Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

24.09.2018 Sebastian Leber
Auf eines kann man sich verlassen: Hetzt in Deutschland der rechte Mob, werden Menschen von Neonazis mit dem Leben bedroht, melden sich früher oder später Extremismusforscher zu Wort und mahnen, man dürfe auch die linksextreme Gewalt nicht vergessen.
Sebastian Leber auf Tagesspiegel online über die Gleichsetzung von Protesten gegen Kohlekonzerne im Hambacher Forst mit rechter Gewalt in Chemnitz Auf eines kann man sich verlassen: Hetzt in Deutschland der rechte Mob, werden Menschen von Neonazis mit dem Leben bedroht, melden sich früher oder später Extremismusforscher zu Wort und mahnen, man dürfe auch die linksextreme Gewalt nicht vergessen.
22.09.2018 Sven Krüger
Schaut man dieser Tage nach Berlin, drückt das Wort »Fremdschämen« nicht einmal ansatzweise aus, was ich derzeit empfinde.
Begründung des Oberbürgermeisters der sächsischen Stadt Freiberg, Sven Krüger, für seinen Austritt aus der SPD, laut dpa Schaut man dieser Tage nach Berlin, drückt das Wort »Fremdschämen« nicht einmal ansatzweise aus, was ich derzeit empfinde.
21.09.2018 Jens Spahn
Außerdem haben viele Beschäftigte in Heimen und ambulanten Diensten ihre Stundenzahl reduziert, so dass wir auch ein Auge auf die Arbeitsbedingungen werfen müssen. Wenn von einer Million Pflegekräften 100.000 nur drei, vier Stunden mehr pro Woche arbeiten würden, wäre schon viel gewonnen. Und natürlich müssen wir Leute im Ausland anwerben.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gegenüber der Augsburger Allgemeinen (Donnerstagausgabe) Außerdem haben viele Beschäftigte in Heimen und ambulanten Diensten ihre Stundenzahl reduziert, so dass wir auch ein Auge auf die Arbeitsbedingungen werfen müssen. Wenn von einer Million Pflegekräften 100.000 nur drei, vier Stunden mehr pro Woche arbeiten würden, wäre schon viel gewonnen. Und natürlich müssen wir Leute im Ausland anwerben.
20.09.2018 Herbert Reul
Das muss einen Grund haben, da haben wir irgendwas versemmelt.
NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Mittwoch auf bild.de über die »verrohte« und »respektlose« Gesellschaft Das muss einen Grund haben, da haben wir irgendwas versemmelt.
19.09.2018 Dirk Sievers
Ich bin die Nummer 16 von 18 Kindern von einer Mutter und einem Vater. Da lernt man ganz früh, dass es kein Ich, sondern ein Wir gibt. Und da lernt man ganz früh, Mehrheiten zu finden und dass nicht immer die Lautesten recht haben.
Der neu gewählte Betriebsratsvorsitzende von Thyssen-Krupp, Dirk Sievers, am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters Ich bin die Nummer 16 von 18 Kindern von einer Mutter und einem Vater. Da lernt man ganz früh, dass es kein Ich, sondern ein Wir gibt. Und da lernt man ganz früh, Mehrheiten zu finden und dass nicht immer die Lautesten recht haben.
18.09.2018 FAZ
Wie Reichsbürger mit Rastas
Überschrift eines Kommentars in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom Montag. Gleichgesetzt wurde der zivile Ungehorsam der Waldschützer im Hambacher Forst mit der Haltung von Gruppen, die den Staat BRD nicht anerkennen, weil für sie das »Deutsche Reich« noch existiert. Wie Reichsbürger mit Rastas
17.09.2018 Annegret Kramp-Karrenbauer
Wir (…) wollen die Wohnungsmisere stärker mit den Mitteln des Marktes beheben. Wir werden der Versuchung des Sozialpopulismus nicht nachgeben.
CDU-Generalsekretärin ­Annegret Kramp-Karrenbauer in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen ­Sonntagszeitung Wir (…) wollen die Wohnungsmisere stärker mit den Mitteln des Marktes beheben. Wir werden der Versuchung des Sozialpopulismus nicht nachgeben.
15.09.2018 Günther Oettinger
Am besten wäre ein deutscher Kommissionspräsident und ein kluger Franzose an der Spitze der EZB.
Der deutsche EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) in einem am Freitag auf Handelsblatt.de veröffentlichten Interview Am besten wäre ein deutscher Kommissionspräsident und ein kluger Franzose an der Spitze der EZB.
14.09.2018 Handelsblatt
Mit weit mehr als 30 Millionen deutschen Kunden könnten die Geldhäuser der Übermacht der Sparkassen und Genossenschaftsbanken etwas entgegensetzen.
Kommentar im Handelsblatt vom Donnerstag, in dem eine Fusion der Deutschen Bank mit der Commerzbank befürwortet wird Mit weit mehr als 30 Millionen deutschen Kunden könnten die Geldhäuser der Übermacht der Sparkassen und Genossenschaftsbanken etwas entgegensetzen.
13.09.2018 Horst Seehofer
Über die ganzen juristischen Begleitfragen könnte man jetzt viele Stunden debattieren. Aber ich bin nun mal als Politiker froh, dass er außer Landes ist.
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) laut dpa-Mitteilung vom Mittwoch über die anschließend von Gerichten beanstandete Abschiebung von Sami A. am 13. Juli nach Tunesien Über die ganzen juristischen Begleitfragen könnte man jetzt viele Stunden debattieren. Aber ich bin nun mal als Politiker froh, dass er außer Landes ist.
12.09.2018 Boris Palmer
Wem glaube ich jetzt eher: »Antifa Zeckenbiss« oder dem Präsidenten des Verfassungsschutzes?
Boris Palmer, Grünen-Oberbürgermeister von Tübingen, in Bild über das vieldiskutierte Internetvideo mit dem Titel »Menschenjagd in Chemnitz« Wem glaube ich jetzt eher: »Antifa Zeckenbiss« oder dem Präsidenten des Verfassungsschutzes?
11.09.2018 Danièle Nouy
»In der Tat ist eine wachsende Deregulierungsstimmung zu spüren. (…) Das ist grotesk, die Geschichte wiederholt sich.«
Die Chefin der EZB-Bankenaufsicht, Danièle Nouy, in der Süddeutschen Zeitung vom Montag über den Trend, zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise Spekulationsgeschäfte zu erleichtern »In der Tat ist eine wachsende Deregulierungsstimmung zu spüren. (…) Das ist grotesk, die Geschichte wiederholt sich.«
10.09.2018 Kevin Kühnert
Zwei Optionen: Nächste Woche Beweise gegenüber dem Parlament, oder er nimmt seinen Aluhut und geht.
Juso-Chef Kevin Kühnert am Sonnabend via Twitter über Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen, der behauptet hat, ein Video, das die Verfolgung eines Migranten in Chemnitz zeigt, sei wahrscheinlich nicht »authentisch« Zwei Optionen: Nächste Woche Beweise gegenüber dem Parlament, oder er nimmt seinen Aluhut und geht.
08.09.2018 Donald Trump
Kim Jong Un aus Nordkorea verkündet »unerschütterlichen Glauben an Präsident Trump«. Danke, Vorsitzender Kim. Wir werden es zusammen machen!
Der US-Administrationschef am Donnerstag (Ortszeit) via Twitter über eine Aussage des Staatsführers der Demokratischen Volksrepublik Nordkorea Kim Jong Un aus Nordkorea verkündet »unerschütterlichen Glauben an Präsident Trump«. Danke, Vorsitzender Kim. Wir werden es zusammen machen!
07.09.2018 RT deutsch
Stein- und Eierwürfe in Hamburg – 10.000 Menschen protestieren gegen Merkel-Gegner
Schlagzeile des Internetportals RT deutsch über die antifaschistische Großdemo in Hamburg am Mittwoch abend Stein- und Eierwürfe in Hamburg – 10.000 Menschen protestieren gegen Merkel-Gegner
1 2 3 ... 249 250 251 >>