Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben

Coole Wampe

  • 25.01.2020

    Pochierte Eier mit Spinat

    »Ich weiß, Hervé, der Kant war so ein trockener Juraknochen, für den gehörte die Ehe ins ›Sachenrecht‹. Aber was anderes: Sie hatten mir mal ein Spinatgericht gekocht, wie ging das noch mal?«
    Von Maxi Wunder
  • 18.01.2020

    Rosenkohlgratin

    Handwerker – das ist jetzt nicht böse gemeint – sollte man beaufsichtigen, und vielleicht haben sie ja auch Fragen.
    Von Maxi Wunder
  • 11.01.2020

    Spaghetti alla puttanesca

    Nach Berlin Weißensee fahre ich immer gerne, hier wurden in den 20er Jahren Stummfilme gedreht. Die Tradition könnte man in Roswithas Wohnung fortsetzen, denn sie ist ausgesprochen maulfaul.
    Von Maxi Wunder
  • 04.01.2020

    Berthas Jakobsmuscheln

    Seit meinem Umzug nach Steglitz bin ich in großer Sorge: »Hervé, Sie wissen doch immer alles. Was bitte bedeutet diese Zahlen- und Buchstabenfolge mit Pluszeichen und Sternchen an manchen Haustüren – und dann ein Datum?
    Von Maxi Wunder
  • 28.12.2019

    Hummersuppe

    Ich stelle mit Entsetzen fest, dass Frau Wunder 54 Personen eingeladen hat. Doch sie winkt ab – »Kein Problem, Hervé, kochen Sie Seite 111« – und reicht mir »Das Kochbuch für den Mann«.
    Von Hervé Cherbourg
  • 21.12.2019

    Carrelet à la normande

    »Yannick, ich flehe dich an, diktier mir ein Rezept, etwas aus der Normandie, ich muss für jemanden kochen!« »Eh bien, waroum machst du niescht eine Carrelet à la normande?« »Weil ich das nicht kann?!«
    Von Maxi Wunder
  • 14.12.2019

    Barraquito

    Das kleine Anwesen der Freundin Ursula liegt in der Nähe von Tijarafe an einem der wilden Barrancos. Ursula kam als Hippieurlauberin in den 70ern hierher und betreibt eine Hundepension mit fünf Zwingern.
    Von Hervé Cherbourg
  • 07.12.2019

    Gofio de Almendras

    »Hervé, was ist Ihnen?« hörte ich Frau Wunder. Plötzlich war sie verschwunden. Ein sportlicher Herr kam auf mich zu, umfing mich vorsichtig und schob mich langsam, Schritt für Schritt, zurück zum Parkplatz.
    Von Hervé Cherbourg
  • 30.11.2019

    Veggie-Burger

    Mist, war ’n Fehler. Wollte meiner Nichte zum Geburtstag eine Reise ihrer Wahl schenken, war mir sicher, sie entscheidet sich für Berggorillas gucken in Uganda, und jetzt muss ich Frostbeule Gletscher besteigen.
    Von Maxi Wunder
  • 23.11.2019

    Pancakes mit Ahornsirup

    »Nimmst du Zucker?« Ein Hauch von Todesverachtung liegt in Babettes Stimme, während sie mir eine Tasse Kaffee hinstellt. Sie kämpft mit ihren Pfunden.
    Von Maxi Wunder
  • 16.11.2019

    Kadu Borani

    Man muss sich das immer wieder einhämmern im beschaulichen Europa: Die Leute kommen aus Ländern, wo das Töten an der Tagesordnung ist. Genau deshalb wollen sie ja weg, z. B aus Afghanistan.
    Von Maxi Wunder
  • 09.11.2019

    Palusami (»Vive les canaques!«)

    Jean-Pierre schlägt vor, dass ich mich gleich mit seiner Mutter unterhalten kann. Sie ist eine echte Kanakin, die noch im Erdofen kocht.
    Von Maxi Wunder
  • 02.11.2019

    Fischfilet mit Macadamiasauce

    Der Aboriginestamm der Anangu hat es geschafft: Seit vergangenem Wochenende darf ihr heiliger Berg, der Uluru, ehemals »Ayers Rock«, nicht mehr von Fremden bestiegen werden.
    Von Maxi Wunder
  • 26.10.2019

    Kletzennudeln mit Mandelmiaßl

    Als Kochkolumnistin darf ich schon von Berufs wegen meinen Senf zu aktuellen Ereignissen geben, diesmal bietet sich der Literaturnobelpreis-Skandal an.
    Von Maxi Wunder
  • 19.10.2019

    Pilzragout mit Semmelknödeln

    Eiweißfreunde mit Klimagewissen haben es im Herbst aber gut: Sie können auf das »Fleisch des Waldes« ausweichen. Wer an Rehe oder Hirsche denkt, liegt nicht ganz richtig, gemeint sind mit der Metapher nämlich Pilze.
    Von Maxi Wunder
  • 12.10.2019

    Krampouezhenn

    Buchweizen ist keine Weizenart, er ist ein Knöterichgewächs wie Sauerampfer. Die Ernährungswissenschaft bejubelt ihn als wahres Wunderlebensmittel wegen seiner vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften.
    Von Maxi Wunder
  • 05.10.2019

    Feiner Pinkel an toter Oma

    Meine Erinnerungen an Ende 1989 sind nicht so rosig. In TV-Berichten saßen betrunkene Menschen nachts bei Nieselregen rittlings auf einer Mauer kamen sich toll dabei vor, literweise Billigsekt in sich reinzuschütten.
    Von Maxi Wunder
  • 28.09.2019

    Succotash

    Der Ich-Erzähler in Leonard Cohens Roman ist in die Abbildung einer Indianerprinzessin verliebt, und wenn er sich die ballaststoffreiche Kost ihres Volks zubereitet hätte, wären seine Verdauungsprobleme im Nu behoben.
    Von Maxi Wunder
  • 21.09.2019

    Chocolate con Churros

    Warum gerade Nordchile und Zentralvietnam? Meines Wissens sind das die zur Zeit attraktivsten Ziele mit 24/25 Grad im Januar. Andalusien und selbst die Kanaren sind keine hundertprozentig sichere Aufwärmadresse mehr.
    Von Maxi Wunder
  • 07.09.2019

    Quindim-Kuchen

    Aus Solidarität mit den Uru-Eu-Wau-Wau würde ich gerne ein traditionelles Urwaldrezept empfehlen, aber da sie sich vorwiegend von Tapiren ernähren, weiche ich auf ein leichter nachzuahmendes Dessert aus.
    Von Maxi Wunder