Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

Ansichten

23.02.2019

  • Der Berliner Breitscheidplatz nach dem Anschlag am 20. Dezember ...

    Geplante Verdunkelung

    Jetzt ist es keine Theorie mehr: Bilel Ben Ammar hat für einen Geheimdienst gearbeitet. Wie berichtet wird, für den marokkanischen. Zur Verdunklung abgeschoben wurde er aber von deutschen Behörden.
    Von Claudia Wangerin
  • Götz Kubitschek

    Absage des Tages: Kubitschek-Debatte

    Das auf Identität bedachte Mastermind der völkisch Gesinnten wird sich wie ein Schneekönig über die Einladung von Stipendiaten der »Studienstiftung des deutschen Volkes« gefreut haben. Allerdings zu früh.
    Von Michael Merz

22.02.2019

  • Rohre für die Gaspipeline (Mecklenburg-Vorpommern, November 2018...

    US-Strafexpedition

    »Wir spüren den Druck!« – Soviel gibt die Bundesregierung zu. Den Druck aus den USA, sich den Sanktionen gegen Iran und Russland anzuschließen.
    Von Klaus Ernst
  • Aktivisten stürzen in der Nacht zum Donnerstag in Gdansk die Sta...

    Bilderstürmer des Tages: Polnische Bürger

    Jahrzehnte konnte der Prälat von Gdansk sich mehr oder weniger ungestört an Minderjährigen vergehen – er bekam sogar ein Denkmal. Das haben nun Aktivisten in einer Nacht-und-Nebel-Aktion gestohlen
    Von Reinhard Lauterbach

21.02.2019

  • Der Herr sieht alles: Kreuz in einem kirchlichen Krankenhaus

    Ende der Bibelstunde

    Die Kirche bleibt ein gewöhnliches weltliches Unternehmen. Zehn Jahre lang musste sich der frühere Chefarzt eines katholischen Krankenhauses durch die Instanzen kämpfen, bis er am Mittwoch recht bekam.
    Von Simon Zeise
  • Militärs in Caracas, die 2002 gegen den venezolanischen Präsiden...

    Botschafter des Tages: Otto Gebauer

    Es gibt viele Witze über Leute, die sich für Napoleon halten. Inzwischen werden sie von Scherzen über einen Herrn abgelöst, der sich einfach mal selbst zum Präsidenten eines südamerikanischen Landes ernannt hat.
    Von André Scheer

20.02.2019

  • Faschismus lässt die Kassen klingeln: Deutsche Unternehmen witte...

    Freude über Faschisten

    Die auf Protektionismus ausgerichtete Handelspolitik der USA sei für deutsche Unternehmen durchaus nützlich, sagte DIHK-Chef Volker Treier anlässlich der »Lateinamerika-Konferenz der deutschen Wirtschaft« am Dienstag.
    Von Simon Zeise

19.02.2019

18.02.2019

  • Verweis auf die alte Gorbatschowsche Formel vom »gemeinsamen Hau...

    Sisyphus-Diplomatie

    Keines der deutschen Medienhäuser nahm zur Kenntnis, dass der Auftritt des russischen Außenministers ein Aufruf an die EU und Europa dazu war, eine umfassende Kooperation mit Russland wiederaufzunehmen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Merkel in München (16. Februar)

    Doppelschlag des Tages: Angela Merkel

    Mit wenigen Sätzen bewarf die Kanzlerin am Sonnabend eine neue Umweltbewegung auf perfide Art mit Schmutz und heizte zugleich die verbreitete Russophobie an.
    Von Kristian Stemmler

16.02.2019

  • Konfliktfähig: Arménio Carlos, der Vorsitzende der Gewerkschafts...

    Unter Druck

    Das kleine Land am westlichen Ende des Kontinents ist aus dem Fokus der öffentlichen Wahrnehmung geraten. Rosig ist Portugals Lage längst nicht.
    Von Peter Steiniger
  • Bodo Ramelow (Die Linke, l.), Ministerpräsident in Thüringen, un...

    Keine Entwarnung

    Die Einstufung von Ländern als »sichere Herkunftsstaaten« ist eine asylfeindliche Maßnahme, um Asylanträge aus diesen Ländern schon vor inhaltlicher Prüfung als »unberechtigt« zu deklarieren.
    Von Ulla Jelpke