75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Foto der Woche

  • 21.01.2022

    Not macht erfinderisch 1 Leserbriefe

    Züge, die unter anderem Waren für den Onlineriesen Amazon transportieren, werden in der US-Metropole Los Angeles um ihre wertvolle Fracht erleichtert.
  • So groß waren sie, die Ichthyosaurier ...
    14.01.2022

    Im Meer zu Hause

    Hey, sieht aus wie ein …? Nein, falsch! Ichthyosaurier lebten zwar zur selben Zeit wie ihre prominenteren Kollegen, die Dinosaurier, brachten ihre »Kleinen« allerdings lebend zur Welt.
  • 07.01.2022

    Mit Auto zur Testung

    Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat in Israel einen Höchststand seit Beginn der Pandemie erreicht.
  • 17.12.2021

    Tod und Trümmer

    Nach der Explosion eines Tanklastwagens in Haiti ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Rund 20 Häuser brannten in der Folge ab.
  • 10.12.2021

    Widerstand ist vielfältig

    Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen ist am 3. Dezember in Gaza die erste Fußballmannschaft Palästinas aus Spielern mit amputierten Gliedmaßen gegründet worden.
  • 03.12.2021

    Entschädigung gefordert

    Am Sonntag haben am Gateway of India im indischen Mumbai Tausende nach einer Protestkundgebung an einer Trauerfeier für getötete Landwirte teilgenommen (Foto).
  • 26.11.2021

    Gerechtes Urteil

    Mehr als eineinhalb Jahre nach der Tötung des schwarzen Joggers Ahmaud Arbery im US-Bundesstaat Georgia sind die drei weißen Täter am Mittwoch schuldig gesprochen worden.
  • 19.11.2021

    Kriegsverbrechen aufarbeiten!

    Am Mittwoch wohnte Agustina Recio der Exhumierung eines Massengrabes in Recas bei, in dem mutmaßlich ihr ermordeter Vater begraben liegt.
  • 12.11.2021

    Für eine neue Welt

    Weltweit haben am Sonntag Kommunisten den 104. Jahrestag der Oktoberrevolution gefeiert.
  • 05.11.2021

    Das Tote Meer stirbt

    Das Tote Meer zwischen Jordanien, Israel und dem von diesem besetzten Westjordanland trocknet immer weiter aus.
  • Flüchtling auf dem Weg nach Norden (Huixtla, Mexiko, 26.10.2021)
    29.10.2021

    Gemeinsam gen Norden

    Tausende meist mittelamerikanische Migranten haben sich erneut zu einer Karawane zusammengeschlossen, um zu Fuß entweder Mexiko-Stadt oder die USA zu erreichen.
  • 22.10.2021

    Generalstreik gegen Banden

    In Haitis Hauptstadt Port-au-Prince protestierten zahlreiche Menschen mit einem Generalstreik gegen die anhaltende Bandenkriminalität. Die Straßen waren menschenleer, Läden und Schulen geschlossen.
  • 15.10.2021

    »Zapfenstreich abblasen«

    Aus Protest gegen den Großen Zapfenstreich der Bundeswehr vor dem Reichstagsgebäude sind in Berlin mehrere hundert Menschen auf die Straße gegangen. Aufgerufen hatte das Bündnis »Deutschland ist Brandstifter«.
  • 08.10.2021

    Leere Strände

    Als »Surf City USA« wirbt Huntington Beach um Touristen. Doch nun sind die beliebten Strände in der Stadt südlich von Los Angeles für Wellenreiter, Schwimmer und Spaziergänger gesperrt.
  • 01.10.2021

    Safe Abortion Day

    Tausende von Frauen haben am Dienstag in mehreren lateinamerikanischen Städten demonstriert, um den weltweiten Aktionstag für den Zugang zu sicheren und legalen Schwangerschaftsabbrüchen zu begehen.
  • Flüchtlinge hängen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA fes...
    24.09.2021

    »Nichts ist angekommen«

    Angesichts der neuen Flüchtlingsbewegungen hat Mexikos linker Präsident seinen US-Kollegen Joseph Biden zum Handeln aufgerufen.
  • Demo der Initiative Deutsche Wohnen und Co. enteignen am 11. Sep...
    17.09.2021

    Jubel für Konzernenteignung

    Die Initiative »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« war Teil der »Mietendemo 21« am Wochenende in Berlin gegen Spekulanten. Öffentlicher Druck dürfte auch nach der Abstimmung über den Volksentscheid notwendig sein.
  • 10.09.2021

    Rassist entfernt

    Im Streit um den Umgang mit dem Erbe der Sklaverei ist im US-Bundesstaat Virginia eine weitere Statue entfernt worden.
  • 03.09.2021

    Protest lohnt sich

    Die Protestaktionen hatten Erfolg: Wie hier am Dienstag sind in der US-Millionenmetropole New York in den vergangenen Wochen Mieterinnen und Mieter für ein Mietmoratorium auf die Straße gegangen.
  • 27.08.2021

    Gegen die Blockade

    Hunderte Palästinenser haben am Mittwoch am Grenzzaun zwischen Gaza und Israel erneut gegen die israelische Blockade des Küstengebiets demonstriert.