Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«

Abgeschrieben

06.07.2020

  • Kolonialhistorischen Bezug gefordert

    »Decolonize Berlin« will einen U-Bahnhof und eine Straße nach Anton Wilhelm Amo benennen. Außerdem: Hamburger Senat soll sich gegen Atomwaffen positionieren

04.07.2020

  • Kein Mensch ist illegal

    Unterstützung der »Seebrücke Hamburg« für den Fußballer Bakery Jatta. Außerdem: Beschluss von Die Linke.SDS bezüglich der Palästina-Solidarität.

03.07.2020

02.07.2020

  • »Armutszeugnis für den Rechtsstaat«

    Fast alle Verfahren gegen mutmaßliche polizeiliche Gewalttäter während der Proteste gegen den G-20-Gipfel in Hamburg sind eingestellt worden. Außerdem: Protest gegen Kahlschlag bei Luftverkehrsunternehmen.

01.07.2020

30.06.2020

  • »Moratorium muss verlängert werden«

    Der Kündigungsschutz für Mietverträge soll ab 1. Juli gestrichen werden, DGB und Mieterbund protestieren. Außerdem: Linke will Karstadt-Beschäftigte schützen. Und: Infektionsgefahr in Sammelunterkünften für Flüchtlinge

29.06.2020

  • Leerstand besetzt

    Ein unabhängiger Zusammenschluss junger Menschen fordert Räume für Jugendarbeit in Berlin

27.06.2020

  • Widerstand gegen »Kohlerettungsgesetz«

    Klimaaktivisten wollen in den nächsten Tagen erneut gegen die Nutzung fossiler Energieträger protestieren. IALANA fordert ein Signal der Bundesregierung gegen israelische Annexionspläne.

26.06.2020

25.06.2020

  • Menschenkette zum Schutz von Dörfern

    Umweltaktivisten protestieren gegen den Braunkohleabbau und eine Politik des Aussitzens von CDU und CSU. Außerdem: Andrej Hunko (Linke) kritisiert EU-Migrationsabwehr

24.06.2020

23.06.2020

22.06.2020