Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Aufstand im Sudan

    Abgekartetes Spiel

    Militärrat im Sudan gibt an, Putsch vereitelt zu haben. Vereinbarung mit Opposition noch nicht ausgearbeitet
    Von Ina Sembdner
  • Freiabo

    Die Tageszeitung junge Welt bietet an

    Bewerben Sie sich jetzt um ein Freiabo: Lesen Sie drei Monate die Tageszeitung junge Welt – völlig kostenlos und unverbindlich! Das Abo endet nach drei Monaten automatisch, muss also nicht abbestellt werden.
  • Traditionen fortsetzen

    Die Deutsche Bank schmeißt ihre Angestellten raus. Natürlich werde auch in Deutschland eine substantielle Zahl an Stellen wegfallen.
    Von Simon Zeise
  • Antikapitalist des Tages: Stefan Liebich

    Keiner soll später sagen, er sei nicht gewarnt gewesen. Wenn Liebichs Schaffen für etwas gut ist, dann als materieller Beleg dieser Einsicht: Wer Antikapitalismus sagt, will betrügen.
    Von Nico Popp
  • Radikalisierungsgemeinschaft

    Treibende Kräfte

    Turbulenzen in der AfD: Überzeugungstäter und kühle Strategen stehen sich im Flügelkampf gegenüber. Dabei geht es nicht nur um Inhalte, sondern auch um die Analyse des Machbaren.
    Von Gerd Wiegel
  • Europäische Union

    Risse im Gebälk

    Die deutsche Vorherrschaft innerhalb der EU heizt die Krise des Staatenbündnisses an. Die inneren Konflikte nehmen zu – ein Überblick
    Von Jörg Kronauer
  • »Rot-Grün-Rot« in Bremen

    »Wo soll denn das ganze Geld dafür herkommen?«

    Für Bremen hat sich die designierte Koalition aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke viel vorgenommen. Doch an der neoliberalen »Schuldenbremse« halten die drei Parteien fest. Ein Gespräch mit Peter Erlanson
    Interview: Kristian Stemmler
  • Geheimdokument für Rüstungsprojekt

    Unbekannte Quelle

    Zwei Mitarbeiter von Rüstungsfirmen hat das OLG Düsseldorf wegen Verrats von Staatsgeheimnissen verurteilt. Wer ihnen das Dokument über die Finanzierung von Rüstungsprojekten ursprünglich gegeben hatte, blieb offen.
    Von Markus Bernhardt
  • Automobilkrise

    Abzocke statt Zukunft

    Belegschaft des Autozulieferers Mahle wehrt sich gegen Stellenkahlschlag. Mehrere hundert Teilnehmer haben am Freitag vor der Konzernzentrale demonstriert. Aufgerufen hatte die IG Metall.
    Von Tilman Baur
  • CO2-Bepreisung

    Der Markt soll es richten

    Gutachten: »Wirtschaftsweise« raten Klimaziele mithilfe von Emissionszertifikatehandel einzuhalten
    Von Steffen Stierle
  • Nepal

    Monsunregen

    Mindestens sechs Menschen sind in Nepal bei Erdrutschen und Überschwemmungen nach heftigem Monsunregen ums Leben gekommen. Weitere 13 wurden verletzt, acht galten als vermisst.
  • Moskau-Gate

    Nicht mal ein Liter Wodka

    Angeblich illegale Spenden aus Russland für Italiens Lega: Opposition fordert Untersuchungsausschuss
    Von Gerhard Feldbauer
  • Katalonien-Konflikt

    In Deutschland spioniert

    Spanisches Innenministerium setzt Geheimdienst auf katalanische Repräsentanten im Ausland an. Auch junge Welt im Visier
    Von Carmela Negrete
  • Österreich

    Ibiza für alle

    Österreich: Anzeigen gegen ÖVP und SPÖ wegen Spenden. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen parteinahe Vereine
    Von Matthias István Köhler

Dass ich lange Zeit als eine rechte Sozialdemokratin galt und bei den Seeheimern mitgemacht habe, lag ja an meinem notorischen Antikommunismus; daran hat sich auch nichts geändert.

Gesine Schwan (SPD), Mitglied der »Grundwertekommission« ihrer Partei, in einem Interview des Neuen Deutschland (Freitag)
  • Welthandel

    BRD nur im Beifahrersitz

    Wirtschaftsminister Peter Altmaier beendet USA-Reise. Deutsche Industrie hinkt Entwicklung in Vereinigten Staaten und China hinterher.
    Von Jörg Kronauer
  • Theater

    Tradition verpflichtet

    »Kein Kläger«: Eine Theaterperformance in München über die deutsche Justiz und ihre Nazis
    Von Sebastian Lipp
  • Kino

    Kein Bier für Spider-Man

    Jähe Wendungen eingeschlossen: Im Marvels Superhelden-Universum ist das Unerwartete mittlerweile das Erwartbare.
    Von Peer Schmitt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Mittelamerika

    Krieg in Mittelamerika

    Vor 50 Jahren griff die Armee El Salvadors Honduras an
    Von Frederic Schnatterer

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die »neue bürgerliche Mitte« gerät regelmäßig in Glückseligkeit, wenn sie die Möglichkeit bekommt, öffentlich links und rechts in einen Satz zu packen. Immer unter dem Begriff des Extremismus. «
  • Politische Soziologie der »Wende«

    »Der Osten wird vom Westen verwaltet und beherrscht«

    Gespräch mit Yana Milev. Über die kulturkoloniale Dominanz der BRD, die Mär von der »Wiedervereinigung« und die Ähnlichkeiten der DDR mit der Schweiz.
    Interview: Frank Schumann
  • Nationale und soziale Zutaten

    Clara Zetkin referierte 1924 vor der Kommunistischen Internationale über die Neigung bürgerlicher Intellektueller zu imperialistischem Nationalismus und Faschismus
  • Ganz liberal

    Die FAZ probiert einen Doppelschlag gegen das Interview der Financial Times mit Wladimir Putin: Aufrüstung gegen Russland ist der wahre Liberalismus.
    Von Arnold Schölzel
  • Rudolstadt-Festival

    In allen Ecken Musik

    130 Bands aus 55 Ländern und mehr als 100.000 begeisterte Besucher beim 29. Rudolstadt-Festival. Länderschwerpunkt: Iran
    Von Thomas Behlert
  • Pierogi Ruskie

    Franciszek stellt Schaltkreise her. Das Unternehmen beliefert Polizei und Militär, die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch. Jeden Morgen muss er sich einer biometrischen Personenidentifizierung unterziehen.
    Von Maxi Wunder