Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • USA Migration

    Abschottung gegen Arme

    USA setzen Asylrecht für aus Zentralamerika Fliehende außer Kraft. Regelung verstößt gegen international geltendes Recht.
    Von Frederic Schnatterer
  • Stunde der Heuchler

    Auch wenn die Solidarisierung mit Carola Rackete häufig unehrlich ist, so hat sie doch dazu beigetragen, die Dominanz flüchtlingsfeindlicher Rhetorik aufzubrechen
    Von Ulla Jelpke
  • Abschuss MH17

    Ermittlungen mit Schlagseite

    Fünf Jahre nach dem Abschuss von MH17 über dem Donbass ist klar, dass nie ergebnisoffen untersucht wurde
    Von Reinhard Lauterbach
  • Abschuss MH17

    Rakete oder Kanone

    Unterschiedliche Theorien zum Hergang des Flugzeugabschusses über dem Donbass
    Von Reinhard Lauterbach
  • Politische Ökonomie

    Verbreiteter Mumpitz

    Hohe Arbeitskosten behinderten den Wettbewerb, höhere Einkommen verteuerten die Ware. So lauten die Phrasen der bürgerlichen Wirtschaftswissenschaften. Zum Märchen von der Lohn-Preis-Spirale
    Von Klaus Müller
  • EU-Kommission

    Online-SpezialDie Richtige

    Ursula von der Leyen zur EU-Kommisionspräsidentin gewählt
    Von Arnold Schölzel
  • »Rot-grün-rot« in Bremen

    Kleiner Kompromiss

    Bremen: Im Koalitionsvertrag weichen Linkspartei und Grüne bislang ablehnende Haltung zu Weservertiefung und Offshore-Terminal Bremerhaven auf
    Von Burkhard Ilschner
  • Kritik des Deutschen Mieterbundes

    »Wir beobachten ein Politikversagen«

    Probleme sind offenkundig, Lösungen liegen auf dem Tisch: Wie positioniert sich der Deutsche Mieterbund? Ein Gespräch mit Ulrich Ropertz.
    Von Gitta Düperthal
  • Verdi

    Einer für alle

    Einzelhandelsrunde: Pilotabschluss in NRW dient als Vorlge für Tarifverhandlungen in übrigen Ländern. Kritik kommt von der Basis
    Von Susanne Knütter
  • Die Alternative ist nicht grün

    Mehr Schein als Sein

    Grüne bundespolitisch im Aufwind. Konkretes Handeln in Stadtpolitik macht dagegen Widersprüche deutlich.
    Von Kristian Stemmler
  • Kandidatin eierlegende Wollmilchsau

    Klimaneutral aufrüsten

    Von der Leyen verspricht bei Bewerbungsrede als EU-Kommissionschefin das Blaue vom Himmel. Die Linke bleibt skeptisch, Die Partei spottet, Grüne sind begeistert.
  • Puerto Rico

    Forderung nach Rücktritt

    In Puerto Rico sind am Montag (Ortszeit) Tausende gegen Gouverneur Ricardo Roselló die Straße gegangen.
  • Türkei und BRD

    Deutsche Waffen für Ankara

    Die Türkei hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres Waffen für 184,1 Millionen Euro aus der BRD erhalten. In der Rangliste der wichtigsten Empfängerländer steht das das NATO-Land wie im Vorjahr an erster Stelle.
  • Sans-papiers in Frankreich

    Gegen das System

    In Frankreich haben sich Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung verbündet. Politiker reagieren empört
    Von Ina Sembdner
  • Schiffstagebuch

    Der Blick der Unabhängigen

    Tag 6 (2.7.2019): An Bord herrscht Ruhe, aber auch Verbitterung
    Von Valerio Nicolosi, TPI
  • Was vom »Roten Wien« übrig ist

    Wiener Gemeindebau angespannt

    Die größte Immobilienbesitzerin Europas kann den steigenden Bedarf nicht decken.
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Spanien

    Spanien in Endlosschleife

    In Spanien ist die Bildung eines Regierungsbündnisses zwischen PSOE und Unidas Podemos gescheitert, weshalb sich schon wieder Neuwahlen andeuten.
    Von Carmela Negrete
  • Indien

    Gekaufte Mehrheiten

    Indien: Abgeordnete in mehreren Bundesstaaten wechseln zu den in Neu-Delhi regierenden Hindu-Nationalisten
    Von Silva Lieberherr und Aditi Dixit

Sie möchte eine zentralisierte, undemokratische, aktualisierte Form des Kommunismus aufbauen.

Nigel Farage, Mitglied des EU-Parlaments für die britische Brexit Party, analysierte am Dienstag in Strasbourg das politische Programm Ursula von der Leyens
  • Mietenwahnsinn beenden

    Widerstand gegen Spekulanten

    Verdrängung und Preistreiberei sind nicht mehr nur in den Metropolen auf der Tagesordnung. Den Immobilienkonzernen stehen wachsende Mieterbündnisse gegenüber.
    Von Jan Greve und Marc Bebenroth
  • Wohnungsmarkt

    Schwimmen in Gewinnen

    Spekulanten im Immobiliensektoren profitieren von der Investitionszurückhaltung des Staates. Mangelnder Wohnraum lässt Preise steigen.
    Von Heinz-Josef Bontrup
  • Arbeitsverdichtung auch im Urlaub

    »Hemmschwelle sinkt in allen Branchen«

    Technik im Dienste der Unternehmen: Ständige Erreichbarkeit bedroht Rechte von Beschäftigten im Urlaub. Ein Gespräch mit Thomas Steinhäuser.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Mobilität

    Gute Luft nur zum Nulltarif

    Ein kostenloser ÖPNV ist aus sozialer und ökologischer Perspektive vernünftig. Die aktuellen Machtverhältnisse im Autoland BRD behindern dessen Umsetzung.
    Von Katrin Küfer
  • Leerstand

    Die letzte Mieterin

    In einem Wohnhaus in Berlin lebt nur noch eine Frau – nun ist auch ihre Zukunft ungewiss. Eine Geschichte über Verkauf und Verdrängung.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Wohnungsnot

    Preise schwappen über

    Wegen des Immobilienbooms in Großstädten steigen auch die Mieten im Umland. Strukturschwache Regionen bleiben abgehängt.
    Von Bernd Müller
  • Rohstoffe

    EU-Sanktionen gegen Ankara

    EU beschließt Strafmaßnahmen gegen Türkei im Streit um Erdgasvorkommen vor Zypern. Ankara will Bohrungen fortsetzen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Glyphosat

    Bayer in der Monsanto-Krise

    Strafmilderung für den Pharmariesen in Glyphosat-Prozess. Die Übernahme des Gentechunternehmens könnte dennoch zum Milliardengrab werden
    Von Steffen Stierle
  • Naziraubkunst

    Geraubte Blumenvase

    Deutschland gibt das im Zweiten Weltkrieg aus den Uffizien in Florenz geraubte Gemälde «Vaso di Fiori» diesen Freitag an Italien zurück.
  • Kino

    Fehlt was?

    Regisseur Danny Boyle imaginiert in »Yesterday« eine Welt ohne Beatles.
    Von Peer Schmitt
  • Rotlicht: Raumfahrt

    Bei der ersten Mondlandung, wie immer in der Raumfahrt, ging es nicht nur um die Erkundung des Alls. Es ging zugleich um mehr: um höchst profane irdische Staatenkonkurrenz.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Paris setzt Prioritäten

    Weil die Polizei in Frankreich mit den Protesten der »Gelbwesten« beschäftigt ist, hat sie keine Zeit für andere Dinge. Die Kriminalität steigt. Verantwortlich gemacht werden die Demonstranten. Nicht die Verhältnisse.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rechter Aufmarsch zum 20. Juli

    Perfide Provokationsstrategie

    Neonazis planen Aufmärsche in Kassel und Bielefeld. Behörden lassen sich vorführen.
    Von Markus Bernhardt
  • Aufmarsch in Halle

    Ideologische »Volksgemeinschaft«

    »Halle gegen rechts« ruft dazu auf, sich am Samstag dem Aufmarsch der »Identitären« zu widersetzen.
    Von Gitta Düperthal
  • Fußball

    Nicht die Spur eines Beweises

    Gericht verhandelte Beschwerden von Fans von Rapid Wien nach Einkesselung vor Lokalderby.
    Von Oliver Rast
  • Kleiner und großer Ball

    Der argentinische Weltranglistenzweite Gustavo »Gusti« Fernández aus Río Tercero hat am Sonntag das Wimbledon-Finale im Rollstuhltennis mit 4:6, 6:3 und 6:2 gegen den Japaner Shingo Kunieda gewonnen.
    Von André Dahlmeyer