Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Mai 2024, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Ukrainekrieg

    Gut gebrüllt, Gockel

    Eigene Bodentruppen in der Ukraine: Überwiegend Skepsis bei EU-Regierungen nach französischer Forderung, Bundeskanzler wiegelt ab.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Fatale Logik

    Wer mit deutschen Waffen den Krieg nach Russland tragen will, der trägt den Krieg nach Deutschland
    Von Sahra Wagenknecht
  • Rückzug des Tages: Claudia Roth

    Und Roth? Die ließ verlauten, ihr Applaus habe nur dem israelischen Regisseur gegolten. Aber was hatte der eigentlich gesagt? Die Ungleichbehandlung der Palästinenser nannte er ohne Umschweife Apartheid.
    Von Philip Tassev
  • Free Assange!

    Todesstrafe nicht ausgeschlossen

    Assange-Anhörung in London: Trotz maximaler Intransparenz ist klar geworden, was für Journalisten auf dem Spiel steht.
    Von Anja Larsson
  • Free Assange!

    Berlin hat weiter »keine Zweifel«

    Die Bundesregierung vertraut in das britische Justizsystem und bringt nach eigenem Bekunden ihr sich unterscheidendes Verständnis von Pressefreiheit in Washington und London »zur Sprache«.
    Von Anja Larsson
  • Porajmos

    »Kein genozidales Motiv«

    Zur juristischen »Aufarbeitung« des Völkermords an den Sinti und Roma in der Bundesrepublik.
    Von Ulrich F. Opfermann
  • »Rote Armee Fraktion«

    Behörden feiern RAF-Festnahme

    Niedersachsen: Mutmaßliches Mitglied »dritter Generation« in U-Haft. Rote Hilfe warnt.
    Von Marc Bebenroth
  • Wahlen zum EU-Parlament

    »Auch Banker und Faschisten agieren paneuropäisch«

    Ein Gespräch mit dem Ökonomen und Politiker Yanis Varoufakis über die Notwendigkeit einer politischen Revolution in Europa, die NATO und eine nicht reformierbare EU.
    Interview: Fabian Linder
  • Ukraine-Krieg

    Kriegstreiber in Rage

    Olaf Scholz hat sein »Nein« zur Lieferung der »TAURUS«-Marschflugkörper an die Ukraine bekräftigt. Politiker von FDP, Grünen und der Union kritisieren die Entscheidung und fordern weiter die Lieferung der Waffen an Kiew.
    Von Karim Natour
  • »Wirtschaft für Demokratie«

    Sozialpartner gegen rechts

    Festakt für Demokratie mit Bundespräsident Steinmeier. Südwestmetall und IG Metall Baden-Württemberg unterzeichnen gemeinsamen Eid.
    Von Susanne Knütter
  • Marode Infrastruktur

    Kleine Löcher, schwerwiegende Folgen

    Niedersachsen: Ein marodes Rohr unter der Autobahn 27 sorgt für eine Vollsperrung. Diese blockiert derzeit insbesondere den Gütertransport.
    Von Burkhard Ilschner
  • Westsahara

    ¡Sahara libre!

    Mit einer feierlichen Parade im Flüchtlingslager Smara beim algerischen Tindouf begingen die Sahrauis am Dienstag den 48. Jahrestag der Ausrufung der Demokratischen Arabischen Republik Sahara (DARS).
  • Gazakrieg

    Kein Durchbruch bei Waffenruhe

    Vorschläge für eine Feuerpause zum Fastenmonat Ramadan bleiben ohne Einigung. Biden zuversichtlich, Vermittler zurückhaltend.
    Von Dominik Wetzel
  • Gazakrieg

    Nicht endender Raubzug

    Die israelische Armee stellt ihre massenhaften Plünderungen in Gaza auch online zur Schau. Erinnerungen an die Nakba werden wach.
    Von Lena Obermaier
  • Linke in Griechenland

    Syriza zerlegt sich selbst

    Die ehemalige Regierungspartei ist seit der bitteren Wahlniederlage 2019 zunehmend mit sich selbst beschäftigt. Es droht nach der Abspaltung der »Neuen Linken« ein weiteres Auseinanderfallen.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania
  • Krieg gegen Gaza

    Israel ignoriert IGH

    Nach Monatsfrist eingereichter Bericht behauptet Einhaltung humanitärer Verpflichtungen. Realität sieht anders aus.
    Von Ina Sembdner
  • Nahostkonflikt

    Abnutzung an der »Blauen Linie«

    Israel greift libanesisches Hinterland an. Hisbollah präsentiert Details zu abgeschossenen Drohnen.
    Von Karin Leukefeld

Da habe ich jahrelang neben der Genossin gewohnt, das gibt’s ja nicht.

Ein Bewohner des Nachbarhauses ist fassungslos, als er erfährt, dass er neben dem gesuchten RAF-Mitglied Daniela Klette gewohnt hat und verabschiedet die Tagesspiegel-Journalisten mit »Rotfront«, laut der Zeitung vom Dienstag.
  • Sanktionen gegen Russland

    USA sanktionieren Öltanker

    Die USA verschärfen den Ölembargo gegen Russland und listen 14 Schiffe der größten staatlichen Reederei Sowkomflot. Daten zum russischen Ölexport liefert eine Privatuniversität aus Kiew.
    Von David Maiwald
  • Welthandel

    Krise am Hamburger Hafen

    Containerumschlag bricht ein, Handel mit China schwächelt.
    Von Raphaël Schmeller
  • Cosco und Co.

    Europa auf Anti-China-Kurs

    Politik der »Systemkonkurrenz«: Investitionen aus der Volksrepublik 2023 weiter gesunken.
    Von Alexander Reich
  • Theater

    Sunset Boulevard

    Zum Tod des Autors, Regisseurs und Intendanten der Berliner Volksbühne René Pollesch am 26. Februar.
    Von Andreas Hahn
  • Hardcore

    Die roten Reiter

    Wieso ist Hardcore-Punk so uncool? Sänger Ronald Radke stellt eine Frage und ist selbst Teil der Antwort.
    Von Ken Merten
  • Berlinale

    Gefällig divers

    Nach Israel-Kritik auf der Berlinale drohen der Bundesjustizminister und der Berliner Kultursenator mit Konsequenzen.
    Von Stefan Ripplinger
  • Lyrische Hausapotheke

    Zu gütig

    Einmal war sein Denken schlichter, / Doch sein Fühlen rief zur Tat, / Und man sah den großen Dichter, / Wie er kleinlaut Rat erbat.
    Von Thomas Gsella
  • Da hilft das Tier

    Besser als Dating-Apps: Schweinezauber

    Die junge Frau muss nackt zum Schweinestall laufen bzw. auf einem Besenstiel dorthin reiten und an die Wand klopfen. Antwortet ein erwachsenes Schwein, so wird es von einem Witwer oder älteren Mann geheiratet.
    Von Marc Hieronimus
  • Nachschlag: Füllt mich auf

    Brüste, Ärsche, Augenringe: Reality-TV – jetzt auch in den Öffentlich-Rechtlichen. Der NDR begleitet vier Personen auf ihrem blutigen Weg zur »Selbstoptimierung«.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • EU-Politik

    Karriere gerettet

    Der ehemalige Frontex-Chef Fabrice Leggeri tritt für die französischer Rechtsaußenpartei »Rassemblement National« bei den EU-Wahlen an.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Prozess in Budapest

    Antifaschisten wollen sich stellen

    Von ungarischer Justiz gesuchte Nazigegner verlangen Zusicherung, nicht ausgeliefert zu werden. Doch die Generalstaatsanwaltschaft in Dresden fordert sofortige umfassende Geständnisse.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Auto als Waffe

    Gericht verwirft Notwehr

    Das Auto als Waffe: AfD-Funktionär wegen Gewaltdelikt in Köln jetzt vorbestraft.
    Von Bernhard Krebs, Köln
  • Rugby Union

    Hattrick und Holzlöffel

    Rugby: Schottland schlägt England beim Sechs-Nationen-Turnier. Irland hält Kurs auf Titelverteidigung.
    Von Bernhard Krebs
  • Die Hunde des Präsidenten

    Auf den ausdrücklichen Wunsch von Javier Milei bekommen die rund 40.000 Volksküchen Argentiniens keine Lebensmittellieferungen mehr von der Regierung. Bald beginnen die Hungerrevolten.
    Von André Dahlmeyer