Dossier: Wissen ist Macht

Bildungsprivilegien und -benachteiligungen

Das Recht auf Bildung und ihre demokratische Gestaltung werden durch Unterfinanzierung von Schulen und Unis und die Transformation in eine Ware ausgehöhlt. Soziale Auslese in Deutschlands Bildungswesen führt zu Bildungsnotstand und der Reproduktion von Ungleichheit.

Zuletzt aktualisiert: 30.11.2017

  • 01.12.2017

    »Glaube und Wissenschaft sind diametral entgegengesetzt«

    Kirche beansprucht mehr Raum im Leipziger Hochschulgebäude Paulinum. Dagegen regt sich Widerstand. Gespräch mit Jana Adler

    Gitta Düperthal

    Nachdem sie zunächst das elfte Gebot »Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen« ausgerufen hatten, sehen sich Leipziger Atheisten nun veranlasst, das zwölfte zu verkünden: »Du sollst deine Kirche selbst bezahlen – nicht von Staats- und H...

  • 30.11.2017

    Run auf Hochschulen: Neuer Rekord

    Bessere Grundfinanzierung für 2,85 Millionen Studienplätze gefordert

    Ralf Wurzbacher

    Die Zahl der Studierenden hat das nächste Allzeithoch erreicht – das zehnte in den vergangenen zehn Jahren. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes sind im laufenden Wintersemester knapp 2,85 Millionen Menschen an Deutsch...

  • 28.11.2017

    »Man hat die Datenlage nicht richtig studiert«

    Lehrermangel tritt nicht plötzlich auf, auch wenn Politiker dies behaupten. Weniges lässt sich so genau absehen wie Schülerzahlen. Gespräch mit Gerd Bosbach

    Ralf Wurzbacher

    Laut Mitteilung des Statistischen Bundesamts von vergangener Woche hat die Zahl der Erstklässler an Deutschlands Grundschulen verglichen mit dem Vorjahr um 0,6 Prozent auf rund 725.000 zugelegt. Auch für die kommenden Jahre rechnen Forsche...

  • 18.11.2017

    Kriegsforschung bald wieder erlaubt

    NRW-Regierung will Zivilklausel streichen und Campusmaut für Nicht-EU-Ausländer einführen

    Ralf Wurzbacher

    Mit ihrem Vorhaben, die sogenannte Zivilklausel zu streichen, bringt die neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen Vertreter der Friedensbewegung gegen sich auf. In einem offenen Brief an die parteilose Wissenschaftsministerin Isabel Pfei...

  • 17.11.2017

    »Die Betroffenen müssen von etwas leben«

    Klage gegen Unentgeltlichkeit der Pflichtvorlesungen außerplanmäßiger Professoren abgewiesen. Ein Gespräch mit Günter Fröhlich

    Ralf Wurzbacher

    Bis man es an einer Hochschule zum gutbezahlten Professor geschafft hat, muss man sich mitunter jahrelang ausbeuten lassen. Wie lang ist bisher Ihr Leidensweg? 2005 wurde ich an der Universität Regensburg habilitiert und zum Privatdozenten,...

Berichte
  • 30.11.2017

    Run auf Hochschulen: Neuer Rekord

    Bessere Grundfinanzierung für 2,85 Millionen Studienplätze gefordert

    Ralf Wurzbacher

  • 28.11.2017

    »Man hat die Datenlage nicht richtig studiert«

    Lehrermangel tritt nicht plötzlich auf, auch wenn Politiker dies behaupten. Weniges lässt sich so genau absehen wie Schülerzahlen. Gespräch mit Gerd Bosbach

    Ralf Wurzbacher

  • 18.11.2017

    Kriegsforschung bald wieder erlaubt

    NRW-Regierung will Zivilklausel streichen und Campusmaut für Nicht-EU-Ausländer einführen

    Ralf Wurzbacher

  • 15.09.2017

    »Fast alle, die studieren, müssen nebenbei jobben«

    Das BAföG ist zu niedrig, um unabhängig von der Herkunft ein Hochschulstudium zu ermöglichen. Gespräch mit Nathalie Schäfer

    Ralf Wurzbacher

  • 18.08.2017

    Konkurrenz als Allheilmittel?

    Neoliberaler Thinktank kritisiert Qualität von Kitas, Schulen und Unis – und fordert mehr Wettbewerb zwischen den Ländern statt Ende der Kleinstaaterei

    Ralf Wurzbacher

  • 29.06.2017

    »Quop«, übernehmen Sie!

    An Hessens Schulen soll eine Software Lernentwicklung und Förderbedarf von Kindern bestimmen

    Ralf Wurzbacher

  • 23.02.2017

    Beurteilung mangelhaft

    GEW fordert Abschaffung von Schulnoten. Bildungsverbände gespalten

    Ralf Wurzbacher

  • 22.02.2017

    Brennpunkt ist überall

    Lehrer sind knapp, überfordert und schlecht bezahlt. Doch vielerorts regt sich Protest

    Ralf Wurzbacher

  • 22.12.2016

    »Bologna-Reform ist krachend gescheitert«

    Mehrheit der Professoren beklagt schlechte Arbeits- und Studienbedingungen

    Ralf Wurzbacher

  • 01.12.2016

    So klug als wie zuvor

    Allen »Reformen« zum Trotz: Deutschlands Viertklässler schneiden in Studie wie gehabt mäßig ab

    Ralf Wurzbacher

  • 29.11.2016

    Ansturm auf Unis: Rekord und Trauerspiel

    So viele Studierende wie nie. Rektoren fordern mehr Geld, Ministerin Wanka schweigt

    Ralf Wurzbacher

  • 27.10.2016

    Zaster für Cluster

    Die 2005 ins Leben gerufene Exzellenzinitiative zur gezielten Förderung einzelner Hochschulen spielt die Universitäten ­gegeneinander aus und führt in der Breite zu einer Verschlechterung der Lehre

    Michael Hartmann

  • 13.10.2016

    Leistungen bringen, Pillen einwerfen

    Studierende stehen unter starkem Stress. Die Folgen reichen von Unruhe bis zur Medikamenteneinnahme

    Johannes Supe

  • 11.10.2016

    »Wer sich in Deutschland durchs Studium beißt, ist mutig«

    Baden-Württemberg möchte Gebühren von ausländischen Studierenden einziehen. Gespräch mit Kurt Stiegler

    Claudia Wrobel

  • 10.10.2016

    Systemfehler mit Garantie

    Bundesländer wollen Studienplatzbörse ausweiten, nehmen Hochschulen aber nicht in die Pflicht

    Ralf Wurzbacher

  • 29.07.2016

    Abgesang auf Massenunis

    Chef der Hochschulrektoren fordert »größeren Spielraum« bei Festlegung von Studienkapazitäten

    Ralf Wurzbacher

  • 22.07.2016

    Narrenfreiheit für Rektoren

    Kultusminister wollen Hochschulen mehr Flexibilität bei Auswahl und Menge ihrer Studierenden geben. Kritiker warnen vor Abschottung

    Ralf Wurzbacher

  • 24.06.2016

    Kleckern bei den Kleinen

    Linkspartei kritisiert Programm »Innovative Hochschule«. »Exzellenzstrategen« verteilen Trostpflaster

    Ralf Wurzbacher

  • 23.06.2016

    Elite bleibt Elite

    »Exzellenzstrategie«: Bund und Länder sorgen dafür, dass der Kreis deutscher Vorzeigunis klein bleibt und der Abstand zum Rest größer wird

    Ralf Wurzbacher

  • 14.06.2016

    Ramelow knickt ein

    Thüringens Ministerpräsident will für Verlängerung der Exzellenzinitiative stimmen. Bisher hält nur Hamburg dagegen

    Simon Zeise

  • 13.05.2016

    Wut der Lehrer wächst

    Fast 4.000 angestellte Pädagogen in Berlin traten am Donnerstag in den Streik. Sie ­fordern, das gleiche Gehalt wie ihre verbeamteten Kollegen zu bekommen

    Wladek Flakin

  • 11.02.2016

    Geld macht Schule

    Bildung hängt in Deutschland noch immer in hohem Maße vom Elternhaus ab. Andere Länder bei herkunftsunabhängiger Förderung deutlich weiter

    Ralf Wurzbacher

  • 17.07.2015

    Schongang für Ausbeuter

    Kaum Abhilfe für akademisches Prekariat. Gewerkschaften bemängeln Regierungspläne zur Eindämmung des Befristungsunwesens in der Wissenschaft

    Ralf Wurzbacher

  • 27.05.2015

    Flickschusterei @ school

    Drei Dutzend Berliner Schulen sollen aus einem Sonderfonds saniert werden. Großer Rest geht leer aus. Teures IT-Projekt floppt

    Ralf Wurzbacher

  • 20.05.2015

    Magna cum laude

    Nach 78 Jahren: Die 102jährige Kinderärztin, Antifaschistin und ehemalige DDR-Bürgerin Ingeborg Rapoport erhält ihren von den Nazis verwehrten Doktortitel mit Auszeichnung

    Horst Schäfer

  • 16.05.2015

    Tote bei Bildungsprotest

    Chile: Soziale Bewegungen demonstrieren für Beteiligung an Reformprozess. Zwei Studenten erschossen

    Lena Kreymann

  • 15.05.2015

    Studieren ohne Papierkram

    Junge Leute aus Berlin wollen Online-Hochschule für Flüchtlinge auf die Beine stellen. Initiatoren sehen riesigen Bedarf.

    Ralf Wurzbacher

  • 12.05.2015

    Gleichbehandlung eingefordert

    Beschwerde gegen Gebühren für Studenten aus Nicht-EU-Staaten vor Verwaltungsgericht

    Ralf Wurzbacher

  • 08.05.2015

    Unimitarbeiter im Stress

    GEW-Studie: Bologna-Reform hat Hochschulbeschäftigten viele Zusatzaufgaben gebracht. Parallel Prekarisierung durch befristete Jobs

    Jana Frielinghaus

  • 24.04.2015

    Staatsexamen entsorgt

    Lehramtsanwärtern in Nordrhein-Westfalen droht Rauswurf aus der Uni, weil sie nach altem System studieren. Betroffene wehren sich mit Unterschriftenkampagne

    Ralf Wurzbacher

  • 13.03.2015

    »Kultusminister müssen manipulative Werbung in Schulen unterbinden«

    Hauptsache, die Kasse klingelt: Die Lebensmittelindustrie tut so, als ob es ihr um vernünftige Ernährung ginge. Gespräch mit Oliver Huizinga

    Ben Mendelson

  • 25.02.2015

    35 Ehrentitel überprüft

    Universität Göttingen distanziert sich von während der Nazizeit verliehenen Auszeichnungen

    Kai Böhne

  • 23.02.2015

    Zielgruppe Studierende

    Neue IMI-Studie beleuchtet den Zusammenhang zwischen Wissenschaft und Militär

    Simon Zeise

  • 19.02.2015

    Zahnlose »Zivilklauseln«

    Wenn Hochschulen untersagt werden soll, ihre Forschung und Lehre in den Dienst militärischer Zwecke zu stellen, ist die Umsetzung oftmals schwierig.

    Peer Heinelt

  • 19.02.2015

    »Es ist nicht einfach, Transparenz herzustellen«

    Die Formulierungen der Zivilklauseln an unterschiedlichen Hochschulen variieren stark. Gespräch mit Reiner Braun

    Claudia Wrobel

  • 18.02.2015

    Prof. Dr. Google

    Internetportal Hochschulwatch.de legt Verflechtung von Industrie und Wissenschaft offen. Kritiker fordern Veröffentlichungspflicht für Drittmittelverträge.

    Ralf Wurzbacher

  • 17.02.2015

    Ohne praktische Konsequenz

    Bremen: Künftiges Gesetz gegen Kriegsforschung soll nicht mehr leisten als geltende Zivilklauseln der Hochschulen. Gegen die wird regelmäßig verstoßen

    Ralf Wurzbacher

  • 14.02.2015

    »Elitenförderung gibt es von Staats wegen«

    Private Universitäten hatten die politische Funktion, staatliche Hochschulen zu diskreditieren und deren Umbau vorzubereiten. Gespräch mit Michael Hartmann

    Ralf Wurzbacher

  • 06.02.2015

    »Viele Hochschulen stellen sich selbst ein Bein«

    Für unbesetzte Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern ist nicht bundesweites Bewerbungsportal verantwortlich, sondern Organisation der Universitäten. Gespräch mit Kurt Bunke

    Ralf Wurzbacher

  • 31.01.2015

    Zulassungschaos mit Zukunft

    Tausende unbesetzte Studienplätze. Bewerber gab es mehr als genug

    Ralf Wurzbacher

  • 26.01.2015

    Bildungsgipfel ohne Ende

    Hessens Regierung will Schulfrieden im Land und setzt dabei auf Debattenmarathon. Kritiker wollen sich Ergebnisse nicht aufzwingen lassen.

    Ralf Wurzbacher

  • 22.01.2015

    Mangel im Überfluss

    Bildungsforscher warnt vor dramatischen Personalengpässen an Schulen in naturwissenschaftlichen und Technikfächern. Kritiker beklagen Fehlsteuerungen im System.

    Ralf Wurzbacher

  • 17.01.2015

    Schluss mit Hire and Fire

    »Gesetzentwurf« der Bildungsgewerkschaft GEW wendet sich gegen Befristungsunwesen an Hochschulen. Regierung spielt auf Zeit.

    Ralf Wurzbacher

  • 20.12.2014

    Misere par excellence

    Jahresrückblick 2014. Heute: Hochschulen. Der Reformeifer der Regierungskoalition bewahrt bestenfalls den Status quo.

    Ralf Wurzbacher

  • 07.05.2011

    Doof– weil arm

    Ulrike Meinhof

  • 06.10.2010

    Nichts für Akademiker

    Neue Studie belegt: Privathochschulen in Deutschland bieten zumeist nicht mehr als eine bessere Berufsausbildung. Wissenschaftlicher Anspruch? Fehlanzeige

    Ralf Wurzbacher

  • 07.11.2009

    Bildungsungerechtigkeit als Programm

    Mehr Wettbewerb, mehr Eigenverantwortung, mehr Elitenförderung an Schulen und Universitäten – die neue Bundesregierung droht, die soziale Diskriminierung weiter zu verschärfen

    Ralf Wurzbacher

  • 08.09.2009

    Ihr Kreuz ist die Schrift

    Heute ist Weltalphabetisierungstag: Mindestens vier Millionen Menschen in Deutschland können nicht lesen und schreiben

    Christian Linde

  • 27.08.2009

    Gewissensbildung im Sommerloch

    Für 20000 Euro kann man einen Doktortitel kaufen. Frau Bildungsministerin fällt aus allen Wolken

    Ralf Ledebur

  • 20.03.2009

    Wut auf Bologna-Prozeß

    Bundesregierung lobt sich für Umsetzung europaweiter Studienstrukturveränderung. An Hochschulen wächst dagegen der Unmut

    Ralf Wurzbacher

  • 11.12.2008

    Nicht Teil des Auftrags

    IGLU- und Timss-Forscher bescheinigen deutschen Grundschülern gute Lese- und Rechenleistungen. Fragen nach Strukturreform ausgespart

    Ralf Wurzbacher

  • 24.11.2008

    Keine Kuschelpädagogik

    Wieder aktuell: Repressionsfreies Lernen wie in den 70er Jahren an der ersten Freien Schule in Frankfurt am Main

    Gitta Düperthal

  • 18.09.2008

    Kein Geld, keine Chance

    Mainzer Soziologen weisen Einfluß sozialer Herkunft auf Bildungsweg nach. Arme Kinder selbst bei gleicher Leistung benachteiligt

    Ralf Wurzbacher

  • 04.09.2008

    Wissen ist Sparschwein

    Die EU-Kommission will die Bildung zum Fließen bringen

    Matthias Becker

  • 22.02.2008

    Herrenclub Hochschule

    Im Bundestag wurden Experten zur fehlenden Gleichberechtigung von Frauen in der Wissenschaft gehört. Gewerkschaft fordert Professorinnenquote von 25 Prozent

    Jana Frielinghaus

  • 21.08.2006

    Geschwindigkeit ist alles

    Bildungspolitik im SPD-Linkspartei.PDS-regierten Berlin: Gesetz gewordene leere Versprechungen

    Jana Frielinghaus

  • 09.02.2006

    Bildung gegen Cash

    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau steigt ins Geschäft mit Studiendarlehen ein

    Ralf Wurzbacher

  • 28.04.2005

    »Eine Schule für alle« statt früher Selektion

    Mit dem Modell einer integrativen Schulform bis zur 10. Klasse will die GEW das dreigliedrige Schulsystem mittelfristig ablösen

    Rainer Balcerowiak

Analysen
  • 19.01.2017

    McCarthy lässt grüßen

    Rechtskonservative Websites in den USA denunzieren mit einer Liste fortschrittliche Professoren. Seit geraumer Zeit gewinnt die Rechte an den dortigen Universitäten an Einfluss

    Jürgen Heiser

  • 22.12.2015

    Zucht und Ordnung

    Hilfspolizisten dürfen in Schulen der USA tun, was Lehrern verboten ist: Schüler mit Handschellen fesseln, in Sicherheitsgewahrsam nehmen oder ins Gefängnis überführen. Jugendlicher Widerstand soll klein gehalten werden

    Jürgen Heiser

  • 14.07.2010

    Das heimliche Ministerium

    Hintergrund. Die Bertelsmann Stiftung setzt ihre neoliberalen Bildungskonzepte für Universitäten und Schulen über die Politik durch. Der Bertelsmann AG wird so ein Milliardenmarkt geschaffen

    Steffen Roski

  • 01.03.2010

    Sparschwein Hochschule

    Hintergrund. Nicht nur in der Krise wird im deutschen Bildungssystem gekürzt – Motivation und Verantwortungsbewußtsein sollen ausreichende Finanzen ersetzen

    Heidrun Jänchen

  • 16.12.2009

    Beruhigungspille Bildung

    Hintergrund. Zur Schlüsselideologie der »Wissensgesellschaft«

    Christoph Butterwegge

  • 17.11.2009

    Mut zur Wut

    Analyse. Der bundesweite Bildungsstreik zeigt Wirkung. Würden einige Mängel in der Bewegung behoben, könnte er aber effektiver sein. Eine selbstkritische Einschätzung

    Peter Grottian, Michael Kolain und Sebastian Zimmermann

  • 02.10.2009

    Eingreifende Wissenschaft

    Theorie. Wie sieht eine andere Hochschule aus? Auf dem Weg zu einer (un-)zeitgemäßen Universitätsidee über Wilhelm von Humboldt hinaus

    David Salomon

  • 17.09.2009

    Wenn Schulen buhlen

    Analyse. Bis zu 38000 Pädagogen fehlen jährlich in der BRD. Das ist das Resultat einer schlechten Lehrerausbildung und einer Politik, die nur auf Schuldenfreiheit des Bildungshaushaltes achtet

    Roman Jaich

  • 28.10.2008

    Nebenprodukt Erkenntnis

    Die neoliberale Reorganisation der Hochschulen und Perspektiven kritischer Wissenschaft

    Alex Demirovic

  • 17.09.2008

    Hochschul(ver)rat

    Vorabdruck. Der Chemiekonzern Bayer AG positioniert sich im Hochschulrat der Universität Köln. Das Gremium ersetzt die staatliche Leitung und ist nun verantwortlich für Forschung und Personal

    Udo Hörster

  • 05.08.2008

    Kartell der Profiteure

    Die »Exzellenzinitiative« und ihre Auswirkungen auf die Hochschullandschaft

    Torsten Bultmann

  • 14.04.2008

    Subversives Lernen

    Grundlagen einer demokratischen Bildungsreform: Mit kritischer Pädagogik nicht nur die gesellschaftlichen Verhältnisse reproduzieren, sondern über sie hinausgehen

    Armin Bernhard

  • 03.11.2006

    Listige Lobbyisten

    Vom Grundrecht auf Bildung zur Elitezüchtung. Wie Bertelsmanns Think-tank CHE privilegierten Sprößlingen zu Diensten ist

    Thomas Barth

  • 12.10.2006

    Leuchttürme der Wissenschaft

    Durch die »Exzellenzinitiative« der Bundesregierung wird die Hochschullandschaft fundamental verändert. Bachelor-Studium für die Masse

    Michael Hartmann

  • 17.01.2004

    Ressource Bildung

    Mit verschärfter Konkurrenz dem Denken Beine machen: Kürzungen der Uni-Haushalte, Studiengebühren und Eliteuniversitäten

    Peter Decker

  • 18.09.2003

    Mobiles Humankapital

    Europäische Hochschulen zwischen Kapitalverwertungsinteressen und öffentlicher Bildung

    Jochen Beissert

  • 23.10.2002

    Modell mit Hintersinn

    Wer die Ökonomisierung des Bildungswesens allein dem Kapital in die Schuhe schiebt, irrt. Private Public Partnership zeigt, was wirklich Sache ist

    Torsten Bultmann

  • 15.03.2002

    Mehr Leistungsdruck?

    Ob Schüler so Wichtiges lernen, ist zweifelhaft. Sie könnten die Lust an der Schule auch vollends verlieren. Bildungspolitische Folgerungen aus der PISA-Studie (Teil I)

    Ulrike Morgenstern

  • 11.11.1999

    Ökonomisierung des Denkens

    Über die Bildungskonzepte der »neuen Mitte«

    Horst Bethge

Geschichtliches
  • 29.06.2016

    Schatten der Vergangenheit

    Die US-amerikanische Eliteuniversität von Georgetown, Washington D. C. handelte mit Sklaven. Das war lange ­verschwiegen worden

    Jürgen Heiser

  • 10.05.2013

    Deutscher Ungeist

    Geschichte. Die Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933 »wider den undeutschen Geist« war das Werk fanatisierter Bildungsbürger. Die Schriften der verfemten Literaten blieben in der BRD meist unbekannt

    Kurt Darsow

  • 05.02.2000

    »Eine ganze Epoche voraus«

    Vor 50 Jahren verabschiedete die Volkskammer das erste Jugendgesetz der DDR

    Peter Rau

Essays
Porträts
  • 01.08.2012

    Der Aufsteiger

    Porträt. Vom Linksradikalen zum Verfechter neoliberaler Hochschulpolitik: Warum Wolf Wagner, Autor des Bestsellers »Uni-Angst und Uni-Bluff«, kein guter Ratgeber mehr ist

    Michael Zander

Reportagen
  • 02.02.2008

    Schulen für neue Menschen

    Bildung steht im Zentrum des Reformprozesses in Venezuela. Fotoreportage von Leslie Mazoch (AP)

    Harald Neuber

  • 03.06.2006

    Handelnd lernen

    »Sozialismus des 21. Jahrhunderts« in der Praxis: zu Besuch in der 2003 gegründeten Bolivarischen Universität in Ciudad Bolívar, Venezuela

    Stefan Huth (Text und Fotos)

Interviews
Kommentare
Dokumentationen
  • 04.01.2010

    Breit statt eng

    Dokumentiert. Bildungsstreikagenda 2010: Zeit, den Protest zu eskalieren. Ein Diskussions­papier von Aktivistinnen und Aktivisten des Studierendenverbandes Die Linke.SDS

  • 28.02.2004

    Schlag ins Gesicht

    Stellungnahmen zum Beschluß des Berliner Senats vom 24. Februar über Erhebung von »Langzeitstudiengebühren«

    Michael Stoeter

Rezensionen
  • 23.05.2017

    Alles im Stehen reparieren

    Bilder vom Elend der Schule vermitteln noch keinen Begriff davon: Der Dokumentarfilm »Zwischen den Stühlen« über Berliner Referendare

    Erik Gutendorf

  • 01.03.2007

    Strg + C, Strg + V

    Textklau statt Selberdenken, das ist der Trend an Schulen und Universitäten. Es geht ja auch nur noch darum, möglichst schnell einen Abschluß zu machen

    Matthias Becker

  • 14.04.2005

    Statt in den Arsch der Institutionen zu reisen

    Gegen neoliberale Hochschulpolitik und die üblichen Fußnotenmassaker: Band einer Promovierendentagung über »Wissenschaft und Macht«

    Florian Neuner

Literatur
  • Antonio Gramscis Politische Pädagogik

    Armin Bernhard

    Grundrisse eines praxisphilosophischen Erziehungs- und Bildungsmodells. Hamburg 2005, 280 Seiten, 17,50 Euro

  • Uni-Angst und Uni-Bluff heute

    Wolf Wagner

    Wie studieren und sich nicht verlieren. Berlin 2007, 175 Seiten, 8,90 Euro

  • Agenda Bertelsmann

    Werner Biermann, Arno Klönne

    Ein Konzern stiftet Politik - vom Kindergarten bis zur Hochschule. Köln 2007, 140 Seiten, 11,90 Euro

  • Die gescheiterte Einheitsschule

    Peter Braune

    Heinrich Schulz – Parteisoldat zwischen Rosa Luxemburg und Friedrich Ebert. Berlin 2004, 224 Seiten, 14,90 Euro

  • Der Markt, der Mensch, die Schule

    Hans-Peter Waldrich

    Ein totalitäres System, das im Hintergrund des »Turbokapitalismus« lauert. Köln 2007, 180 Seiten, 13,90 Euro

  • Nationale Bildungsstandards

    Torsten Feltes, Marc Paysen

    Von der Bildungs- zur Leistungspolitik. Hamburg 2005, 201 Seiten, 14,80 Euro

Artikel dieses Dossiers ausdrucken (Online-Abo erforderlich!)