Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben

Regio: Kolumbien

  • 26.09.2008
    Ausland

    »Der Paramilitarismus wurde unter Uribe legalisiert«

    Tausende linke Aktivisten in den 80er Jahren in Kolumbien ermordet. Nun sollen die Verantwortlichen vor Gericht. Ein Gespräch mit Miguel González

    Harald Neuber
  • 19.09.2008
    Ausland

    Verschwörungen gegen Chávez

    Venezolanische Generäle gestehen Beteiligung an jüngstem Putschversuch

    André Scheer
  • 03.09.2008
    Ausland

    Kampagne gegen Friedenshelfer

    Wegen Unterstützung für ein Ende des Bürgerkriegs in Kolumbien: Linkspartei Rifondazione Comunista wird in Italien von Presse und Regierung attackiert. Angriffe nach gleichem Schema auch in Deutschland

    Harald Neuber
  • 25.08.2008
    Ausland

    Kolumbiens Präsident im Korruptionssumpf

    Bestechungsskandal holt Uribe ein. Aussage vor Parlamentsausschuß unter Ausschluß der Öffentlichkeit

    Helda Martínez (IPS), Bogotá
  • 22.08.2008
    Ausland

    Mörderischer Alltag

    In Kolumbien wurden seit Jahresbeginn 27 Gewerkschafter ermordet. Zunehmend rückt auch die Opposition gegen Präsident Uribe ins Visier der Todesschwadrone

    Harald Neuber
  • 21.08.2008
    Schwerpunkt

    Terror gegen Diplomatie

    Kolumbianische und italienische Medien bezichtigen zwei Politiker der Rifondazione Comunista, Agenten der FARC-Guerilla zu sein. Eine Replik

    Marco Consolo, Rom
  • 14.08.2008
    Ausland

    Vorladung wegen FARC-Kontakten

    Kolumbiens Staatsanwaltschaft geht gegen linken Journalisten vor. Voz-Chefredakteur Lozano: Regierung übt Druck aus

    Harald Neuber
  • 12.08.2008
    Ausland

    Der ewige Uribe

    Kolumbiens Präsident soll bis 2014 an der Macht bleiben. Eine entsprechende Initiative ist nicht der einzige geplante Eingriff in die Verfassung

    Harald Neuber