Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Venezuela wehrt sich

    Stoppt die Putschisten

    Internationaler Aktionstag zur Solidarität mit Venezuela. Russland und China warnen vor Aggression aus Kolumbien
    Von André Scheer
  • Gegen Dummheit, Lüge und Hass

    In Zeiten des Umbruchs

    Die junge Welt muss im Gegensatz zu den großen Zeitungsverlagen keinen fortwährenden Leserschwund beklagen. Doch braucht sie eine weitaus größere Dynamik ihres ökonomischen Wachstums.
  • Verteilaktion

    Gemeinsam gegen das Schweigekartell!

    Die Bahn AG verbietet jW-Werbung. Rundfunkhäuser unterbinden unsere »Friedenspropaganda«. Der Vertrieb dieser Zeitung wird behindert, indem man an der Kostenschraube dreht.
  • Geplante Verdunkelung

    Jetzt ist es keine Theorie mehr: Bilel Ben Ammar hat für einen Geheimdienst gearbeitet. Wie berichtet wird, für den marokkanischen. Zur Verdunklung abgeschoben wurde er aber von deutschen Behörden.
    Von Claudia Wangerin
  • Absage des Tages: Kubitschek-Debatte

    Das auf Identität bedachte Mastermind der völkisch Gesinnten wird sich wie ein Schneekönig über die Einladung von Stipendiaten der »Studienstiftung des deutschen Volkes« gefreut haben. Allerdings zu früh.
    Von Michael Merz
  • Fünf Jahre Euromaidan

    Geputscht und gewonnen

    Mit dem Staatsstreich 2014 konnte der Westen die Ukraine weiter unter seine Kontrolle bringen. Das Land versank im Chaos.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Jahrestag Euromaidan

    Fünf Jahre Illusionen

    Was die »europäische Integration« der Ukraine gebracht hat: Ein Land steht am sozialen und ökonomischen Abgrund.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Chinesisches Kino

    In Zeiten des Wandels

    Filmästhetisch ist der Berlinale-Auftritt der Volksrepublik China durchaus ermutigend und vielgestaltig. Politisch hingegen fällt auf, dass jede Auseinandersetzung mit einem möglichen Weg zum Sozialismus fehlt.
    Von Kai Köhler
  • Europawahlprogramm

    Online-SpezialHarte Generaldebatte

    Über den Charakter der Europäischen Union haben die Delegierten der Partei Die Linke auf ihrem Bonner Parteitag heftig gestritten.
    Von Claudia Wangerin
  • SPD versucht sich in Sozialpolitik

    »Erneuerung hat sich eh längst erledigt«

    SPD entdeckt angeblich ihr soziales Gewissen wieder. Nicht das erste kurzfristige Manöver ohne Substanz. Ein Gespräch mit Marco Bülow
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Vor kontroverser Diskussion?

    EU-Debatte in Bonn

    Linke-Parteitag in früherer Bundeshauptstadt eröffnet
    Von Claudia Wangerin
  • »Auf eigenes Risiko«

    »Ronny hat’s richtig gemacht!«

    Rassistische und antisemitische Ausfälle des Vorgesetzten: Ehemaliger Zeitarbeiter wehrt sich vor dem Arbeitsgericht in München gegen Kündigung
    Von Sebastian Lipp
  • Gesetzentwurf

    Behandlung per Dekret

    Gesundheitsminister will Heilmethoden durch Rechtsverordnung festlegen
  • Zuspitzung in Südamerika

    Online-Spezial»Der Putsch ist gescheitert«

    Venezuela bricht Beziehungen mit Kolumbien ab und vereinbart mit EU humanitäre Unterstützung. Zwischenfälle an der Grenze
    Von André Scheer
  • Palästina

    Kein Vergessen

    In Hebron haben Palästinenser am Freitag an den 25. Jahrestag des Massakers in der Ibrahimi-Moschee erinnert, bei dem ein israelischer Terrorist 29 Menschen ermordete.
  • US-Abzug aus Syrien

    Rückzug ohne Abzug

    Washington will weiterhin in Syrien präsent sein. Mindestens 200 US-Soldaten sollen für »Stabilisierungsmission« bleiben.
    Von Karin Leukefeld
  • Brexit

    Umbruch auf Raten

    Großbritannien: Mit der »Unabhängigen Gruppe« entsteht neue parlamentarische Kraft, um politisches System zu stabilisieren.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Befreiungstheologie

    Späte Rehabilitation

    Papst nimmt Verurteilung des nicaraguanischen Befreiungstheologen Ernesto Cardenal zurück
    Von Gerhard Feldbauer

Im »Kommunistischen Manifest« heißt es: »Proletarier aller Länder, vereinigt euch!« Aus gutem Grund sollte das weiter unsere Richtschnur sein.

Dietmar Bartsch, Kovorsitzender der Fraktion Die Linke im Bundestag, erläuterte am Freitag im Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sein Verhältnis zur EU
  • Konzerneuropa

    Steuerschlupfloch BRD

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD)wehrt sich vehement gegen Veröffentlichungspflicht von Gewinnen multinationaler Unternehmen in der EU.
    Von Gerrit Hoekman
  • Resitenza

    Zeichen der Stärke

    Vor 75 Jahren Jahren streikten die Arbeiter Norditaliens für ein Ende von Krieg und Besatzung. Die von den Kommunisten organisierte Aktion sollte eine strategische Wende vorbereiten.
    Von Gerhard Feldbauer

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Unverhohlen versucht Deutschland, sich in die inneren Angelegenheiten Venezuelas einzumischen, um Profit für seine Eliten zu ergaunern. «
  • Kuba vor dem Referendum

    »Enormes Vertrauen in die Zukunft«

    Gespräch mit Abel Prieto über Kubas neue Verfassung, die Idee des Kommunismus und den Einfluss von Promis und sozialen Netzwerken
    Interview: André Scheer
  • Krieg der Konkurrenz

    Friedrich Engels veröffentlichte in den Deutsch-Französischen Jahrbüchern im Februar 1844 einen historisch-kritischen Abriss neuzeitlicher Wirtschaftstheorien (Teil II)
  • Role Models an die Front

    Claudia Roth meinte im Bayerischen Rundfunk, auf der Sicherheitskonferenz seien zu viele alte weiße Männer, und setzt sich für eine feministische Sicherheitspolitik ein.
    Von Arnold Schölzel
  • Azoren

    Land in Sicht

    Auf der portugiesischen Inselgruppe der Azoren begegnen sich Europa und Amerika
    Von André Steiniger
  • Mimmi

    Gegen Mitternacht stellt sich eine Mitbewohnerin ein. Eine Maus. Sie klettert am Polsterstuhl hoch. »Mäuschen«, sage ich, »du brauchst unbedingt einen Namen. Wie wär’s mit Mimmi?« »Wunderbar«, piepst es.
    Von Ludwig Lugmeier
  • Sauerteigbrot

    Weich und voller Chemie ist der Mist, der in Supermärkten als Brot verkauft wird. Und viele Menschen verzehren das tatsächlich. Da können nicht nur die Zen-Meister dieser Welt ihre Köpfe schütteln.
    Von Ina Bösecke
  • Kreuzworträtsel

    Das Kreuzworträtsel für Leute mit Köpfchen: Lösungswort herausfinden und Buchpreise gewinnen.