Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben

Antifa

01.04.2020

  • Heinrich Fink (r.) auf einem Podium unter anderem mit Gregor Gys...
    VVN-BdA-Ehrenvorsitzender wird 85

    Umsicht und Toleranz

    Immer aktiv im Kampf gegen Faschisten und Rassismus: Dem Ehrenvorsitzenden der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten, Heinrich Fink, zum 85. Geburtstag.
    Von Markus Bernhardt
  • Auch in den Vereinigten Staaten sehnen Neonazis den Niedergang d...
    Rechte Akzelerationisten

    US-Faschisten setzen auf Coronakrise

    Einzelne Fraktionen agitieren offensiv für extremere Maßnahmen bis hin zum rechten Umsturz. Andere warten derweil das von ihnen erhoffte vollständige Scheitern der Regierung unter Präsident Donald Trump ab.
    Von Marc Bebenroth

25.03.2020

  • Der rechtsterroristische Anschlag von Hanau verunsichert bis heu...
    Antisemitismus Niedersachsen

    Hanauerin bedroht Antifaschisten

    Ein Ehepaar engagiert sich nahe Hannover gegen rechts und gegen Verklärungen des Hitlerfaschismus. Seit Jahren schon wird das Paar von einer Antisemitin verfolgt.
    Von Kristian Stemmler
  • Um echte Solidarität geht es den Neonazis selbstredend nicht (Do...
    Propagandaaktionen zur Krise

    Braune Einkaufshelfer

    Bundesweit wollen Faschisten die anhaltende Coronapandemie nutzen und propagieren die »Volksgemeinschaft«. Dabei biedern sie sich Bedürftigen an. Teilweise belästigen Rechte sogar Klinikbeschäftigte.
    Von Markus Bernhardt

18.03.2020

  • Martin Sellner von der »Identitären Bewegung« verbirgt seine fas...
    Neonazis im World Wide Web

    Bestens vernetzt

    Das Internet als Plattform für »rechte Mobilmachung«: In ihrem jüngst veröffentlichten Band nennen die Journalisten Patrick Stegemann und Sören Musyal Personen, Strategien und Inhalte der faschistischen Onlineszene.
    Von Veronika Kracher
  • Anhänger der NPD bei Kundgebung in Berlin (17.6.2012)
    6. ECRI-Prüfbericht

    Europarat verurteilt Rassismus in BRD

    Das Europaratsgremium gegen Rassismus und Intoleranz, ECRI, hat seinen neuen Prüfbericht zur Lage in Deutschland vorgelegt. Die Autoren nennen als Ursache die erstarkende Rechte und »institutionelle Verfehlungen«.

11.03.2020

  • Mehr als Kaffee: Jungen Menschen bot das Projekt im städtischen ...
    Hausverbot für Antifaschisten

    Rauswurf aus Scholl-Haus

    Die Fraktionen von Union, FDP und »Bürgernahen« im Stadtparlament von Pinneberg gehen gegen die Betreiber des örtlichen Antifacafésvor. Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke erklären sich solidarisch.
    Von Felix Jota

Drei Wochen kostenlos probelesen!