Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2024, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Palästina

    Gaza wird abgewickelt

    Trotz internationaler Warnungen konkretisiert sich der bevorstehende israelische Angriff auf die Grenzstadt Rafah. Premier Netanjahu betreibt mit einem »Evakuierungsplan« Augenwischerei.
    Von Knut Mellenthin
  • Quersteller

    Es ist kein Zufall, dass Ungarn und die Türkei sich gemeinsam quergestellt haben. Beide wollen ihre Außenpolitik nicht auf ihre Einbindung in die westlichen Bündnisse reduzieren und arbeiten weiter mit Russland zusammen.
    Von Jörg Kronauer
  • Schwereloser des Tages: Anton Hofreiter

    Ein Ministeramt schossen ihm Baerbock und Habeck weg. Ersatzweise stürmt Hofreiter seitdem unentwegt an die Ostfront. Doch am Münchner Hauptbahnhof lauern ihm antigrüne Wegelagerer auf. Warum, das ist ihm unverständlich.
    Von Arnold Schölzel
  • Ertüchtigungsliteratur

    Opfer für das Vaterland

    Kriegstüchtigkeit in der wehrhaften Demokratie.
    Von Norbert Wohlfahrt
  • Fachkräftemangel

    Mehr Werbung für mehr Arbeitskräfte

    Ampelpolitiker wollen mit besserer Werbung zu mehr Fachkräften kommen, so das Fazit vom Fachkräftekongress in Berlin. Gewerkschafter kritisieren weiterhin schlechte Arbeits- und Ausbildungsbedingungen.
    Von Jens Walter
  • Rassismus gegen Kurden

    »Es begann eine Welle von Morddrohungen«

    Neue Informationsstelle für antikurdischen Rassismus beobachtet Häufung von Hass und Anfeindungen. Ein Gespräch mit Civan Akbulut, Mitbegründer und Vorsitzender der IAKR.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Aufgebot gegen AfD

    Gutachten in der Schublade

    Bericht: Geheimdienst bereitet neue Einstufung der AfD vor, wartet aber ein Urteil des OVG Münster ab. Nach Bischofskonferenz erklärt auch die EKD die Partei für unwählbar.
    Von Kristian Stemmler
  • Rechte Asylpolitik

    Abschieben für »Atempause«

    Kommunalverband beklagt Überlastung bei der Versorgung Geflüchteter. SPD- und FDP-Vertreter erhöhen den Druck auf die Grünen, einem einheitlichen Bundesgesetz zur Bezahlkarte für Asylsuchende zuzustimmen.
    Von Marc Bebenroth
  • CO2-Speicherung

    Habecks Sinneswandel

    Ressort von Wirtschaftsminister Habeck erarbeitet Pläne zur Speicherung von CO2 im Boden. Als Umweltminister Schleswig-Holsteins war er noch dagegen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Privatisierung der S-Bahn in Berlin

    Wink im Vergabestreit

    Kammergericht vertagt Entscheidung zum Streit um Vergabe von Berliner S-Bahn und deutet Lösung für klagenden Technikkonzern Alstom an.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Polen

    Auftrieb für Tusk

    Brüssel hat die Freigabe blockierter Gelder für Polen angekündigt. Hintergrund waren die »Justizreformen« des Vorgängerkabinetts. Die Entscheidung kommt passend zu den kommenden Wahlterminen.
    Von Von Reinhard Lauterbach, Poznań
  • Philippinen

    Duterte droht mit Rebellion

    Seit dem Jahreswechsel eskaliert ein unerbittlicher Streit um Macht und Pfründe zwischen dem früheren Staatschef und dem amtierenden Präsidenten Marcos Junior.
    Von Rainer Werning
  • CPAC

    Trumps Kreuzzug

    Der Expräsident hat das rechte Treffen in Maryland dominiert. Von der »chinesischen Biowaffe« bis zu Bidens »Migrantenkriminalität« war alles dabei. Das Rennen ums höchste Staatsamt glaubt er sicher zu gewinnen.
    Von Jürgen Heiser
  • Syrien

    Giftgasangriff umgedeutet

    Die False-Flag-Angriffe mit Chemiewaffen in Syrien wurden von der OPCW aufgearbeitet. Die Bundesregierung nutzt die Untersuchungsergebnisse, um die Sanktionen gegen die Arabische Republik aufrechtzuerhalten.
    Von Wiebke Diehl
  • DHKP-C Prozess

    »Der Prozess ist eine Auftragsarbeit für die Türkei«

    Über die »problematische« Anwendung des Paragraphen 129 b im Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder der DHKP-C sprachen wir mit dem Rechtsanwalt Roland M. Meister.
    Interview: Henning von Stoltzenberg

Wenn uns die Geschichte eines gelehrt hat, dann, dass seinerzeit der Westen auch gegen die Sowjetunion deshalb obsiegt hat (…), weil er wirtschaftlich überlegen war.

FDP-Fraktionschef Christian Dürr erklärte am Montag im Inforadio des RBB, warum es in den kommenden Jahren keine Ausweitung des Sozialstaats geben könne.
  • EU-Agrarpolitik

    Brüssel erntet Wut der Bauern

    Das Treffen der EU-Landwirtschaftsminister wurde in der belgischen Hauptstadt von wütenden Protesten von Landwirten begleitet.
    Von Gerrit Hoekman
  • Russische Wirtschaft

    Weg vom Ressourcenfluch

    Russlands Wirtschaft wächst stabil und diversifiziert sich aus der Abhängigkeit vom Rohstoffexport. Sanktionen schaden eher der EU als Moskau.
    Von Reinhard Lauterbach
  • »Marsch auf Delhi«

    Traktorparade und Knüppelgarde

    Bauern blockieren nach Todesfall Highways vor Indiens Hauptstadt. Zweiter Dachverband steigt ein.
    Von Thomas Berger
  • Musical

    Hier und heute und überall

    Und wieder bleibt jemand zurück, der hassen gelernt hat: Leonard Bernsteins »West Side Story« an der Wiener Volksoper.
    Von Eileen Heerdegen
  • Literaturwissenschaft

    Prüfstein Goethe

    Dem Germanisten Heinz Hamm zum 80. Geburtstag.
    Von Matthias Oehme
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Unbekannte Flugobjekte

    Die Antwort da draußen

    Verlegenheitsfragen nach Plausibilität und Nutzen helfen nicht weiter. UFOs zu erfinden nutzt erst mal niemandem, solange sie nicht zur nächsten transnationalen Bedrohung aufgebauscht werden.
    Von Marc Hieronimus
  • Medizin

    Den Nebel gelichtet

    Undichte Blutgefäße: Ursache für »Brainfog« bei Long Covid entdeckt.
  • Leichtathletik

    Wenn Mihambo in Form ist

    Beim 11. Istaf Indoor in Berlin sorgte die Weitsprungolympiasiegerin mit ihrer Siegerweite von 6,95 Metern vor 12.150 Zuschauern für die einzige deutsche Weltklasseleistung.
    Von Sören Bär
  • Einmal im Leben nach Sandhausen!

    Freitag abend passte fast alles zusammen, beim Spitzenspiel der viertklassigen Regionalliga Nordost. Im Sportforum Hohenschönhausen traf der Zweite auf den Ersten: Berliner FC Dynamo gegen Greifswalder FC.
    Von Andreas Gläser