Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.05.2019, Seite 5 / Inland

Gewerkschaft Ufo zerstritten

Mörfelden-Walldorf. Unmittelbar vor der Mitgliederversammlung am Mittwoch haben mindestens zwei Vorstände der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO die Konsequenzen aus einem internen Streit gezogen. Über eine Anwaltskanzlei in Koblenz erklärten der frühere Vorstandsvorsitzende Alexander Behrens und das Vorstandsmitglied Christoph Drescher am Montag ihren sofortigen Rücktritt. In der vergangenen Woche hatte die Staatsanwaltschaft Darmstadt die Büroräume der Gewerkschaft durchsuchen lassen. Es geht um den Verdacht der Untreue gegen nicht genannte Funktionäre, wie Behördensprecher Robert Hartmann sagte. Die Gewerkschafter sollen sich angeblich gegenseitig vorteilhafte Anstellungsverträge gegeben haben, mit denen das Vereinsvermögen geschädigt worden sei. (dpa/jW)