Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben

Gedicht zeigen

  • »Die Astronauten waren Protestanten, / und auf dem Mond lasen si...
    20.07.2019

    Die Erde ist ein Satellit des Mondes

    Apollo 4 kostete mehr als Apollo 3 / Apollo 3 kostete mehr als Apollo 2 / Apollo 2 kostete mehr als Apollo 1 / Apollo 1 war teuer genug. / Apollo 8 kostete eine Menge, aber das bereute niemand.
  • 13.07.2019

    Wer macht den Dreck und wer macht die Wäsche?

    Als die Weltwirtschaftskrise im Jahr 2011 / in Griechenland besonders heftig zuschlug / haben Arbeiterinnen und Arbeiter / in Thessaloniki / die Fabrik Viome besetzt / und ohne die Chefs / weitergemacht, bis heute.
    Von Franz Dobler
  • 06.07.2019

    nachschub

    wer über sein sein sinnt / vergisst leicht sein / essen und die kartoffeln / bleiben ungeschält ...
    Von Bernd Hohenschild
  • 29.06.2019

    Unterm Birnbaum

    Im Oderbruch, da lebt ein Wirt, / der ist sein bester Gast / und spielt und hat viel schönes Geld / im Lauf der Zeit verprasst.
    Von Stefan Gärtner
  • 22.06.2019

    Tradition

    Ende gut, alles Blut / sagt der Schlächter / denn mir ist alles Wurst …
    Von Gerd Adloff
  • 15.06.2019

    Früh übt sich

    Ich stehe an einer / Kreuzung und sehe ein / paar Jungs, die / mit einer toten Taube Fußball / spielen ...
    Von Florian Günther
  • 08.06.2019

    Sowieso allet zu spät

    Sowieso allet zu spät, / bin in Prenzlauer Berg jewesen, / reicht schon bis vor unse Haustür; / jespenstische Narzissten allen Alters ...
    Von Tatanka Yotanka
  • 01.06.2019

    Ein Ende mit Schrecken

    Ich ließ meine Frau / Kurzerhand zur Fahndung ausschreiben / Aber das Aas war untergetaucht / Sie musste entweder tot oder / Echt sauer auf mich sein
    Von Hagen Bonn
  • 25.05.2019

    Sieger

    Ich habe sie noch vor / Augen, wie sie in ihren Kisten / Richtung Westen rollten. / Wie sie hupten und johlten / und lachten, und wie / sie jedem zujubelten, / der ihnen das / Blaue vom Himmel / versprach.
    Von Florian Günther
  • 18.05.2019

    Aufklärung eines populären Irrtums

    Die Binsenweisheit, dass Betrunkene die Wahrheit sagen,/trifft zu, doch gilt sie nur bei Amateuren./Trinkprofis trinken, weil sie’s nicht ertragen,/dass sie nicht zu sich selbst und damit auch zu keinem sonst gehören.
    Von Wiglaf Droste (1961–2019)
  • 11.05.2019

    Der Himmel über Vietnam

    Zwischen / Ninh Binh / Ha Tinh / Vietnam / Annette Humpe / muss ich an dich denken // Weil du den / Mann im Mond / produziert hast / und man den Mond / hier nie sieht
    Von Maximilian Schäffer
  • 04.05.2019

    Taxi und Glück

    Taxifahrer sind eine beliebte Quelle / Für Journalistinnen, das ist bekannt. / In ein Gedicht schaffen sie es selten / Dieser hier schon ...
    Von Franz Dobler
  • 27.04.2019

    nôtre flamme

    »der heilige stuhl ist schockiert« / weil ein teil des dachstuhls brennt / wo ist gott wenn keiner ihn braucht
    Von David B. Hirsch
  • 20.04.2019

    Ein Vorbild

    Im Fernsehen eine Trödelshow, ein Mann aus Bonn / versucht sein Tafelsilber zu vergolden, er ist Dienstleister / selbständig, von Beruf, was soll das sein?
    Von Gerd Adloff
  • 13.04.2019

    Abgeben können

    Papa? / Ja, mein Kind? / Wenn ihr gestern demonstriert habt / Und euch heute arrangiert habt / Mit der Welt, die ihr versengt; / Wenn wir heute demonstrieren / Und uns morgen arrangieren / Mit der Welt, die Feuer fängt
    Von Thomas Gsella
  • 06.04.2019

    Ein Balkon sollte schon sein

    Es war einer der schönsten Plätze der Stadt / Aber es war auch der Platz, wo der alte Mann vom Balkon spuckte / Die Einheimischen hatten sich damit abgefunden / Aber für die Touristen war es ein Ärger
    Von Hagen Bonn
  • 30.03.2019

    Schach von Wuthenow

    Schach ist Kürassier, ein edler Reiter / und ein ausgezeichnet schöner Mann, / und als solcher kommt er bei den Damen / 1806 ganz prima an.
    Von Stefan Gärtner
  • 23.03.2019

    Trumps Trojanisches Pferd

    Homer lebte nicht lang genug / Um vom Weißen Haus Trumps zu erzählen / Das dessen Trojanisches Pferd ist ...
    Von Lawrence Ferlinghetti
  • 16.03.2019

    Rumschnitte und Oktav-Pilsener

    ... sind gut gegen Terminsucht und Laktosevipern; / was man unterm Tisch dem Volke anpreist, / und einspart, macht stets munter Stich.
    Von Sepp Fernstaub
  • 09.03.2019

    Manchmal ist Alleinsein die beste Lösung

    Als ich ein hungernder Schriftsteller war, / habe ich die wichtigsten Schriftsteller / in den / wichtigsten Literaturmagazinen (in der Bibliothek, / versteht sich) gelesen und es verdarb mir / jedes Mal die gute Laune
    Von Charles Bukowski