75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 11. August 2022, Nr. 185
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Coole Wampe

  • 06.08.2022

    Scharfe Gazpacho

    »Ach, du isst kein Fleisch? Adolf Hitler war auch Vegetarier.« Wie oft habe ich mir das anhören müssen in den 80ern und fortfolgend. Die Leute kamen sich so toll vor.
    Von Maxi Wunder
  • 30.07.2022

    Odessa-Salat

    Wenn diese Geschöpfe nicht in Gewässern zu Hause wären, sondern zu Lande, würde ich beim bloßen Anblick Reißaus nehmen und sie schon aus Ekel am Leben lassen.
    Von Maxi Wunder
  • 23.07.2022

    Kastanienbällchen im Speckmantel

    Eine Folterparty? Sadisten werden enttäuscht sein – bei den Opfern handelt es sich um maschinell gekelterte Weintrauben.
    Von Maxi Wunder
  • 16.07.2022

    Zwiebel-Rosmarin-Focaccia

    »Rossi, hör mal, das gehört sich nicht, nichts mitzubringen …« – »Nein, Maxi, da steht klipp und klar …« – »Ja, da steht: ›wer möchte‹. Aber nicht alles, was erlaubt ist oder nicht verboten, ist auch angebracht.«
    Von Maxi Wunder
  • 09.07.2022

    Serbische Bohnensuppe

    Was die UNESCO vielleicht nicht weiß, ist, dass es etwa im Flüchtlingsaufnahmeland Deutschland auch rote Rüben, Kartoffeln und Schweinefleisch in ausreichender Menge gibt.
    Von Maxi Wunder
  • 02.07.2022

    Rohkoststengel in Bündnerfleisch

    Mit einer klaren Vorwärtsbewegung in die Moderne endet das Mahl: Der Karton fliegt in die Tonne. Kein Abwasch, kein Aufräumen. Gepriesen sei die Müllabfuhr!
    Von Maxi Wunder
  • 25.06.2022

    Grüne Grütze

    »Udo, mal was anderes«, lenke ich ab. »Was macht eigentlich die Friedensbewegung?« – »Tja, die Militanten sind vom Staat fertiggemacht worden, und die Blöden hat die Grüne Partei gekapert.«
    Von Maxi Wunder
  • 18.06.2022

    Coca-Cola

    Als deutsche Kriegsgefangene in die USA kamen und Coca-Cola-Werbung sahen, waren sie überrascht, weil sie die Brause für ein typisch deutsches Getränk hielten.
    Von Maxi Wunder
  • 11.06.2022

    Erdbeer-Basilikum-Dessert

    Wenn ich im Restaurant mein Essen zurückgehen lasse mit der Begründung: »Da ist Koriander dran«, rufen die anderen im Chor: »Ich liiieeebe Koriander!«, und erzählen, dass man das Kraut eben nur lieben oder hassen kann.
    Von Maxi Wunder
  • 04.06.2022

    Blutaugen in Eiter

    Udo unterbricht schon wieder, und dann auch noch mit dem billigsten Wortwitz: »Läuft schon! Der Trump will doch die Lehrer bewaffnen nach dem letzten Schüleramoklauf in Texas.«
    Von Maxi Wunder
  • 28.05.2022

    Tortiglioni mit grünem Spargel

    In seiner Verzweiflung wandte sich Selenskij an seinen besten deutschen Freund Anton Hofreiter, der aber nur eines im Sinn hatte: Wolodimir solle endlich zugeben, dass er die Affenpocken ausgesetzt hat in Mariupol.
    Von Maxi Wunder
  • 21.05.2022

    Canapés mit Lachsmousse

    Ökologisch spricht einiges für Veggie-Fisch: Er könnte zum Gleichgewicht der ausgeplünderten Meere beitragen. Aber ist der »falsche Fisch mit dem echten Fischgeschmack« gesundheitlich eine Alternative?
    Von Maxi Wunder
  • 14.05.2022

    Fischbrötchen

    »Scheiße! Udo hat’s vermasselt. Bin mit Maxi auf den Museumswachturm, das einzig Sehenswerte hier. Oben ein gutgebauter Mittdreißiger ohne Begleitung. Guckte echt nett.«
    Von Maxi Wunder
  • 07.05.2022

    Pak Choi

    »Warum ein chinesisches Gericht zur Feier der sowjetischen Armee?« fragt Roswitha. »Ich koche grundsätzlich vorausschauend«, erklärt Udo, »gewissermaßen prophetisch. Und aus Vorfreude.«
    Von Maxi Wunder
  • 30.04.2022

    Maibowle

    »Das Gedächtnis der Menschheit für erduldete Leiden ist erstaunlich kurz. Ihre Vorstellungsgabe für kommende Leiden ist fast noch geringer.«
    Von Maxi Wunder
  • 23.04.2022

    Erdbeersahnetorte

    Roswitha hat ein Paket erhalten, ohne Absender, darin drei Dildos und ein Begleitschreiben, in dem sie aufgefordert wird, sich beim Masturbieren mit den beiliegenden Geräten zu filmen.
    Von Maxi Wunder
  • 16.04.2022

    Spargeltonnato

    Ich hätte gerne in Ruhe aufgegessen, aber Roswitha ist in Eile. Mit einer Rolle Panzertape und dem Strafgesetzbuch marschiert sie zum Auto.
    Von Maxi Wunder
  • 09.04.2022

    Bärlauchgnocchi

    »Keine Soße dazu?« Udo kippt sich Ketchup übers Essen. »Soße muss rot sein!« Strafender Blick seitens Doris. »Schmeckt sehr gut, Rossi. Lass hören, was du gedichtet hast.«
    Von Maxi Wunder
  • 02.04.2022

    Briam

    Udo flieht ins Rollenspiel. Nicht vor der Hausarbeit, sondern vor den Nachrichten. »Οἶδα οὐκ εἰδώς« (»Ich weiß, dass ich nicht weiß«), pflegt er zu sagen, wenn er beim Gassigehen mit Töffi auf Bekannte trifft.
    Von Maxi Wunder
  • 19.03.2022

    Käferbohnenstrudel mit Dillsauce

    »Das Rothaargebirge im Sauerland? Da sind die schönsten Wälder Deutschlands!« Der Tipp kommt von einem älteren Nachbarn der Plauener Kommune.
    Von Maxi Wunder