Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben

Dossiers: Kultur

  • Zuletzt aktualisiert: 18.11.2019

    Rosa-Luxemburg-Konferenz 2020

    Am 11. Januar 2020 öffnen sich in Berlin zum 25. Mal die Türen zur Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz. Zeit für einen Rückblick? Gerne ein anderes Mal! Denn jetzt ist Zukunft angesagt, genauer: »Macht der Straße – Kampf um die Zukunft …«.

    Ort: Mercure Hotel (Moa, Stephanstraße 41, 10559 Berlin

    Zeit: Einlass ab 09:30 Uhr

    Ticket bestellen: https://www.rosa-luxemburg-konferenz.de/de/eintrittsbaender-2020
  • Zuletzt aktualisiert: 12.11.2019

    Peter Hacks

    Heiterer Klassiker des sozialistischen Realismus

    Peter Hacks (1928-2003) war einer der bedeutendsten Dramatiker der DDR und zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Lyrikern. Bei den DDR-Oberen war der scharfzüngige Poet wenig beliebt. Hacks blieb bis zuletzt ein rigoroser Verteidiger des Sozialismus.
  • Zuletzt aktualisiert: 30.10.2019

    Radiogeschichte(n)

    Trotz Internet, Satellitenfernsehen und »sozialen Netzwerken«, das gute alte Radio ist nicht totzukriegen.
  • Zuletzt aktualisiert: 25.10.2019

    Täglich Bernstein

    Die junge Welt liefert Kunst statt Medienmüll

    »Die schärfsten Kritiker der Elche /
    waren früher selber welche«
    F.W. Bernstein

    Ab dem 26. Oktober in jeder Ausgabe unveröffentlichte Grafik von F.W. Bernstein. Und das ein Jahr lang.
  • Zuletzt aktualisiert: 30.09.2019

    Abgedreht

    Filmkunst und Politik in der DDR

    Die 1946 gegründete DEFA stand für eine neue Art des Deutschen Films. Tausende Produktionen sind ein bleibendes Zeugnis des Alltagslebens und des Umgangs der DDR mit Geschichte. Trotz Gängelung und Verboten wurden Meilensteine der Filmgeschichte gesetzt.
  • Zuletzt aktualisiert: 26.07.2019

    Unter vier Augen

    Das Private und das Politische

    Herrschende Moralvorstellungen und Sexualunterdrückung dienen als Macht- und Kontrollinstrumente. Die Enttabuisierung der Sexualität geht einher mit Kommerzialisierung und Leistungsdruck. Die soziale Frage und sexuelle Selbstbestimmung bilden einen Kontext.
  • Zuletzt aktualisiert: 07.06.2019

    Wiglaf Droste

    Autor, Sänger und Satiriker: Wiglaf Droste (1961–2019)

    Am 15. Mai 2019 starb der Schriftsteller und Sänger Wiglaf Droste im Alter von 57 Jahren. Er schrieb seit 1994 regelmäßig für die junge Welt, er wurde einer ihrer wichtigsten Autoren. Seit Januar 2011 hatte er eine tägliche Kolumne.
  • 1
  • 2