3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. September 2021, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Wochenendbeilage

25.09.2021

  • »Langsam verdichtete sich in uns das Unglaubliche zur Erkenntnis...

    Angriff des Rudels

    Ein Tier fiel vom Rand des geöffneten Faltdaches dem Dozent auf den Schoß. Er riss die Seitentür auf und stieß das zähnefletschende, stinkende Ungeheuer aus dem fahrenden Auto. Aber es war nicht allein.
    Von Erwin Riess
  • Brutales Grenzregime: Flüchtlinge versuchen, die Grenzzäune der ...
    Asylregime

    »Wir sprechen von einem Grenzkrieg«

    Die EU mauert sich ein, und Tausende Menschen auf der Flucht leiden darunter. Eine, die ihre Stimme dagegen vernehmbar erhebt, wird von den Behörden verfolgt. Ein Gespräch mit Helena Maleno Garzón
    Interview: Carmela Negrete
  • »Die Reaktion, im Bunde mit den Republikanern, ging gegen die Au...

    Der Arbeiter darf wählen

    Herbert Wehner (1906–1990) schloss sich 1923 für einige Jahre den Anarchisten an. 1926 schrieb er den Regierungssozialisten etwas ins Stammbuch.
  • Mehr Tote in Kauf nehmen

    NZZ-Chefredakteur Eric Gujer hat ein »Pickelhauben-Paradox« beim nördlichen Nachbarn ausgemacht. Dort sei die »Freiheit auf dem Rückzug«.
    Von Arnold Schölzel
  • Chinakohl mit Erdnusssauce

    Seit den 20er Jahren gilt der Arzt und Dichter Gottfried Benn (1886–1956) als Meister der expressionistischen Lyrik, die vielfach die Schattenseiten seines Berufes darstellt.
    Von Maxi Wunder
  • Bei einer Demonstration gegen die Räumung der besetzten Häuser, ...
    Repression

    In den Tod getrieben

    Vor 40 Jahren starb Klaus-Jürgen Rattay im Zuge eines Polizeieinsatzes gegen Hausbesetzer in Westberlin.
    Von Matthias Reichelt
  • Idylle

    Wochenendrätsel

    Das Kreuzworträtsel für Leute mit Köpfchen: Lösungswort herausfinden und Buchpreise gewinnen.

18.09.2021

  • »Im Treppenhaus stehen noch immer die gleichen Umzugskartons. Al...

    Alf

    »Alleinsein ist ja auch das größte Unglück. Gebrauchtsein das größte Glück«, sagt Ronald und dankt Alf mit Anstoßen mit ihren Kaffeetassen. Mehr wie die, hat Ronald noch gar nicht aus dem Zeitungspapier gewickelt.
    Von Ken Merten
  • Mit Waffen und Gewalt gegen Protestierende: Einsatzkräfte in Sen...
    Massaker in Bolivien

    Von der Gewalt gezeichnet

    Bericht zu Exzessen nach Putsch in Bolivien: Überlebende schildern ihre Erlebnisse und die Traumata, die sie davongetragen haben.
    Von Anton Flaig, El Alto
  • Das britische Unterhaus im Jahr 1843, Karikatur von George Cruik...

    Stimmen und Geld

    Friedrich Engels über Parlamentswahlen in England 1874: Kandidierende »Arbeiterführer« legten großen Wert auf Distanz zu Sozialisten.
  • Waffendeal ohne Alternative

    Australien wird Mitglied eines neuen Dreierbündnisses mit den USA und Großbritannien und erhält nach dem Vereinigten Königreich als zweites Land U-Boote mit Atomantrieb auf Grundlage von US-Know-how.
    Von Arnold Schölzel
  • Rote Suppe

    Die Plauener Kommunenküche ist zum Bersten voll, überall sitzen Leute. Udo schlägt mit einem Löffel gegen sein Bierglas: »Alle mal herhören! Was ist das Wählen einer Partei gegen die Gründung einer Partei?«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!