75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 17.07.2019, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Kleine Kriegsfilmreihe – große Klassiker«. Das Freiluftkino »Pompeji« zeigt Meilensteine des Genres. Täglich, noch bis 21.7., »Zukunft am Ostkreuz«, Laskerstr. 5, Berlin. Info: freiluftkino-pompeji.de/flyer

»Sofortige Freilassung der politischen Langzeitgefangenen in den USA, von Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén Montes!« Mahnwache, heute, 17.7., 18 bis 19 Uhr, vor dem US-Generalkonsulat, Gießener Str. 30, Frankfurt/M. Aufrufer: Freundschaftsgesellschaft BRD–Kuba (Frankfurt am Main)

»Sicherheit neu denken: Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik – Ein Szenario bis zum Jahr 2040«. Diskussionsabend, Donnerstag, 18.7., 19 Uhr, Friedensbüro, Speyerer Str. 14, Mannheim. Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e. V. (Mannheim)

»Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen«. Vortrag und Führung durch die Ausstellung mit Birgit Mair, Ausstellungsmacherin, Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung e. V., Freitag, 19.7., 18 Uhr, Bayern-Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Herzog-Wilhelm-Str. 1, München. Anmeldung erbeten: bayernforum@fes.de. Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung

»Worte statt Waffen – Abrüsten statt aufrüsten«. Friedensritt 2019 von Jena über Weimar, Buchenwald nach Erfurt, mit Pferd oder Drahtesel. 19. bis 28.7.. Veranstalter: Initiative Reiterinnen und Reiter für den Frieden. Info: friedensritt.de

Mehr aus: Feuilleton