Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2024, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.

Regio: NRW

  • 14.06.2024
    Thema:
    Spielen und Strafen

    Polizeifestspiel EM

    Serie. Die Fußballeuropameisterschaft in Deutschland beginnt. Einsatzkräfte haben im Vorfeld des Turniers fleißig geübt. Staatsfeind Fan (Teil 4 und Schluss)
    Von Oliver Rast
  • 06.06.2024
    Betrieb & Gewerkschaft:
    Private Luftsicherheitsfirma ESA

    Mieses Spiel mit der Luftsicherheit

    Schlechte Behandlung von Personal für Flugabfertigung. Sicherheitsfirma ESA wurde Auftrag entzogen
    Von Gudrun Giese
  • 05.06.2024
    Schwerpunkt:
    Geheimdienst gegen junge Welt

    Pressefreiheit vor Gericht

    junge Welt klagt gegen Geheimdienstaktivitäten. Am 18. Juli wird darüber vor dem Verwaltungsgericht Berlin verhandelt
    Von Nick Brauns
  • 05.06.2024
    Inland:
    Repression gegen Palästina-Bewegung

    »Die Verknüpfung ist überaus problematisch«

    NRW: Klage gegen Demoverbot in Duisburg. Laut Polizei Verbindung zu Palästina-Gruppe. Ein Gespräch mit Rina Ajeti
    Von Henning von Stoltzenberg
  • 04.06.2024
    Thema:
    Co-Management

    Auf verlorenem Posten

    Die einen »geben«, die anderen »nehmen« Arbeit – wenn’s gut geht. Wenn nicht, wird ein bisschen »gekämpft«. Ein Streiflicht auf die verlogene Idylle der Marktwirtschaft.
    Von Suitbert Cechura
  • 25.05.2024
    Geschichte:
    Geschichte der Arbeiterbewegung

    Große Verweigerung

    Im Mai 1924 streikten 440.000 Bergarbeiter im Ruhrgebiet gegen die Verlängerung des Arbeitstags
    Von Reiner Rhefus
  • 23.05.2024
    Inland:
    Wohnungskrise

    Tiefstand bei Sozialwohnungen

    Mieterbund kritisiert Ende der Preisbindung für Tausende Einheiten
    Von Raphaël Schmeller
  • 17.05.2024
    Inland:
    Repression gegen Palästina-Bewegung

    Reuls »rote Linie«

    NRW-Innenminister verbietet Verein »Palästina Solidarität Duisburg«. Wohnräume durchsucht, Solidaritätskundgebung angekündigt.
    Von Henning von Stoltzenberg