Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

Wirtschaft als das Leben selbst

  • 23.04.2019

    Analogienkunde

    »Entschuldigen Sie, junger Mann, sind Sie schon umgestellt von analog auf digital?« fragte mich eine junge Frau einer Drückerkolonne auf der Straße. Ich fand keine passende Antwort auf ihre unverschämte Anmache.
    Von Helmut Höge
  • Übernommen und abgewickelt: Industriegebäude in Oberschöneweide
    16.04.2019

    Aufbruch in Oberschöneweide

    In Berlins größtem, einst von Walther Rathenau gegründeten Industriegebiet Oberschöneweide gibt es seit einigen Jahren einen »Industriesalon«, der zugleich ein Industriemuseum ist.
    Von Helmut Höge
  • »Bei den Korallen bildet jedes Individuum den Magen für die ganz...
    09.04.2019

    Kommunistische Korallen

    Eine Zeitlang waren die Korallen politisch groß in Mode. Selbst Marx konnte ihnen etwas abgewinnen und erwähnt sie im »Kapital«.
    Von Helmut Höge
  • Ausnahmsweise kein Schicke-Uhren-Vergleich: Wie lange bleibt Bay...
    02.04.2019

    »Vermutlich nicht krebserregend«

    Eine ideale Fusion: Bayer, einst mitverantwortlich für die Zyklon-B-Produktion, übernahm den Agent-Orange-Produzenten Monsanto – für 63 Milliarden Dollar.
    Von Helmut Höge
  • 26.03.2019

    Das Insektendilemma

    Im Berliner Naturkundemuseum fand am 20./21. März der dritte »Tag der Insekten« statt. Hauptfinanzier war wieder Hans-Dietrich Reckhaus, dessen Unternehmen Insektenvernichtungsmittel produziert.
    Von Helmut Höge
  • 19.03.2019

    Biosphärisches

    Im heidnischen Denken ist ein Objekt ein unvollständig interpretiertes Subjekt, und im europäischen Denken ist ein Subjekt ein ungenügend analysiertes Objekt. Das gilt auch für Flüsse.
    Von Helmut Höge
  • 12.03.2019

    Nylons auf Eis

    Ich hatte mir ein Buch des US-Autors Tom Robbins gekauft: »Tibetischer Pfirsichstrudel«. Darin las ich, dass er als Kind bei den Vorstellungen eines Zirkus half.
    Von Helmut Höge
  • Kennt garantiert jeder Postbote: Die Suchstelle für verlorengega...
    05.03.2019

    Der Scheck ist weg

    Am nächsten Tag setzte ich die Suche nach meinem Rentenverrechnungsscheck fort – und ging in das riesige Gebäude in der Skalitzer Straße. Doch »mein« Kreuzberger Postamt gab es dort gar nicht mehr.
    Von Helmut Höge
  • Wenn es mal wieder länger dauert ...
    26.02.2019

    Betrügereien im Alltag

    Banken, Versicherungen und (privatisierte) Behörden sollte man meiden wie die Pest. Sie versauen einem den Tag, ohne dass man was erreicht, obendrein verliert man Geld dabei.
    Von Helmut Höge
  • Antifaschismus steckt an? Schön wär's ja.
    19.02.2019

    Ansteckungsgefahr

    Wo sich Easyjetter herumtreiben, hat nachts jeder von ihnen ein Beck’s in der Hand, obwohl die Hälfte dieses Scheißzeug nicht mag. Je weniger sie es mögen, desto schnöselig-cooler benehmen sie sich beim Kauf im Späti.
    Von Helmut Höge
  • Die gute alte »Kon-Tiki«, mit der Thor Heyerdal beweisen wollte,...
    12.02.2019

    Archäologie der Erfahrung

    Chruschtschow sorgte angeblich dafür, dass die Bücher des norwegischen Biologen und Geographen Thor Heyerdahl in der Sowjetunion veröffentlicht wurden. Es handelte sich dabei vor allem um die Berichte seiner vier Reisen.
    Von Helmut Höge
  • Möwen bei ihrer täglichen Pollerarbeit am Berliner Rolandufer
    05.02.2019

    Pollerforschung

    An jedem dieser Poller sammeln sich Sand, Staub, Samen und Hundepisse. Und weil so gut wie niemand auf diese kleinen Anhäufungen tritt, gedeiht dort das schönste »Unkraut«.
    Von Helmut Höge
  • 29.01.2019

    Wir alle

    Ständig stößt mir in letzter Zeit das »Wir« auf. »Wir müssen die Vermüllung der Meere stoppen!« »Wir müssen den Waffenexport nach Saudi-Arabien unterbinden!« »Wir wissen zu wenig über die Klitoris«
    Von Helmut Höge
  • »Heil der Herde ist für die pastorale Macht das wesentliche Ziel...
    22.01.2019

    Rund ums Schaf

    Mit der Schaf- und Ziegenzucht und ihrer Ausbreitung war auch schwer Metaphysisches über die Welt gekommen – eine Hirtenideologie: der Monotheismus
    Von Helmut Höge
  • Eine gewisse Ungenauigkeit vorausgesetzt, ist dies eine Kneipe
    15.01.2019

    Fake News

    Diejenigen, die sich am lautesten über Fake News beschweren, sind die professionellen Fake-Journalisten in den Kapitalmedien. Unsere Publizistentruppe hat sich nie beschwert, wir waren aufgeschlossen für alle Fakes.
    Von Helmut Höge
  • 08.01.2019

    Schlüsselfragen

    Wichtigere Schlüssel werden langsam, aber sicher durch Magnetkarten ersetzt – Zeit für einen kleinen Rückblick.
    Von Helmut Höge
  • »Es ist völlig normal, dass wir während des Schlafes die Schlafp...
    18.12.2018

    Falsche Kissen!

    Was ist denn da passiert, fragte ich mich. Warum bewerben die Kissenhersteller ihre Produkte plötzlich als gesundheitsförderlich? Etwa seit mit der Dienstleistungsgesellschaft Rückenschmerzen epidemisch geworden sind?
    Von Helmut Höge
  • Ernst Haeckel: Kunstformen der Natur (1904), Plate 71: Stephoide...
    11.12.2018

    Bionik

    Die Imitation biologischer Strukturen mittels Technik nennt man »Bionik«. Den Klettverschluss kennt jeder. Doch auch das erste deutsche U-Boot wurde nach dem Vorbild eines Hechtes entwickelt.
    Von Helmut Höge
  • 04.12.2018

    Peitschen

    Paul Parins Jagdleidenschaft war eine sexuelle – ein »Lustmorden«, wie übrigens jede Freizeitjagd. Bevor er im hohen Alter damit aufhörte, peitschte er in seiner Phantasie noch einen »Gayboy« aus Innsbruck durch
    Von Helmut Höge
  • Mehr als nur Töpfern: In Worpswede streicht man auch gerne
    27.11.2018

    In die Welt posaunt

    Neuerdings haben »Dorfromane« Konjunktur. Ich habe in den letzten Wochen mindestens ein Dutzend gelesen. Mit Lust zwar, aber es fragt sich: Warum sind sie plötzlich in Mode?
    Von Helmut Höge