Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben

Regio: Schweiz

  • 04.04.2018
    Betrieb & Gewerkschaft
    Schweiz

    In der Offensive

    Der Sommer könnte heiß werden: Die Bauarbeiter rüsten sich zum Kampf. Es geht um Renten, Löhne und einen besseren Tarifvertrag

    Ralph Hug
  • 04.04.2018
    Betrieb & Gewerkschaft
    Schweiz

    Mit der Abstimmung drohen

    Nicht immer greifen Schweizer Gewerkschaften auf den Arbeitskampf zurück, um Verschlechterungen abzuwehren. Ihnen bleiben auch Mittel der direkten Demokratie

    Florian Sieber
  • 04.04.2018
    Ausland
    Schweiz

    Der lange Weg zur »Sozialpartnerschaft«

    Es gibt in der Schweiz eine Tradition der Arbeitskämpfe. Sie zu zerschlagen dauerte Jahrzehnte, vollständig gelang es nie

    Tarek Idri und Florian Sieber
  • 04.04.2018
    Betrieb & Gewerkschaft
    Schweiz

    Der jüngste Streich

    Massenentlassungen für die Angestellten, Millionen für die Aktionäre: Das wollten die Chefs der Schweizerischen Depeschenagentur. Doch die Journalisten wehrten sich. Und riefen zum Streik

    Patricia D’Incau
  • 04.04.2018
    Ausland
    Arbeitskämpfe

    »Wir mussten das Kämpfen wieder lernen«

    Über Jahrzehnte fanden Streiks in der Schweiz kaum statt. Dann wurden die Gewerkschaften von einer Krise getroffen – und orientierten sich um. Ein Gespräch mit Andreas Rieger

    Johannes Supe
  • 27.03.2018
    Ausland
    Katalonien

    Konflikt angeheizt

    Spaniens Justiz bekämpft Kataloniens Unabhängigkeitsbewegung. Deren Protagonisten hoffen auf Hilfe der EU

    Krystyna Schreiber, Barcelona
  • 15.03.2018
    Medien
    Volk hat votiert

    Recht klares Ergebnis

    Nach der Abstimmung über die Rundfunkgebühren in der Schweiz lautet dennoch die Frage: Wie weiter mit den öffentlichen Medien?

    Florian Sieber, Winterthur
  • 05.03.2018
    Ausland
    Antirassismus

    »Rassistische Praktiken müssen verboten werden«

    Schweizer Bündnis erforscht »verdachtsunabhängige Kontrollen« aufgrund der Hautfarbe durch die Polizei. Gespräch mit Tino Plümecke

    Christof Mackinger