75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Abgeschrieben

22.01.2022

  • Kein Mangel an PCR-Tests bei Abschiebungen

    Für Abschiebungen sind in Hessen offenbar trotz allgemeinen Mangels ausreichend PCR-Tests vorhanden. Außerdem: Stellungnahme zur Taxonomie eingefordert. Und: Lobbykontakte im CDU-Vorstand.

21.01.2022

20.01.2022

  • »Gegen Armut hilft Geld«

    Paritätischer Gesamtverband will spürbare Entlastung für Hartz-IV-Bezieher. Außerdem: Die Linke fordert ausreichend Unterstützung für Arme in der Pandemie.

19.01.2022

  • Solidarität mit Kuratoren der Documenta 15

    Kasseler Linke weist Antisemitismusvorwurf gegen Kuratoren der Documenta 15 zurück. AWO fordert Recht auf Schwangerschaftsabbruch. Verdi gegen Eingriff in öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

18.01.2022

  • Grenze Polen–Belarus: Pushbacks stoppen!

    Die Linke Hessen und Medico International zur Katastrophe an der belarussisch-polnischen Grenze. Außerdem: VdK fordert, dass Großunternehmen und sehr reiche Menschen einen größeren Beitrag leisten sollen.

17.01.2022

  • Solidarität mit Dresdner Medizinstudenten

    In Dresden wurden Medizinstudenten von der Polizei kriminalisiert, der VDÄÄ solidarisiert sich mit ihnen. Außerdem: VVN-BdA zu Neonazis bei den Demonstrationen der sogenannten Querdenker.

15.01.2022

14.01.2022

13.01.2022

12.01.2022

11.01.2022

10.01.2022

  • Maßnahmen greifen zu kurz

    Stellungnahmen von Die Linke Hessen und der GEW zu neuen Coronaregeln. Außerdem: Seebrücke fordert Aufnahme von Geflüchteten, die an der polnisch-belarussischen Grenze festsitzen.

08.01.2022