Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Wettrüsten

    NATO will »nachrüsten«

    Westliches Militärbündnis wirft Russland Verletzung von Abrüstungsvertrag vor – um selbst neue Mittelstreckenraketen stationieren zu können
    Von Jörg Kronauer
  • Aktion

    Jetzt aber Abo!

    Wie Sie Ihrer Lieblingscousine eine richtige Freude bereiten können: Legen Sie ihr doch eine junge Welt unter den Baum. Damit das Abo ein Weihnachtsgeschenk sein soll, müssen Sie sich aber beeilen.
  • Putin

    Vier Stunden Wahlkampf

    Jahrespressekonferenz des russischen Präsidenten: Putin will bei der Wahl im März als »Unabhängiger« antreten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Russland

    Moskau warnt vor Provokationen

    Russische Thinktanks bereiten sich vor den Wahlen auf westliche Destabilisierungsversuche vor
    Von Reinhard Lauterbach
  • Zweiter Weltkrieg

    »… auch gegen Frauen und Kinder«

    Zur Bekämpfung sowjetischer Partisanen erließ die Wehrmachtsführung am 16. Dezember 1942 die furchtbarsten Befehle der deutschen Militärgeschichte
    Von Martin Seckendorf
  • Hochschulpakt

    »Wettbewerb um Drittmittel muss beendet werden«

    Neue Studie errechnet anhaltenden Zustrom auf Hochschulen bis 2050. Ein Gespräch mit Nicole Gohlke, Bildungsexpertin der Partei Die Linke im Deutschen Bundestag
    Interview: Anselm Lenz
  • Arbeitskampf

    Fürs Werk

    Mehrere hundert Beschäftigte des US-Industriekonzerns General Electric (GE) haben für den Erhalt ihrer Standorte und Arbeitsplätze demonstriert
  • Onlinemedien

    »Wir machen alles richtig«

    Am Donnerstag sollte der Internetjournalist Ken Jebsen einen Medienpreis erhalten. Er nahm ihn nicht entgegen
    Von Christiane Hoffmann
  • Bildungspolitik

    Arme »Bildungsrepublik«

    Staat steckt mehr Geld in Kitas, Schulen und Unis. Anteilig am BIP sind die Ausgaben aber rückläufig. Am BAföG spart der Bund sogar absolut
    Von Ralf Wurzbacher
  • Air Berlin

    Verantwortungslose Bundesregierung

    Mit der Niki-Insolvenz wird der »Überbrückungskredit« für Air Berlin vermutlich abgeschrieben werden müssen
    Von Reinhard Rothers
  • Irak

    Weiße Banner gegen Bagdad

    Rätselraten um sunnitische Kampfgruppe im Nordirak. Türkische Armee dringt in Nachbarland ein
    Von Nick Brauns
  • EU/Brüssel

    »Ein Traum wird wahr«

    EU-Staaten diskutieren in Brüssel über »Brexit« und Flüchtlingsfrage. Einigkeit bei Militarisierung
    Von Matthias István Köhler
  • Kleine Anfrage

    Atomwaffenträger für Israel?

    Deutsche Regierung verweigert dem Bundestag und der »Öffentlichkeit« erneut eine Antwort
    Von Knut Mellenthin

Mietpreisbremse als Überschrift – ja, gibt es –, aber mit CDU zusammen einfach keine, die funktioniert. Von daher muss man da sehr genau aufpassen.

Sarah Philipp, SPD-Fraktionsvize im Landtag von NRW, im Deutschlandfunk über die Tücken einer neuen Koali­tion von Union und SPD im Bund
  • Ex-Sozialstaat

    Ablehnung in toto

    In einer Wiesbaden durfte Herr E. in der Gewissheit sterben, dass bedürftige alte Menschen wie Rechtlose behandelt werden, auf deren baldiges Ableben von seiten der Behörden gesetzt wird – Ballastexistenzen.
    Von Jürgen Schneider
  • Psychologie

    Die Pionierin aus der Arbeitsvermittlung

    Indem sie Behinderung im gesellschaftlichen Kontext zeigte, erneuerte sie ihr Fach: Zum 100. Geburtstag der US-Psychologin Beatrice Wright
    Von Michael Zander
  • Vergangene Zukunft

    Nieten, Leder, Casablanca

    Auf nach Steel Harbor! Im hoffnungslos altmodischen »Barb Wire« kämpft eine freiherzige Pamela Anderson mit Bikern für die Freiheit
    Von David Blum
  • Nachschlag: Verlasst die Stadt

    Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft … In Anbetracht der Stickoxidwerte an Berliner Hauptverkehrsstraßen wird sich so mancher zugezogene Schwabe an seine Heimatstadt Stuttgart erinnert fühlen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Vietnamkrieg

    Gemartertes Land

    Vor 45 Jahren begannen die USA in Nordvietnam mit dem sogenannten Weihnachtsbombardement – im Januar 1973 kam es trotzdem zu einem Friedensvertrag
    Von Hellmut Kapfenberger

Kurz notiert

  • CSU auf AfD-Kurs

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) biedert sich mit dem Ruf nach dauerhaften Grenzkontrollen bei der AfD an. Außerdem: Dramatischer Anstieg der Opferzahlen durch Landminen und explosive Kriegsreste
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Entscheidung des IOC ist rein politischer Natur. Wer glaubt, so auf die Zielgerade zum blütenweißen Sport einbiegen zu können, sollte lieber an unbefleckte Empfängnis oder den Weihnachtsmann glauben «