Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Nahost

    Neue Stufe der Eskalation

    Israel bombardiert erneut Ziele in Syrien – doch diesmal wurde zurückgeschossen
    Von Karin Leukefeld
  • Der Aufrüstungsvertrag

    Martin Schulz und Sigmar Gabriel haben in ihrem Duell eindrucksvoll die Haltbarkeit von Versprechen führender Sozialdemokraten zur Schau gestellt. Gleiches gilt auch für die gesamte Außen- und Sicherheitspolitik.
    Von Sevim Dagdelen
  • Nahost

    Im Spannungsfeld

    Tel Aviv und Riad bekämpfen das Gespenst eines »schiitischen Halbmonds« von Beirut bis Sanaa
    Von Wiebke Diehl
  • Libanon

    Handpuppe Teherans?

    Die libanesische Hisbollah ist alles andere als eine Marionette ausländischer Mächte
    Von Wiebke Diehl
  • Großbritannien

    Vorerst kein »Scexit«

    Im September 2014 sah es so aus, als trenne sich Schottland von Großbritannien – über die Geschichte der dortigen Unabhängigkeitsbewegung und die Unterschiede zu Spanien
    Von Jörg Roesler
  • Große Koalition

    »Der Weg zum automatisierten Töten«

    Drohnen und EU-Armee: In Sachen Friedenspolitik ist von der »Groko«-Neuauflage nichts Gutes zu erwarten. Gespräch mit Kristian Golla
    Interview: Gitta Düperthal
  • Konferenz

    Tribunal gegen Verleumder

    In Berlin fand eine Konferenz über diffamierende Antisemitismusvorwürfe statt
    Von Stefan Huth
  • Arbeiterbewegung

    Die Spaltung propagieren

    Die AfD und ihr nahestehende Organisationen drängen in die Betriebsräte. Der Gewerkschaftsbund weiß davon – und gibt sich gelassen
    Von Susan Bonath
  • Arbeitskampf

    Eine Firma reicht

    Der Betriebsrat bei T-Systems nimmt den Kampf gegen die Unternehmensspitze auf
  • Drogen

    »Die Politik tut so gut wie nichts«

    Seit Jahren steigt die Zahl der Drogentoten in Deutschland. Präventionsmaßnahmen bleiben aus. Ein Gespräch mit Urs Köthner
    Interview: Kristian Stemmler
  • Italien

    Gegen Rassismus

    Eine Woche nach den Schüssen auf afrikanische Migranten in der italienischen Stadt Macerata haben dort am Samstag Zehntausende Menschen gegen Rassismus demonstriert.
  • USA

    Hatz auf Freiheitskämpfer

    US-Senatoren: Washington soll Kuba zur Auslieferung politischer Aktivisten zwingen
    Von Volker Hermsdorf
  • Brasilien

    Karawane oder Knast

    Brasiliens Wahlfavorit Lula plant neue Kampagne. Doch statt im Präsidentenpalast möchten ihn seine Gegner bald im Gefängnis sehen
    Von Peter Steiniger
  • Südafrika

    Das Ende naht

    In Südafrika ist die Frage nicht mehr, ob Staatschef Zuma entmachtet wird, sondern wann und wie
    Von Christian Selz, Kapstadt

Ich war nicht so der Filigrantechniker, ­sondern der mit der großen Lunge und ­langen Kondition.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) laut Nachrichtenagentur dpa über sein Können als Fußballspieler
  • Begehrter Rohstoff

    Australiens neuer Boom

    Konkurrenz für dem Quasimonopolisten China: Australien will mit Förderung von seltenen Erden Bergbaubranche erweitern. Nachfrage steigt vor allem wegen des Trends zur E-Mobilität
    Von Thomas Berger
  • Staatsfinanzierung

    Supermacht auf Pump

    Kein echter Shutdown, aber fast ein Showdown: Am Freitag stimmten beide Kammern des US-Kongresses für höhere Staatsausgaben, nachdem ein Senator dies zwischenzeitlich verzögert hatte
  • Droste

    Was erlaube Schuuulz?

    Was für Quallen, was für Qualen! Ein Kommentar meiner politisch instinktsicheren Großmutter zur SPD im Februar 2018 würde mich doch sehr freuen.
    Von Wiglaf Droste
  • Politische Theorie

    Esst mehr Kartoffeln!

    Gibt es gute Manipulation? Eine Studie über Beeinflussung scheitert an einem wichtigen Problem
    Von Detlef Kannapin
  • Film

    Eine simple Rechnung

    Welchen Wert hat ein Menschenleben? Ein Dokumentarfilm über den US-Entschädigungsspezialisten Kenneth Feinberg
    Von Bernd Müller
  • Alles ist vergänglich

    Dieses Jahr bring’ ich keine Geranien auf dem Friedhof, irgendwann muss mal Schluss sein. Voriges Jahr hatte ich auch noch Begonien. Im Topf. Furchtbar, die muss man ja ständig gießen!
    Von Ulla Lessmann
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Klassenanalyse

    Ausgrenzungsmaschine

    Werner Seppmann legt den ersten Band seiner Klassenanalysen vor
    Von Arnold Schölzel
  • Widerstand

    Aufstand gegen die Faschisten

    Simha Rotem kämpfte gegen die Nazis im Warschauer Ghetto. Seine Biographie wurde neu aufgelegt
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Olympia

    Gold in Völkerfreundschaft

    Mit »Smokey Eyes« und Einheitskitsch wirbt Nordkorea bei Olympia um Sympathien
    Von Leonhard Furtwängler
  • Die Wahrheit über den 22. Spieltag

    Selbst nach dem Ende des »Wechseltheaters« um Pierre-Emerick Aubameyang kickt der BVB noch schlecht. Weshalb alle Dortmunder unter ihren Möglichkeiten bleiben, weiß niemand. Es regiert das Mittelmaß.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die nationale Massenhypnose bleibt weiterhin die eigentliche politische Gefahr, der alle, die sich für eine solidarische Gesellschaft einsetzen, gegenüberstehen. «