jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!

Geschichte

19.09.2020

  • Dieser Gesetzentwurf war ihm wohl noch nicht antikommunistisch g...
    McCarthy-Ära

    Loyalitätskontrolle per Gesetz

    Vor 70 Jahren wurde in den USA der »McCarran Internal Security Act« verabschiedet, um die eingebildete kommunistische Unterwanderung zu bekämpfen
    Von Jürgen Heiser
  • »Eines der größten Übel, eine der größten Plagen, die uns die al...

    Buch und Leben

    Vor 100 Jahren hielt Lenin seine berühmte Rede über »Die Aufgaben der Jugendverbände« (Teil I).

Kurz notiert

14.09.2020

  • Es wurde mit allen Mitteln um Stimmen gekämpft. Sogar Kranke wur...
    Weimarer Republik

    Der Paukenschlag

    Aus der Reichstagswahl am 14. September 1930 gingen die Faschisten gestärkt hervor. Die Weimarer Republik stand vor einer Wende
    Von Manfred Weißbecker

12.09.2020

  • Freude über seinen gelungenen Putsch: Der von den USA unterstütz...
    Militärputsch in der Türkei 1980

    Washingtons Jungs

    Vor 40 Jahren putschte die Armee in der Türkei – im Hintergrund zogen die USA die Fäden.
    Von Nick Brauns
  • »Die Kapitalisten teilen die Welt nicht etwa aus besonderer Bosh...

    Deutsche Bank kontra Rockefeller

    Lenin beschrieb in seiner Imperialismusstudie 1916 den Machtkampf zwischen deutschen und US-Monopolen um die Aufteilung der Erdölindustrie

Kurz notiert

11.09.2020

  • So friedlich war die Gründung der brandenburgischen Kolonie Groß...
    Anton-Amo-Straße

    Vom »Hofmohr« zum Philosophen

    Die Umbenennung der Berliner Mohrenstraße ist beschlossen, neuer Namensgeber wird Anton Wilhelm Amo. Doch wer war dieser Afrikaner, der im Preußen des 18. Jahrhunderts studierte und lehrte?
    Von Ursula Trüper

10.09.2020

  • Feiern die Genehmigung, sich einen ganzen Staat einverleiben zu ...
    Zwei-plus-vier-Vertrag

    Der verschenkte Staat

    Hinter dem Rücken ihrer diplomatischen Vertreter wurde die DDR von Gorbatschow preisgegeben. Über das Zustandekommen des Zwei-plus-vier-Vertrags
    Von Eberhard Czichon und Heinz Marohn

07.09.2020

  • Gegen die Vereinigungskriminalität der Treuhandanstalt protestie...
    DDR und Treuhand

    Der Vollstreckungsfeldzug

    Vorabdruck: »Eile«, Verkaufszwang und Verjährungsgesetze: Zum fatalen Wirken der Treuhandanstalt und der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben
    Von Yana Milev

05.09.2020

  • Die Kündigung zum Jahresende stand schon bevor: Mitarbeiter des ...
    Radio am Ende der DDR

    Der Westen übernimmt

    Der »Medienputsch«: Vor 30 Jahren okkupierte RIAS 1 kurzzeitig die Frequenzen des DDR-Jugendradios DT64
    Von Ronald Weber
  • Teil eines sozialen Auflösungsprozesses: Demonstration in Berlin...

    Narren und Betrüger

    Friedrich Engels beschrieb 1894 den Zustrom von Spinnern, Esoterikern, Impfgegnern, Naturärzten und anderen Pseudoreligionsstiftern aller Art zur aufsteigenden Arbeiterbewegung.

Kurz notiert