Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus

Der schwarze Kanal

  • 27.02.2021

    Durchhalteappell

    Die Kräfteverhältnisse in der Welt haben sich zuungunsten des Westens geändert. FAZ-Kommentator Klaus-Dieter Frankenberger sieht das mit Missvergnügen oder drastischer: Strategen wie er haben die Hosen voll.
    Von Arnold Schölzel
  • 20.02.2021

    Abwägungsfragen

    Der Fall Pfizer/Biontech lehrt: Etwas Profiteinschränkung ist drin, Hauptsache, es wird kein Eigentum angetastet
    Von Arnold Schölzel
  • 13.02.2021

    Klares aus der Echokammer

    Ein NZZ-Autor vertritt die Ansicht, die globale Vormachtstellung der USA provoziere Konflikte, statt sie zu verhindern, und warnt vor einem Weltkrieg.
    Von Arnold Schölzel
  • 06.02.2021

    Antikubanische Blase

    Einerseits der NATO Avancen machen, andererseits der kubanischen Regierung undemokratisches Verhalten und Missachtung der Menschenrechte unterstellen kommt zwei Eintrittskarten fürs Mitregieren gleich.
    Von Arnold Schölzel
  • 30.01.2021

    Münklers Mitmachkapitalismus

    Der Westen hat sich in der Pandemie geradezu als Turbosystem für noch sattere Profite bewährt. Münkler genügt das nicht.
    Von Arnold Schölzel
  • 23.01.2021

    Grüner Glutkern

    Was Matthias Höhn kann, können Grüne besser. Der Linke-Mann aus Magdeburg nähert sich eher schüchtern der NATO, um ihr seine Liebe zu gestehen.
    Von Arnold Schölzel
  • 16.01.2021

    Durchhaltebefehl aus der Schweiz

    Wer viele Franken in alles Rechte investiert hat, darf auch anordnen, was für die EU wichtig ist und was deren Zukunft sein soll
    Von Arnold Schölzel
  • 02.01.2021

    Panzer, Panzer, Panzer und die Bombe

    So ganz verdaut haben großdeutsche Strategen Donald Trump noch nicht: Kam der kometenartig im Weißen Haus vorbei, oder steckt mehr dahinter?
    Von Arnold Schölzel
  • 24.12.2020

    Ein besonderes deutsches Fest

    Die FAS fragt: »Ist Russland die größte Bedrohung?« Brigadegeneral Sembritzki antwortet: »Ganz sicher.« Diese Behauptungen haben Tradition hierzulande.
    Von Arnold Schölzel
  • 19.12.2020

    Mob statt Lesern und Hörern

    CDU, Springer und KKR sagen offen, dass sie den Mob statt Lesern oder Hörern wollen. Sie benötigen sie.
    Von Arnold Schölzel
  • 12.12.2020

    Gute Traditionen

    Eine Sternstunde der russischen Diplomatie war die Begegnung mit der »größten Oppositionspartei im Bundestag« (Lawrow) nicht: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.
    Von Arnold Schölzel
  • 05.12.2020

    Grüne Aufrüstung

    Wer Grüne wählt, wählt den Krieg, der schwerfällt. Das lange »Ringen« und das schmerzverzerrte Gesicht ihrer Abgeordneten, wenn sie wieder einmal einen »Völkermord« mit Bomben verhindern, sind ihre Spezialität.
    Von Arnold Schölzel
  • 28.11.2020

    Neueste Antiamerikanistik

    Antiamerikanismus sei erstens Angst vor »chaotischer Moderne« und zweitens »vor uns selbst«, weil die EU längst durch Zu- und Binnenwanderung »amerikanischer« geworden sei.
    Von Arnold Schölzel
  • 21.11.2020

    Deutsche Hirne

    Halluzinationen unten und oben: Mögen andere von »Ermächtigungsgesetz« oder »Merkel-Diktatur« delirieren, die FAZ bleibt beim Ruf nach deutschen Atomwaffen.
    Von Arnold Schölzel
  • 14.11.2020

    Drang zum Führen

    Die USA, schreibt die FAZ, haben als Weltpolizist ausgespielt. Die Gelegenheit ist günstig, wieder mal über deutsche Führung nachzudenken.
    Von Arnold Schölzel
  • 07.11.2020

    Schicksalsgemeinschaft

    Bei individuellem Terror kennt die Bürgerpresse die Motive genau. Dem entspricht das Schweigen über den Staatsterrorismus des Westens
    Von Arnold Schölzel
  • 31.10.2020

    Okkulte Begabung

    Die FAZ preist die magischen Fähigkeiten Joseph Bidens: Der sah früh die Schrecken der Jugoslawien-Kriege in den 90er Jahren vorher – und half ein wenig nach
    Von Arnold Schölzel
  • 24.10.2020

    Bombenordnung

    Am 24. Oktober vor 75 Jahren trat die UN-Charta in Kraft. Zum Jubiläum feiert Stefan Kornelius die US-Präsidenten seit 1945, die zumeist für »Ordnung« in der Welt gesorgt hätten
    Von Arnold Schölzel
  • 17.10.2020

    Verlust der Peilung

    FAZ-Wirtschaftsredakteur fragt, warum die großen Wirtschaftsblöcke »gerade jetzt« auseinanderdriften. Von Krise und Kapitalismus schreibt er vorsichtshalber nichts
    Von Arnold Schölzel
  • 10.10.2020

    Gangsterstück mit Habeck

    »Maischberger« zelebrierte die Kanzlerkandidatenkür für den Grünen Robert Habeck. Er ist geeignet: Ihm geht jede Konfrontation mit Russland vor Frieden.
    Von Arnold Schölzel

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen