3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Freitag, 30. Juli 2021, Nr. 174
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Kampftag der Arbeiterklasse

    Stabil bleiben!

    Auf dem Boden von Vereinzelung und Verzweiflung wachsen Irrationalismus und neonazistische Ideologien – beides gilt es abzuwehren.
    Von Stefan Huth
  • Über uns

    Was für ’ne Zeitung!

    Die heutige Ausgabe der jungen Welt erreicht über Abonnements und Kioskverkauf hinaus viele tausend weitere Menschen.
  • Neue Kraft muss her

    Die Maßnahmen reichen nicht, sie schieben den Klimaschutz auf die lange Bank und bürden der Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten, und damit vor allem den heute Jungen, gewaltige Lasten auf
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Klassenfeinde des Tages: Dax-CEOs

    Die Bosse der 30 Dax-Konzerne füllen ihre Privatschatullen munter auf. Es ist geklauter Mehrwert, nichts anderes. Pünktlich zum 1. Mai kommt die Meldung von Rekordwerten.
    Von Oliver Rast
  • 1. Mai

    Trotz alledem!

    »Netz der Solidarität«: Proteste und Kundgebungen anlässlich des Kampftags der Arbeiterklasse stehen im Zeichen der Pandemie.
    Von Markus Bernhardt
  • 1. Mai

    Klassenkampf auf der Straße

    Proteste in Berlin gegen Rassismus, Gentrifizierung und schlechtes Krisenmanagement.
    Von Markus Bernhardt
  • Das globale Proletariat

    Einfach Weltklasse

    Die heutige Weltarbeiterklasse wächst weiter, aber sie ist auch sehr heterogen. Immer mehr Arbeiterinnen und Arbeiter sind durch transnationale Arbeitsprozesse miteinander verbunden.
    Von Marcel van der Linden
  • Produktionsstopp gefordert

    Pause statt Sperre

    In Berlin haben am Mittwoch abend mehrere hundert Menschen unter dem Motto »Close Factories Not Parks« (etwa: Fabriken schließen, keine Parks) gegen die Ausgangssperre demonstriert.
  • Heilpraktikerin mit NSU-Kontakten

    Faschistin vor Gericht

    Prozess gegen die Anhängerin von Kleinpartei »III. Weg« wegen Anschlägsplänen und Drohungen
    Von Felix Jota
  • Behördenwillkür

    Wahllose Sammelei

    Fußballfans: FDP-Sportpolitikerin Dassler kritisiert Umgang mit Datei »Gewalttäter Sport«. Ein Teilerfolg: Die Anzahl Gespeicherter sinkt
    Von Oliver Rast
  • Erfolg für Umweltkläger

    Klimaschutzgesetz reicht nicht aus

    Bundesverfassungsgericht: Regelungen zur Emissionsbegrenzung teils verfassungswidrig. BUND für planvolle Kontrolle.
    Von Bernd Müller
  • Mindestheuer

    Zoff auf See

    Aktueller »Seafarers‘ Happiness Index«: Die Mängel bei den Arbeitsbedingungen an Bord sind teils schlimmer als in früheren Erhebungen dokumentiert.
    Von Burkhard Ilschner
  • Antikapitalistische Demonstration

    »Kämpfen an der Basis mit den Beschäftigten«

    Berliner Stadtteilinitiative »Hände weg vom Wedding!« mobilisiert für den Vorabend des 1. Mai zur Demo im Arbeiterkiez. Ein Gespräch mit Aktivistin Jule Müller.
    Interview: David Maiwald
  • Big Data

    Weg vom Fax

    Gesetzespaket soll in Japan Digitalisierung vorantreiben. Kritiker befürchten Angriff auf Privatsphäre
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Nordsyrien

    Kämpfe in Kamischli beendet

    Hintergrund der Auseinandersetzungen in Nordsyrien könnte die Behinderung der kommenden Präsidentschaftswahlen sein.
    Von Karin Leukefeld
  • #FreeAssange

    Mit Butter und Charme

    »Fall Assange«: Wie London Druck auf Quito ausübte, um den Wikileaks-Gründer in der ecuadorianischen Botschaft festnehmen zu können.
    Von Christian Bunke, Manchester

Deutschland bleibt ein verlässlicher Partner an der Seite der Menschen in Afghanistan.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) kündigte am Donnerstag per Kurznachrichtendienst Twitter an, dass die Bundesrepublik ihr »Engagement« im Land am Hindukusch fortsetzen werde.
  • Intellektuelle für Umverteilung

    »Einige schreien grundsätzlich ›Mörder!‹«

    Coronapolitik: Kontroverse um Aktion von Schauspielern. Intellektuelle für Umverteilung von Reichtum. Ein Gespräch mit Max Uthoff.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Corona

    Ticket to fade

    Ich habe in dieser Woche meine Aussichten schlagartig verbessert: Ich bin erstgeimpft worden. Dauerte keine fünf Minuten. Ich sollte noch eine Viertelstunde dableiben, um auszuschließen, dass mir ein drittes Ohr wächst.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Partei neuen Typs

    Die Kehrseite des Purpose

    Form ohne Inhalt: Hanno Burmester und Clemens Holtmann entwerfen eine Partei für die Vorhut des Bürgertums.
    Von Peter Köhler
  • Staat hilft Reichen

    Bei Protesten gegen eine geplante »Reform« des Steuersystems in Kolumbien haben sich Demonstranten und Polizisten in der Hauptstadt Bogota zum Teil heftige Auseinandersetzungen geliefert
  • Nachschlag: Achtung, Spoiler!

    Man möchte über diesen Film gern schreiben, dass er den Zuschauer von der ersten Minute gefangennimmt, dass die Entscheidung für ein Kammerspiel absolut richtig war …
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Unblock Kuba!

    Feminismus auf kubanisch

    Kubas Frauen: Vom Guerrillakampf für die Revolution bis zur Gleichstellung im politisch-gesellschaftlichen Leben.
    Von Raven Jahns
  • Gewalt in der Pandemie

    Dem Partner ausgeliefert

    Anstieg geschlechtsspezifischer Gewalt an Frauen in Pandemie. Maßnahmen erschweren Hilfe.
    Von Gitta Düperthal
  • »Freiwilligkeit nicht gegeben«

    Die »Luca«-App stelle in vielfältiger Weise eine Gefahr dar, warnen Wissenschaftler. Außerdem: Protest gegen Rüstungsfinanzierung aus dem EU-Haushalt.
  • Deutsche Methodik

    Deutsche Leitprognosen sind kompliziert, wenn sie Russlands Zukunft betreffen. Das war schon beim Kaiser und beim Führer nicht anders.
    Von Arnold Schölzel
  • Bildreportage

    Kulturgut Tanz

    Kubas renommierte Nationale Ballettschule verfolgt seit der Revolution 1959 einen eigenständigen und erfolgreichen Weg.
    Von Santiago Barreiro
  • Maibowle

    In diesem Mai droht frühlingshaftem Verlangen das jähe Aus: Fussel in Mund und Luftröhre beim Zungenkuss mit Maske führen zu Husten- und Erstickungsanfällen. Regelmäßiges Trinken schafft Abhilfe.
    Von Maxi Wunder

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!