Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
  • Finanzskandal

    Merkel und der Wire-Clan

    Bundeskanzlerin spielt Unschuldslamm in Untersuchungsausschuss. Union versucht Schadensbegrenzung. Shortseller erhebt Vorwürfe.
    Von Simon Zeise
  • Wer hat Angst vor wem?

    Fidel oder Sam?

    Wie jede und jeder einen konkreten Beitrag zur Solidarität leisten kann
  • Livestream-Veranstaltung

    Anregung und Genuss

    Frei zugänglich: So können Sie an der Veranstaltung »Erich Fried 100« teilnehmen
  • Umgruppierung

    Die Bundesrepublik wird die »gute deutsche Tradition« (Annegret Kramp-Karrenbauer) fortführen, mit Russland »aus einer Position der Stärke« heraus zu sprechen.
    Von Arnold Schölzel
  • Zivilisationsbringer des Tages: Emmanuel Macron

    Am Freitag nahm Macron in alter Kolonialherrenmanier an der Beerdigung von Tschads Expräsidenten Idriss Déby Itno teil. Dabei zeigte sich: Er macht alles, wie seine Vorgänger, nur noch schlimmer.
    Von Raphaël Schmeller
  • »Gruppe S.«-Prozess

    Rassistischer Wahn und Geltungsdrang

    Die »Gruppe S.« wollte Anschläge verüben und einen Bürgerkrieg heraufbeschwören. Nun müssen sich ihre Anhänger vor Gericht verantworten.
    Von Tilman Baur
  • Die Verteidiger der »Gruppe S.«

    Eine Runde rechter Helfer

    Die Anwälte von »Gruppe S.«-Angeklagten provozieren vor Gericht. Die gewaltbereiten Neonazis werden von bekannten rechten Akteuren vertreten.
    Von Tilman Baur
  • Ende einer Ära

    »Fidel mal zwei«

    Raúl Castro übergibt das Amt des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas. Eine Würdigung
    Von Volker Hermsdorf
  • Coronaimpfung

    Schneller impfen ohne Priorisierung

    Mehrere Bundesländer geben das Präparat von Astra-Zeneca frei. Die Ärztekammer fordert eine Lockerung bei der Impfpriorisierung.
    Von Kristian Stemmler
  • Pressefreiheit

    Attackierte Presse

    Organisationen und Verbände stellen einen Kodex für Medienhäuser vor. Zunahme von Angriffen auf Journalistinnen und Journalisten in Zusammenhang mit »Querdenker«-Protesten.
    Von Markus Bernhardt
  • Die Linke in Brandenburg

    Querelen bei Kandidatenwahl

    Die Linke in Brandenburg stellt am Wochenende ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl auf. Eine Richtungsentscheidung wird erwartet.
    Von Bernd Müller
  • Gesundheit am Arbeitsplatz

    Schutzlos ausgeliefert

    Amazon: FFP-2-Masken bei Beschäftigten in Versandzentrum offenbar verboten. Onlineriese wiegelt ab.
    Von Kristian Stemmler
  • Arbeitskampf

    Daheim beim Fleischbaron

    NGG organisiert Protest vor Tönnies-Zentrale und erklärt Tarifgespräche vorerst für beendet.
    Von Oliver Rast
  • Analphabetismus in der BRD

    »In allen Lebensbereichen nimmt Teilhabebarriere zu«

    Allein in Hessen Hundertausende Erwachsene von Analphabetismus betroffen. Ein Gespräch mit Barbara Dietsche, Projektkoordinatorin der Alphadekade zum funktionalen Analphabetismus an der Volkshochschule Frankfurt am Main.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Coronapandemie in Indien

    Massensterben in Indien

    Indien kämpft gegen eine gewaltige neue Coronainfektionswelle. Zahlreiche Krankenhäuser senden Hilferufe, weil die Intensivstationen überlastet sind und der Sauerstoff zur künstlichen Beatmung zur Neige geht.
  • Russland

    Integration schreitet voran

    Mehr Zusammenarbeit zwischen Moskau und Minsk. Russische Truppen beenden Manöver.
    Von Matthias István Köhler
  • NATO mischt mit

    Transatlantische Handschrift

    Moskau und Prag: Weitere Ausweisungen, keine neuen Erkenntnisse zu mutmaßlich russischer Geheimdienstaktion.
    Von Reinhard Lauterbach
  • EU-Grenzregime

    Das Sterben geht weiter

    Bis zu 130 Menschen auf Flucht im Mittelmeer ertrunken. EU-Behörden verweigerten Hilfe.
    Von Ina Sembdner
  • Nordsyrien

    Kämpfe in Kamischli

    In Nordsyrien gibt es heftige Auseinandersetzungen zwischen einer mit Damaskus verbündeten Miliz und Kräften der Selbstverwaltung.
    Von Nick Brauns
  • Mehr als 120 Verletzte

    Hass auf Palästinenser eskaliert

    Jerusalem: Ultrarechte jüdische Siedler attackieren Muslime. Übergriffe seit Beginn des Ramadan.
    Von Gerrit Hoekman

Mit anderen Worten: Kapitalismus kann gut für die Umwelt sein.

Die britische Zeitung The Telegraph warnte am Freitag vor »grünen Steuern« und davor, die Bewältigung des Klimawandels mit Sozialismus zu »verwechseln«
  • Staat schützt Finanzkonzern

    »Merkel und Scholz spielen besondere Rolle«

    Der Untersuchungsausschuss im Bundestag befragt den Finanzminister und die Kanzlerin zum Bilanzskandal. Ein Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Felix Holtermann.
    Interview: Simon Zeise
  • Weltmarkt

    Boomerang gegen China

    Viel Konfliktstoff: Australien kündigt das Wirtschaftsabkommen mit China im Rahmen der Neuen Seidenstraße auf. Die Exportwirtschaft des Landes leidet unter den Restriktionen.
    Von Jörg Kronauer
  • Kreditrisiken

    Die zweitgrößte Bank der Schweiz, Credit Suisse oder kurz CS, hat sich am vergangenen Donnerstag eine Kapitalerhöhung genehmigt und dafür 1,7 Milliarden Schweizer Franken (CHF) hereingeholt.
    Von Lucas Zeise
  • E-Mails

    Sie betreibt einen kleinen / Verlag, und ab und / an schreibt sie mir von all dem Ärger, / den ihr die Autoren machen.
    Von Florian Günther
  • Klassische Musik

    Das Schlagzeug lärmt …

    … und der Chor singt Neruda: Allan Petterssons zwölfte Sinfonie.
    Von Kai Köhler
  • Jiddische Musik

    Buckel auf der Seele

    Überlebensmusik: Das Duo Schmarowotsnik ruft zum Heimkonzert mit neuen jiddischen Liedern.
    Von Harald Justin
  • Corona

    Alles dicht machen

    Kiffer sind meistens etwas spät dran, das sollte man den jetzt viel gescholtenen Schauspielern der Kampagne #allesdichtmachen schuldvermindernd anrechnen.
    Von Thomas Salter
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Welteroberung und Weltumseglung

    Erdrund als Schauplatz

    Die Weltumrundung war nicht sein Ziel, doch ging seine Expedition dadurch in die Geschichte ein: Vor 500 Jahren wurde Magellan getötet.
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Positiver Bescheid für Berliner VVN-BdA

    Das Berliner Finanzamt hat der VVN-BdA die Gemeinnützigkeit gewährt. Außerdem: Völkermord an Armeniern sollte Thema im Geschichtsunterricht sein. Und: Die Linke zu Lübcke-Untersuchungsausschuss
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Warum ist Die Linke die einzige Partei, die seit Monaten nicht vom gegenwärtigen Abschmieren der CDU/CSU profitiert? Auf Erklärungen wären die Leser sicherlich gespannt.«
  • Kabarett

    »Ich will mutig sein«

    Ein Gespräch mit Serdar Somuncu. Über die Folgen der Pandemie für den etablierten Kulturbetrieb und die alternative Szene, über neue Sendeformate und alte Feinde.
    Interview: Maximilian Schäffer
  • Frauen greifen zum Gewehr

    Gleichberechtigung auch an den Waffen ist 1871 eine Forderung an die Pariser Kommune: Auszug aus Lissagarays Geschichte des Aufstandes.
  • 151. Geburtstag

    Lenins letzter Rückzugsort

    Das Museum in Gorki Leninskije wartet mit bedeutendster Sammlung zum Revolutionär auf. Einblick in sowjetische Gründungsgeschichte.
    Von Andrei Doultsev
  • Wareniki

    Udo kocht. »Mädels, wie heißen nochmal die ukrainischen Pelmeni?« – »Die was?« – »Na, die gefüllten Teigtaschen ... auf ukrainisch. Die mit der Specksoße!?« – »Auf ukrainisch oder auf krimtatarisch?« blödelt Rossi.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!