbus und Boeing, ohnehin seit Anfang März ausgesetzt, für lange fünf Jahre auf Eis gelegt werden.
    Von Jörg Kronauer
  • Dietmar Bartsch (Die Linke) im Bundestag
    16.06.2021

    In der Äquidistanzerei 6 Leserbriefe

    Wohin kommt man mit der NATO? Die soll zwar, meint der Linke-Spitzenkandidat, umgewandelt werden, aber erst nach den Wahlen.
    Von Arnold Schölzel
  • Ideologie des deutschen Exportwahns: Durch niedrige Löhne andere...
    16.06.2021

    Sparer in Chefetagen

    In Deutschland dient die Panikmache vor steigenden Preisen wie kaum ein anderes Argument zur Disziplinierung der Arbeiterklasse.
    Von Simon Zeise
  • Neuer Kalter Krieg – oder doch nicht: Die Spitzen des Kriegsbünd...
    15.06.2021

    Reibereien im Kriegsrat

    Der Umgang mit der Volksrepublik sorgt innerhalb des Westens weiterhin für Reibereien – das wird auch an den Verhandlungen auf dem NATO-Gipfel deutlich.
    Von Jörg Kronauer
  • U-Boot U33 läuft nach NATO-Aufklärungsfahrten im Marinehafen Eck...
    14.06.2021

    Die Einkreiser

    Das aktuelle NATO-Manöver in der Ostsee spiegelt ein reales Problem der westlichen Kriegsallianz wider: Sie hat sich übernommen, als sie 2004 die drei baltischen Staaten aufnahm.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Für Intensivbetten hatte Jens Spahn teures Geld veranschlagt. He...
    12.06.2021

    Unsozial und inkompetent 2 Leserbriefe

    Zusätzliche Milliarden in das kaputtgesparte Gesundheitssystem zu pumpen, ist sinnvoll. Man kann jedoch auch Milliarden ausgeben, ohne irgend etwas zu verbessern, wie die Krisenpolitik der Bundesregierung zeigt.
    Von Steffen Stierle
  • Mit voller Kraft auf die Volksrepublik konzentrieren: US-Verteid...
    11.06.2021

    Alles auf Sieg

    Mit Investitionen über 250 Milliarden US-Dollar soll der Rückstand zu China aufgeholt werden. Wenn das nicht gelingt, will Bidens Regierung militärische Mittel einsetzen.
    Von Jörg Kronauer
  • In der 2013 eröffneten Gedenkstätte des ehemaligen Lagers Sandbo...
    10.06.2021

    Hohler Appell

    Eine Gedenksitzung des Bundestages zum 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion hatte dessen Präsident Wolfgang Schäuble abgelehnt, das Ergebnis einer Debatte ist zwiespältig.
    Von Arnold Schölzel
  • Freizeit war gestern: Das Renteneintrittsalter soll nach Plänen ...
    09.06.2021

    Die alte Leier

    Der Angriff auf die Rente passt ins Bild. Er zielt nur zum Teil darauf ab, dass die Menschen tatsächlich länger arbeiten. Im Kern geht es nicht um das Rentensystem, sondern um Umverteilung von unten nach oben.
    Von Daniel Behruzi
  • Verzichtete im Wahlkampf auf Beschimpfung Ost- oder Westdeutsche...
    08.06.2021

    Ostwestpartei CDU

    Haseloff, 1976 in die DDR-CDU eingetreten, machte landesväterlich seine Partei zur einzigen, die Ortskenntnis zelebrierte und auf Westverstehen nicht verzichtete.
    Von Arnold Schölzel
  • Hohe Abgaben müssen Monopole auch in Zukunft nicht leisten (Prot...
    07.06.2021

    Rabatt für Amazon

    Die G-7-Finanzminister haben sich am Wochenende auf einen Mindeststeuersatz für Unternehmen geeinigt. Damit haben die reichsten Staaten einen Steuerdumpingwettbewerb ausgerufen.
    Von Simon Zeise
  • Impfstoffmangel in Mumbai, Indien (April 2021)
    05.06.2021

    Primat des Profits

    Der Kampf gegen die Pandemie müsste eine gemeinsame internationale Kraftanstrenung sein, doch außer Ankündigungen und warmen Worten haben die größten Industriestaaten nicht viel aufzubieten.
    Von Jörg Kronauer
  • Wohl kein dauerhaftes Zweckbündnis gegen Netanjahu: Jair Lapid, ...
    04.06.2021

    Inszenierte Hoffnung

    Regierungsbildung in Israel
    Von Knut Mellenthin
  • Duo infernale: Wo die Minister Scholz und Altmaier auftreten, br...
    04.06.2021

    Salutschüsse fürs Kapital

    Vor einem Jahr legte die Bundeskabinett ihr erstes Konjunkturprogramm auf. Die verantwortlichen Minister Olaf Scholz (Finanzen) und Peter Altmaier (Wirtschaft) treten als Krisenmanager so patent auf wie Pat und Patachon.
    Von Simon Zeise
  • Auftakt zum 4. Russlandtag der Landesregierung Mecklenburg-Vorpo...
    03.06.2021

    Boykott als Ziel

    Im Kapitalismus, der Gesellschaftsform, in der sich alles um die profitable Geldvermehrung dreht, ist es fast zum Verbrechen geworden, übers Profitmachen zu reden – wenn es um Geschäfte mit Russland geht.
    Von Reinhard Lauterbach
  • 02.06.2021

    Merkel lässt bleiben

    Mit realistischer Weltsicht hat das militärische Eingraben und Wüten im Sahel nichts zu tun, nur mit Interessen. Als »geostrategisches Vorfeld Europas« bezeichnete das Auswärtige Amt im April die Region.
    Von Arnold Schölzel
  • Überlastet und unterbezahlt: Pflegerin in einem Pflegeheim
    01.06.2021

    Ausbeutung bleibt

    Minister planen halbherzige Pflegereform.
    Von Daniel Behruzi
  • Frank-Walter Steinmeier mit dem ukrainischen Umstürzler und Fasc...
    31.05.2021

    Er kandidiert

    Zwar ist es bis zur Wahl des Staatsoberhaupts im Februar noch eine Weile hin; dennoch hat die Debatte über »Steinmeier II« begonnen: Von Union über die Grünen bis zur Linkspartei sind alle prinzipiell dafür offen.
    Von Jörg Kronauer