jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!

Regio: Osnabrück

  • 18.07.2020
    Inland:
    Wirtschaftskriminalität

    Razzia beim Zoll

    Informationen zu Geldwäsche systematisch zurückgehalten. Inkompetenz der Behörden als Standortvorteil im »Gangsterparadies Deutschland«
    Von Steffen Stierle
  • 03.06.2020
    Antifa:
    Naziopfer in besetzen Niederlande

    Protest gegen geplantes »Calmeyer-Haus«

    Friedensmuseum in Osnabrück soll nach Nazijurist benannt werden. Petition an Bundesregierung
    Von Gerrit Hoekman
  • 20.12.2019
    Feuilleton:
    Bildende Kunst

    Was die Natur nicht zustande bringt

    »Ableger eines linken Realismus«: Zum 25. Jubiläum der Osnabrücker Künstlergruppe Melpomene
    Von Peter Arlt
  • 09.10.2019
    Inland:
    Gebäudereinigerhandwerk

    Gebäudereiniger erhöhen Druck

    Nach gescheiterter Verhandlungsrunde setzt IG BAU auf Warnstreiks
    Von Ina Sembdner
  • 11.06.2019
    Feuilleton:
    Theater

    Simple Wahrheiten

    Edward Albees »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« am Theater Osnabrück
    Von Jan Decker
  • 07.02.2019
    Feuilleton:
    Theater

    Blutrote Wandtapeten

    Wenn Revolutionäre mit Satan um ein Bild des Menschen ringen: Sophia Barthelmes’ monologlastige Inszenierung von »Rosa und Karl« am Theater Osnabrück
    Von Jan Decker
  • 28.12.2018
    Thema:
    Dreißigjähriger Krieg

    Der Friede, der keiner war

    Der Dreißigjährige Krieg (Teil 4 und Schluss). Die Verträge von Münster und Osnabrück standen lange Zeit nach 1648 in hohem Ansehen, wurden im 19. Jahrhundert verächtlich gemacht und werden heutzutage als modern gefeiert. Zum Westfälischen Frieden
    Von Daniel Bratanovic
  • 27.11.2017
    Inland:
    Arbeitskampf

    Mobbing vom Boss

    Chefarztsekretärin in Osnabrück soll nach schwerer Erkrankung nur noch Praktikantentätigkeiten ausüben. Betroffene hat Klage eingereicht
    Von Sigrid Lehmann-Wacker