Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben

Schon gelaufen

  • 19.11.2019

    Kämpfe der Arbeiterklasse

    Es lohnt sich, immer mal wieder auf Youtube.com nach guten DDR-Serien zu schauen. Da findet man dann beispielsweise die extrem spannende und lehrreiche Fernsehfilmreihe »Krupp und Krause« aus dem Jahr 1969.
  • Matthias Sammer im Trikot von Dynamo Dresden (Bischofswerda, 19....
    18.11.2019

    Nachschlag: Wie im echten Leben

    Der große Ausverkauf nach dem Mauerfall hat auch vorm Fußball nicht halt gemacht. Westklubs kauften, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Der Ostfußball versank in der Drittklassigkeit.
  • 16.11.2019

    Nachschlag: Gelungene Aufklärung

    Man mag von Jan Böhmermann halten, was man will, aber das gestern ausgestrahlte »Neo Magazin Royale« ist ein aufklärerisches Glanzstück.
  • Ihr Kampf geht weiter, auch wenn es in bürgerlichen Medien ruhig...
    15.11.2019

    Nachschlag: Quo vadis, »Gilets jaunes«?

    Seit einem Jahr protestieren in Frankreich die »Gelbwesten« gegen die unsoziale Politik unter Präsident Emmanuel Macron. Der Deutschlandfunk hat am Mittwoch abend Bilanz gezogen.
  • Bevor die Welt untergeht, lasst uns noch ein Bäumchen pflanzen: ...
    13.11.2019

    Nachschlag: Das letzte Wort

    »Natürlich gibt es alte Menschen, die in Deutschland arm sind«, sagt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, am Morgen im Deutschlandfunk, als wäre es das Allerselbstverständlichste.
  • Dirk Steffens mit Waldelefanten, die regelmäßig eine Lichtung in...
    12.11.2019

    Nachschlag: Koloniale Tradition

    Die ZDF-Reihe »Terra X« zeigt mit Kamerun »ganz Afrika im Kleinen« – aber fast ohne Menschen.
  • Eine Schlüsselfigur der extremen Rechten: Stephen Bannon diente ...
    11.11.2019

    Nachschlag: Wahrheit und Lüge

    Das WDR-5-Medienmagazin warnt vor Fake News im Internet, verbreitet aber selbst nur die halbe Wahrheit ...
  • Ein Herz für die Automobilindustrie
    09.11.2019

    Nachschlag: Hybrid-Verarschung

    Plug-In-Hybride werden als klimafreundlich angepriesen. Den Käufern winken satte Steuervorteile. Subventioniert werden am Ende jedoch fette Spritschleudern.
  • Gaaanz viel Emotion, dann kapieren’s auch die Ossis: Dunja Hayal...
    08.11.2019

    Nachschlag: Da geht noch mehr!

    Im Rahmen der »Festivalwoche« gab’s grenzenloses Talk-Entertainment zur DDR. Ganz ausgewogen, versteht sich.
  • Die sogenannte Treuhandanstalt war das Vehikel der Westeliten zu...
    07.11.2019

    Nachschlag: Kein Zufall

    Das Politkabarett »Die Anstalt« nahm zum Jubiläum des »Mauerfalls« die offizielle Geschichtsschreibung aufs Korn.
  • Georg Elser verübte das Attentat auf Adolf Hitler am 8. November...
    05.11.2019

    Nachschlag: Ehre, wem Ehre gebührt

    Georg Elsner hatte es fast geschafft: Planmäßig um 21.20 Uhr detonierte der von ihm gelegte Sprengsatz am 8. November 1939 im Münchner Bürgerbräukeller. Leider war das Ziel, Adolf Hitler, bereits gegangen.
  • Platz für den neuen BER: In der Mitte Berlins soll die »Kultursc...
    04.11.2019

    Nachschlag: Jenseits der Gags

    »Aspekte« hat keinen leichten Stand. Eine Verjüngungskur jagt die nächste und dann ist das Kulturmagazin eingerahmt von Schenkelklopfern.
  • Wenn das Bild zurückkehrt: Dickhäuter am Wasserloch
    02.11.2019

    Nachschlag: Interferenzen

    Jedes Mal, wenn auf den verbliebenen Gleisen ein Zug durchfährt, stört er den Fernsehempfang über DVB-T. Die Bilder zerreißen, Interferenzen und Tonschleifen entstehen, und dann öffnet sich ein Loch in der Zeit …
  • Bernd Lucke vor der Uni Hamburg (16.10.)
    01.11.2019

    Nachschlag: Verfolgte Unschuld

    Als Politiker gescheitert, nun wieder Professor. Der AfD-Mitgründer Bernd Lucke ist zurück in den Medien und pflegt seine Opferrolle.
  • Manchmal spricht Katja Leikert auch im Bundestag über Dinge
    31.10.2019

    Nachschlag: Spitzenpraktikantin

    Kennen Sie Katja Leikert? Die Frau war mal Praktikantin bei Peter Tauber, heute ist sie stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Und sie weiß, wie man nicht weiter auffällt.
  • Gewappnet mit Rhetorik: Klaus Gysi Ende 1966
    30.10.2019

    Nachschlag: Der falsche Mann

    1966 machte ihn Walter Ulbricht zum Kulturminister, erwartete große Konzepte für die neue Gesellschaft. Dafür war Klaus Gysi der falsche Mann.
  • 29.10.2019

    Nachschlag: Im Schafspelz

    Der Mann, ein Faschist, der lieber Wolf als Schaf sein möchte, gibt sich lammfromm. Der Anchorman von den »Tagesthemen« macht’s ihm auch leicht.
  • 28.10.2019

    Nachschlag: Ramelows Erfolgsrezept

    Die »Heute-Show« macht es öffentlich: »Bodo Ramelow ist überhaupt nicht in der Linkspartei.« Zumindest gibt es keinen Hinweis auf seinen Wahlplakaten.