Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Repression

    Festival im Polizeigriff

    Polizei plante frühzeitig mit Bürgerkriegsszenario auf »Fusion«-Gelände. Früherer AfD-Funktionär und rechter Gewalttäter involviert.
    Von Michael Merz
  • Schlechte Verlierer

    Die USA sind mit einem unangenehmen Phänomen konfrontiert: Andere produzieren besser und billiger. Mauern bauen, Grenzen dicht, Strafzölle hoch! Neoliberalismus funktioniert also nicht – danke für den Beweis!
    Von Sebastian Carlens
  • Radikalismusexperte des Tages: Hans-Georg Maaßen

    Straches korruptes Gebaren interessiert Maaßen überhaupt nicht, »die Hintermänner der Videofalle« dagegen sehr. Und die vermutet der Sicherheitsprofi dort, wo die Feinde bürgerlicher Gesittung sitzen: ganz linksaußen.
    Von Felix Jota
  • Innere Sicherheit

    Perfide Schockstrategie

    Lobbyvertreter der Polizei beharren weiterhin auf die Einführung von Taserwaffen im Land Berlin unter der verharmlosenden Bezeichnung als »zusätzliches Hilfsmittel«. Die Grundrechte der Bevölkerung spielen keine Rolle.
    Von Markus Bernhardt
  • Kampf gegen Repression

    »Es geht darum, Menschenleben zu schützen«

    Die Linke in Nordrhein-Westfalen fordert nach mehreren Todesfällen das Ende von Polizeieinsätzen mit Taserwaffen und Pfefferspray. Kritik übt die Partei auch an anderen Landesverbänden. Ein Gespräch mit Sascha H. Wagner
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert

  • Geopolitik

    Falsches Spiel

    Die EU-Großmächte haben mit Trumps Iran-Politik mehr gemein als sie zugeben möchten
    Von Knut Mellenthin
  • Bremen vor der Bürgerschaftswahl

    Linksabbieger an der Weser

    Bremen: SPD sorgt mit Koalitionsaussage für Wutausbrüche bei der CDU. Putschgerüchte im Willy-Brandt-Haus
    Von Kristian Stemmler
  • Halim Dener

    Justiz gegen Jugendzentrum

    Bielefeld: Polizei will Entfernung eines 23 Jahre alten Graf­fi­to durchsetzen.
    Von Volker Braun
  • Deutsche Bahn AG

    Eisenbahner auf Kollisionskurs

    DGB-Gewerkschaft EVG demonstriert für mehr Investitionen ins Schienennetz in Berlin. GDL-Lokführer setzen auf Zerschlagung des DB-Konzerns.
    Von Katrin Küfer
  • Italien

    Protest gegen Waffenexporte

    Protest gegen Waffenexporte. Eine Gruppe von Aktivisten hat am Montag gegen das Anlegen eines unter saudischer Flagge stehenden Frachters im Hafen des italienischen Genua demonstri...
  • Österreich

    Gerangel um Kickl

    Österreichs Innenminister will im Amt bleiben. Kanzler Kurz attackiert FPÖ
  • Selenskij im Amt

    Neustart mit Hindernissen

    Ukrainischer Präsident Selenskij vereidigt. Erste Amtshandlung: Auflösung des Parlaments
    Von Reinhard Lauterbach
  • Mailand

    Aufmarsch in Mailand

    Vor der EU-Wahl versammelten sich am Wochenende Vertreter ultrarechter Parteien in Italien.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Kolumbien

    Armee gegen Zivilisten

    US-Reporter deckt neue Taktik der kolumbianischen Streitkräfte auf. Soldaten und Offiziere unter Erfolgszwang. Unschuldige akut gefährdet
    Von Julieta Daza
  • Kosovo

    Ein Schritt nach vorn auf null

    Serbische Liste gewinnt vorgezogene Kommunalwahlen in Nordkosovo. Präsident Vucic kündigt Rede zur Lage in der Provinz an
    Von Roland Zschächner

Arbeitnehmer wünschen Flexibilität, zum Beispiel bis nachmittags im Büro zu arbeiten, dann die Kinder abzuholen und sich abends noch mal ins Homeoffice zu setzen.

Katharina Herrmann, Präsidiumsmitglied im Bundesverband der Personalmanager, im Interview mit dem Handelsblatt (Montagausgabe)
  • Frankreich

    Aufstand am Airport

    Pariser Flughäfen werden Mittelpunkt von Protesten. Opposition ruft Volksbefragung gegen Privatisierung aus.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Kreditgeschäfte

    Steueroase an der Mosel

    »Kühne und Nagel« vergab jahrelang große Summen als Kredite über Luxemburger Holdinggesellschaften in andere europäische Länder und wieder zurück.
    Von Kristian Stemmler
  • Kino

    Und dann sind sie fort

    Mehr Abgrund, bitte: Isabelle Huppert wirkt als Serienkillerin »Greta« leicht unterfordert.
    Von Hannes Klug
  • Waldbaden

    Wir Deutschen haben es mit dem Wald, die Japaner offenbar auch. Die in Bayern lebende Kulturanthropologin Miki Sakamoto hat nun ein Buch darüber veröffentlicht, wie Waldgänge die Wahrnehmung schulen.
    Von Helmut Höge
  • Kunst

    Der verschattete Blick

    Eine Retrospektive im Kunsthistorische Museum Wien zeigt, wie stark Mark Rothkos Abstraktion in der Kunstgeschichte wurzelt.
    Von Sabine Fuchs
  • Theater

    Einer von nebenan

    »Melden Sie sich in sechs Monaten wieder!« Nicole Oders »Amir«-Inszenierung am Berliner Ensemble
    Von Anja Röhl
  • Nachschlag: Verfassungstheater

    Unter den unfreiwillig satirischen Kommentaren zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes (GG) sticht ein siebenminütiger Film hervor, den das Hamburger Abendblatt mit der Zeit-Stiftung produziert hat.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Prekäre Arbeit

    Löchrige Tarifverträge

    Vereinbarungen zwischen Gewerkschaft und Unternehmen höhlen gesetzliche Standards für Leiharbeiter aus. Lohndumping bleibt bestehen.
    Von Gudrun Giese
  • Landespolitiker sind gefragt

    Jan Korte (Linke) fordert die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns auf, dem Polizeiapparat Grenzen aufzuzeigen. Außerdem: Der Palästinensische Gewerkschaftsverband zu einem Beschluss der Verdi-Jugend
  • Radsport

    Italien in Rosa

    Und plötzlich mit Skispringer: Ein Überblick über das Radsport-Frühjahr
    Von Janusz Berthold
  • Es ist vorbei

    Der eine empfand »vor allem Leere«, der nächste besang überschwenglich »das größte Wunder der Dritten Liga«, während der dritte sich lediglich ein »Mission erfüllt« abringen konnte.
    Von Marek Lantz