Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. September 2019, Nr. 214
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben

Dossiers: Geschichte

  • Zuletzt aktualisiert: 04.09.2019

    Antonio Gramsci

    Dialektiker des Kampfes um die Hegemonie

    Über die »Entwicklung von Individualität und kritischer Persönlichkeit zum Menschen-Kollektiv« gelangen. Der IKP-Mitbegründer Gramsci (1891–1937) analysierte politische und soziale Transformationen und die Verbindung von ökonomischer und kultureller Auseinandersetzung.
  • Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019

    Compañero Presidente

    Salvador Allende Gossens (1908-1973)

    Am 4. November 1970 trat der Kandidat der Unidad Popular sein Amt als Präsident Chiles an. Aus der bürgerlichen Demokratie heraus sollte ein neuer, pluralistischer Weg zum Sozialismus beschritten werden. Die friedliche Revolution wurde am 11. September 1973 blutig erstickt.
  • Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019

    Sunday, Bloody Sunday

    Nordirlands langer Weg zum Frieden

    Die britische Herrschaft machte Irland zum Armenhaus für die katholische Urbevölkerung und schützte die Privilegien der Protestanten. Die Untergrundarmee IRA kämpfte gegen die brutale Besatzung Nordirlands. Die großen Parteien beider Volksgruppen sind am Friedensprozeß beteiligt.
  • Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019

    »Endlösung«

    Der Massenmord an den europäischen Juden

    Vernichtung durch Sklavenarbeit und in den Gaskammern: Die antisemitische Politik Nazideutschlands kulminierte im beispiellosen, technisierten Massenmord an einer ganzen Menschengruppe in den Tötungsfabriken der Vernichtungslager.
  • Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019

    25 Jahre Anschluss der DDR

    Aus Dichtung und Wahrheit

    Der »Unrechtsstaat DDR« und die »zweite deutsche Diktatur« sind die Schlagworte zur fortgesetzten Delegitimierung des SED-Systems. Historische Tatsachen und ihre Proportionen werden verzerrt, um soziale Erinnerungen zu zerstören und gesellschaftliche Alternativen zu dämonisieren.
  • Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019

    Abgedreht

    Filmkunst und Politik in der DDR

    Die 1946 gegründete DEFA stand für eine neue Art des Deutschen Films. Tausende Produktionen sind ein bleibendes Zeugnis des Alltagslebens und des Umgangs der DDR mit Geschichte. Trotz Gängelung und Verboten wurden Meilensteine der Filmgeschichte gesetzt.
  • Zuletzt aktualisiert: 29.08.2019

    Rollback in Brasilien

    Der rechte Umsturz und der Widerstand

    Die traditionellen Eliten haben sich in Brasilien die ganze Macht zurückgeholt. Die organisierte Linke wollen sie zerschlagen. Ein Komplott der Konzernmedien, Teilen der Justiz, der Politik und der Wirtschaft brachte 2016 Präsidentin Dilma Rousseff um ihr Amt und den populären PT-Politiker Lula ins Gefängnis.