Gegründet 1947 Montag, 27. Januar 2020, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben

Regio: Berlin

  • 27.01.2020
    Inland:
    Holocaustüberlebende ausgesperrt

    Eklat bei Gedenken an Naziopfer

    Berlin: Polizei geht gegen Antifaschisten vor, um AfD Teilnahme zu ermöglichen
    Von Lothar Bassermann
  • 27.01.2020
    Kapital & Arbeit:
    Konzernmacht

    Dauerstreit in Davos

    Weltwirtschaftsforum von Handelskonflikten überschattet. Berlin nähert sich Beijing an. London verärgert Washington mit Digitalsteuer
    Von Jörg Kronauer
  • 27.01.2020
    Feuilleton:
    Kunst

    Sehen lernen

    Wie der Impressionismus nach Deutschland kam: Eine Ausstellung im Leipziger Museum der bildenden Künste über Max Slevogt
    Von Julia Machhausen
  • 25.01.2020
    Inland:
    Krise in der Pflege

    Kommunikationsgeheimnis Pflege

    Berlin: Heil und Giffey preisen »Erfolge« der Bundesregierung bei Kongress zur Pflegepolitik
    Von Susanne Knütter
  • 25.01.2020
    Feuilleton:
    Literatur

    Haus kaputt

    Synke Köhlers Debütroman »Die Entmieteten« erzählt von Verdrängung und Mietaktivismus
    Von Katharina Bendixen
  • 25.01.2020
    Thema:
    Fotographie

    »Aber wo, wo noch?«

    Die lange in Vergessenheit geratene, in Auschwitz ermordete Berliner Porträtfotografin Charlotte Joël (1887–1943) wird wiederentdeckt
    Von Cristina Fischer
  • 24.01.2020
    Feuilleton:
    Theater

    Das ungeminderte Grauen

    Der große Stallausmister dreht durch und erfährt Solidarität: Euripides’ »Wahnsinn des Herakles« in einem Berliner Off-Theater
    Von Katrin Lange