Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Österreich

    Kurz und braun

    Österreichs künftige Regierung will Beschäftigtenrechte einschränken, Sozialleistungen kürzen und Ausländer loswerden. Bekennt sich aber zur EU
    Von Simon Loidl, Wien
  • Antikommunismus

    Bürgerliche Beteiligung an der Jobbik-Demonstration in Budapest
    Von Matthias István Köhler
  • Fahndung des Tages: Der blaue Block

    Am heutigen Montag will die Sonderkommission »Schwarzer Block« per Pressekonferenz ihre »Öffentlichkeitsfahndung« einleiten. Ein Schlag gegen Bürgerrechte und Unschuldsvermutung.
    Von Kristian Stemmler
  • Katalonien

    Ausgang offen

    Unabhängige Republik oder für immer Teil Spaniens? Die Wahlen in Katalonien werden diese Frage nicht beantworten
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Afrika

    Gewandelte Abhängigkeiten

    Das System der »Françafrique« hat sich zwar verändert. Doch Frankreichs Einfluss in seinen ehemaligen Kolonien in Westafrika ist ungebrochen.
    Von Bernard Schmid
  • Unter Aufsicht

    Dutzende V-Mann-Berichte über Amri

    Der mutmaßliche Haupttäter des Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlags, Anis Amri, ist offenbar viel früher und intensiver observiert und abgehört worden als bisher bekannt.
  • CSU-Staat

    Leitkultur in Aktion

    Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung muss sich ein Aktivist der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken seit Freitag vor dem Münchner Amtsgericht verantworten.
    Von Sebastian Lipp
  • Firmenpleite

    Amour perdu

    Der Sexspielzeughandel Beate Uhse AG geht in Insolvenz, operatives Geschäft läuft weiter. Ostdeutschland bescherte dem Unternehmen den letzten Boom
    Von Gerrit Hoekman
  • Löhne und Gehälter

    »Die Uhren stehen auf Arbeitskampf«

    Berlin: Studentische Beschäftigte demonstrieren für neuen Tarifvertrag. Im Januar soll gestreikt werden
    Von Michael Streitberg
  • Repression

    »Da gibt es nichts logisch zu erklären«

    Willkür in der Türkei: Frühere Lehrerin der inhaftierten Mesale Tolu richtet Petition an BRD-Außenminister. Gespräch mit Angelika Lanninger
    Interview: Interview: Gitta Düperthal
  • Pakistan

    Anschlag

    Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Kirche im Südwesten Pakistans sind mindestens acht Menschen getötet worden. Bis zu 16 weitere seien verletzt worden, teilten die Behörden am S...
  • Israel

    Generalstreik in Israel

    Ratiopharm-Mutter Teva will Stellen streichen. Aus Solidarität wurde der Generalstreik ausgerufen
  • Prag

    Antifaschistischer Widerstand

    Die Fraktion der Rechten im Europäischen Parlament demonstriert in Prag ihre Einheit. Polizei muss Veranstaltung gegen Proteste schützen
    Von Jan Majicek
  • Kurdistan

    Stärke bewiesen

    Jahresrückblick 2017. Heute: Kurdistan. Neubeginn in Syrien, Krieg in der Türkei: Die Befreiungsbewegung konsolidiert sich
    Von Peter Schaber

Mondsüchtig – Donald Trump ist nicht der erste Präsident, der den Mond besiedeln und den Mars erobern will. Diesmal könnte es klappen.

Markus Günther, Journalist bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, zu den für die nächsten vier Jahre angekündigten Weltraumplänen des US-Präsidenten
  • Indonesien

    Sprung in die Moderne

    Indonesiens Regierung will mit riesigen Infrastrukturprojekten Rückstände aufholen. Milliardensummen fließen in Schienenwege, Autobahnen und Häfen. Korruptionsverfahren gegen Gegenraldirektor im Transportministerium
    Von Thomas Berger
  • Lohnuntergrenze

    Branchentarif wird neu verhandelt

    In der Landwirtschaft muss ab dem 1. Januar der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro gezahlt werden. Der bisherige Branchentarif liegt bei 9,10 Euro.
  • Ballett

    Sancho mit Tonsur-Perücke

    Oder das heiße Blut der Jugend: Nurejews »Don Quixote«-Ballett in Hamburg
    Von Gisela Sonnenburg
  • Wer einem da alles schreibt!

    Jetzt sagen sie, Surfen sei unheimlich gefährlich. Erst haben sie einem eingehämmert, dass man mit der Zeit gehen muss, sonst ist man unten durch und verknöchert ...
    Von Ulla Lessmann
  • Literatur

    Flaute der Geschichte

    Joseph Conrads Katastrophenahnung »Die Schattenlinie« ist in einer hervorragenden Neuübersetzung erschienen
    Von Jakob Hayner
  • Literatur

    Jenseits des Rechts

    In den Kurzgeschichten von Petina Gappah über den Alltag in Simbabwe liegen Fröhlichkeit und Tragik nah beieinander
    Von Christa Schaffmann
  • Nachschlag: Diesmal echt

    Immer mehr Leute finden Gefallen an Reenactment, dem Nachspielen historischer Ereignisse. Der Deutschlandfunk erklärt in einem Feature die Leidenschaft. Doch warum immer nur Schlachten und Krieg nachstellen?
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • RAF

    Nur die halbe Freude

    Christofs Wackernagel erklärt spannend die Welt, sich und die RAF – allerdings ist die Interpretationshilfe zu teuer. Das frustriert
    Von Michael Schweßinger
  • Medien

    Polarisierte Medienmacht

    Studie: Wer kein Vertrauen in Demokratie hat, hat es auch in die Medien verloren
    Von Claudia Wrobel

Kurz notiert

  • Eiskunstlauf

    Vom Himmel aus

    Höhepunkt der Deutschen Meisterschaften im Eiskunstlauf war ohne Zweifel die Kür von Aljona Savchenko und Bruno Massot.
    Von Alexander Subtil
  • Wasserball

    Waspo isses nicht

    Inzwischen sucht man die Sportart sogar im ARD-Videotext vergeblich. Über das Bundesliga-Gipfeltreffen der Wasserballer am Sonnabend war dort nichts zu finden.
    Von Klaus Weise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Über ein europäisches Militärbündnis wird sich in erster Linie die Rüstungsindustrie freuen. Denn wer bedroht die EU eigentlich von außen? «