75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Ansichten

22.01.2022

  • Mit Handshake: Antony Blinken und Sergej Lawrow am Freitag in Ge...

    Schwächen offenbart

    Der Westen hat die Stimmung zu stark aufgeheizt. Unter diesen Umständen bindet die Spannung in Osteuropa Kräfte, die Washington für den Machtkampf gegen China braucht.
    Von Jörg Kronauer

21.01.2022

  • Soldat der Bundeswehr am Flughafen beim Stützpunkt in Gao (Novem...

    Kontrollverlust

    Malis Militärregierung probt wild entschlossen den Aufstand, legt sich sogar mit den neuen, alten Kolonialherren an.
    Von Jörg Kronauer
  • Die Fassade moralischer Unfehlbarkeit bröckelt
    Porträt 2 Leserbriefe

    Enttäuschung des Tages: Bündnis 90/Die Grünen

    Also so etwas hätte man von denen nun wirklich nicht erwartet. Wegen des Anfangsverdachts der Untreue ermittelt die Berliner Staatsanwaltschaft gegen den Grünen-Bundesvorstand.
    Von Jan Greve

20.01.2022

19.01.2022

  • Erstes Zusammentreffen der neuen deutschen Außenministerin mit i...
    Kommentar 3 Leserbriefe

    Flötentöne und Stöckchen

    Das deutsche Dauerkreischen über den Krieg, den Putin angeblich bereits gegen die Ukraine führt, ertönte in Moskau nicht – mit einer Ausnahme.
    Von Arnold Schölzel
  • Vor dem Sex Ukrainisch pauken nicht vergessen

    Verführerin des Tages: Elisaweta Belska

    Die Kiewer Kulturwissenschaftlerin empfiehlt, die Staatssprache insbesondere auch beim Sex zu verwenden. Das schaffe positive Assoziationen.
    Von Reinhard Lauterbach

18.01.2022

  • Minenfeld bei Donezk, unweit der Demarkationslinie zwischen Donb...
    Kommentar 6 Leserbriefe

    Der neue Fatalismus

    Für die USA wäre das risikolos: Kleingruppen ukrainischer Partisanen sollen ausgebildet werden, um eine russisch eroberte Ukraine unregierbar zu machen – anderswo liefe das unter Förderung des Terrorismus.
    Von Reinhard Lauterbach

17.01.2022

  • Straßenverkauf von Gemüse in Barinas (Venezuela, 7.1.2022)

    Stumpfes Schwert

    Präsident Maduro verkündet eine positive wirtschaftliche Entwicklung seines Landes. Die Mehrheit der Bevölkerung hat dem Druck der imperialistischen Mächte widerstanden.
    Von Volker Hermsdorf
  • Porträt 10 Leserbriefe

    Titelverteidiger des Tages: Novak Djokovic

    Aus »Gründen der Gesundheit und der öffentlichen Ordnung«, sei die Entscheidung gefallen, dem Titelverteidiger und Rekordsieger der Australian Open kein Visum für die Einreise nach Australien zu gewähren
    Von Andreas Hahn

15.01.2022

  • Die türkisch-russische Zusammenarbeit floriert zur Zeit: Wladimi...

    Friedensstifter Moskau

    Die türkisch-russische Zusammenarbeit floriert zur Zeit, weil es beiden Staaten gelingt, gemeinsam Konflikte beizulegen, ohne dass Westeuropa oder Nordamerika beteiligt sind.
    Von Jörg Kronauer