3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. September 2021, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Ansichten

29.09.2021

  • Hat die ausgeglichene Waage zu Unrecht im Logo: Der Internationa...

    Globale Mächtejustiz

    Herrschaftsinteressen unter dem Mantel des Rechts: Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag stellt die Ermittlungen gegen US-Militärs ein.
    Von Jörg Kronauer
  • Hätte sicher auch etwas zum Ausgang der Bundestagswahl zu sagen:...

    ZDF-Experte des Tages: Nikolai Nerling

    In der Sendung »ZDF spezial« bewies die Redaktion besonderes Geschick bei der Auswahl der Interviewten. Unter ihnen: der wegen Volksverhetzung verurteilte Antisemit Nikolai Nerling.
    Von Jan Greve

28.09.2021

  • Das Blatt mit den vier Buchstaben nach der Bundestagswahl (Berli...

    Zerreißproben

    Die multiplen Krisen des Kapitalismus benötigen laufend neue Überschriften. Lösungen für die realen Probleme sind in ihm nicht vorgesehen.
    Von Arnold Schölzel

27.09.2021

  • Quad-Gipfel im Weißen Haus: Scott Morrison (Australien), Narendr...

    Stolze Pläne

    Bei allen Vorhaben der Rivalen Chinas sollte man die Schwächen der »indopazifischen« Kalten Krieger nicht übersehen – unter anderem im Klimaschutz und in der Pandemiebekämpfung.
    Von Jörg Kronauer
  • Die Blätter aus dem Hause der NZZ-Mediengruppe eignen sich bei r...

    NZZ-Ableger des Tages: »Liberethica«

    Eine Denkfabrik namens »Liberethica« soll künftig »liberale Perspektiven auf ethische Fragen in Wirtschaft und Politik« erarbeiten. Das messerscharf erkannte Problem: Es gibt zuviel Humanismus auf dieser Welt.
    Von Jan Greve

25.09.2021

  • Baerbock, Scholz oder Laschet? Nur einer darf im Kanzleramt den ...
    Kommentar 2 Leserbriefe

    Permafrost in Berlin

    Wer wird der Statthalter der Banken und Konzerne in Berlin? Das Kapital verlangt nicht nur nach profitablen Absatzmärkten, darüber hinaus muss mal eben ein neuer Akkumulationszyklus angeschoben werden.
    Von Simon Zeise
  • Auch Fidel Castro würde empfehlen, die Symptome des Havanna-Synd...

    Kopfschmerzen des Tages: Havanna-Syndrom

    Welche Maßnahmen Washington gegen Personen ergreift, die das Havanna-Syndrom nicht ernst nehmen, aber nicht für den US-Auslandsgeheimdienst arbeiten, ist unklar.
    Von Matthias István Köhler

24.09.2021

  • »Rot-Grün« hat den Sozialstaat gesprengt. Welches Farbbündnis bl...

    Hartz IV und Haribo

    Von den Wahlplakaten grinsen die schnittigen, igittigen Politiker den Klimaschutz herbei. Doch die Pläne der etablierten Parteien sind nur für die Reichen entworfen.
    Von Simon Zeise

23.09.2021

  • Joseph Biden am 21. September vor der UN-Generalversammlung

    Nobelpreis für Biden

    Das Gedächtnis von Repräsentanten des Imperialismus ist davon bestimmt, welche Bewegungsfreiheit das blutige Staatsterrorsystem gerade hat. Im Fall von Biden ist es auch eine persönliche Angelegenheit.
    Von Arnold Schölzel
  • Auch Deutsche unter den Tätern: Wurzelbehandlung mit Frank-Walte...

    Lichtkanone des Tages: Frank-Walter Steinmeier

    Frank-Walter Steinmeier mag nicht die schmierige Beflissenheit eines Joachim Gauck haben, doch im staatsmännischen Daherquatschen ist er ganz der Profi, den es im Präsidentenamt braucht.
    Von Peter Merg

22.09.2021

  • Schnellangriffs-U-Boot »USS Missouri« auf dem Weg ins Südchinesi...

    Die EU im Dilemma

    Die EU kann Frankreich natürlich nicht ignorieren. Sie kann aber auch nicht gegen die Interessen ihrer dominanten Macht – Deutschland – handeln.
    Von Jörg Kronauer
  • Will weiter Gewinne auf Kosten der Mieter machen: Lars von Lacku...

    Fassungsloser des Tages: Lars von Lackum

    Die begrenzte Vorstellungskraft dieses studierten Betriebswirts zeigt eindrücklich, wie verrückt die Profitemacherei mit dem Grundbedürfnis Wohnen ist.
    Von Jan Greve

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!