Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.12.2017, Seite 1 / Ausland

EU-Gipfel distanziert sich von Trumps Entscheidung

Brüssel. Die EU bleibt in der Jerusalem-Frage auf Distanz zu den USA: Ihre Haltung zum Status der Stadt bleibe »unverändert«, bekräftigten die 28 EU-Staats- und Regierungschefs am Donnerstag abend bei ihrem Gipfel in Brüssel. Die EU reagierte damit auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. EU-Vertreter hatten bereits vorher die Befürchtung geäußert, dass mit Trumps Entscheidung die Chancen auf eine Zweistaatenlösung und auf Frieden weiter schwinden. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte die EU-Länder letzte Woche in Brüssel gedrängt, dem Beispiel der USA zu folgen. Im Gazastreifen ist unterdessen bei Zusammenstößen mit israelischen Soldaten ein Palästinenser getötet worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza am Freitag mit. (AFP/dpa/jW)